Probleme mit Kindermalfarbe auf der Kleidung

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von anneswe 05.06.10 - 07:27 Uhr

Guten Morgen,

da ich im Haushalt & Wohnen leider keine Antwort bekommen habe, nochmal die Frage in diesem Forum.

ziemlich blöde Frage aber wir haben ein echtes Problem.
Unsere Maus hat mittlerweile, dass 4. Oberteil nach Hause gebracht mit Tusch- Farbklecksen drauf. Ich habe sie in der Waschmaschine bei 40°C gewaschen und die Flecken gehen einfach nicht raus!

Heute habe ich dann mal im Kindergarten nachgefragt, was das für Speziealfarbe sein soll
Nun steht auf den Flaschen, dass Flecken mit kaltem Wasser und Seife entfernt werden können (ist also scheinbar normale Wasserfarbe). Nun weiss ich nicht, ob man das sofort machen sollte, was natürlich nicht geschehen ist. Nun habe ich die Befürchtungen, dass ich durch das Waschen bei 40°C die Flecken so richtig "eingebrannt" habe. Auch mit Ariel Fleckengel- Vorbehandlung keine Verbesserung.

Hat jemand einen ultimativen Tipp, was ich noch ausprobieren kann???
Es wäre so schade, um die tollen Shirts.

Danke
Anne

Beitrag von pinklady666 05.06.10 - 11:27 Uhr

Hallo Anne

Ist das die Fingermalfarbe?
Also mit der habe ich auch so meine Probleme. Besonders grün geht überhaupt nicht mehr raus (hat mir mal ein Kind über die Hose gekippt). Habe mir deshalb extra "Arbeitskleider" gekauft (Takko, Kik und Co), die ruhig mal was abbekommen können.
Meine Tochter zieht ebenfalls nur Kleider in den Kindergarten an, die sie dreckig machen darf (meist von der Börse, sehen noch top aus, können aber leichten Herzens entsorgt werden, wenn sie hartnäckige Flecken haben; das tut im Geldbeutel nicht so weh).
Frag in der Kita mal, ob sie den Kindern Malkittel anziehen können (auch alte Hemden leisten gute Dienste). Sollte eigentlich Standart sein, wenn man mit sowas arbeitet, erspart viel Ärger mit den Eltern.
Und für die verfleckten Kleider, probier mal Dr. Beckmanns Fleckenzwerge aus. Die sind super und kriegen fast alles raus.

Liebe Grüße

Bianca

Beitrag von gussymaus 05.06.10 - 19:37 Uhr

an die malkittel hab ich gar nicht gedacht... hab das für so selbstverständlich gehalten... bei uns geht aber auch da immer mal was durch oder dran vorbei - weil die kinder natürlich die pullis anlassen und so die ärmel drunter raus schauen... und ich zieh miene extra tshirts als unterhemden an, damit sie für sowas die pullis ausziehen können :-[ aber egal: mit der buddelkleider beschaffung mach ich es wie du... und was dann ab ist ist eben ab #cool

so fleckenzeug wollte ich mir auch mal hinpcken, aber wie ich dann den preis gesehen habe, für EINE EINZIGE sorte flecken, da hab ich die schön da gelassen... was mit 60° nicht ruas geht bleibt drin...

Beitrag von muffy83 05.06.10 - 13:49 Uhr

Huhu,

wir haben letztens auch mit Fingermalfarbe rumgesaut.
Die Klamotten haben auch ziemlich was abbekommen.
Ich hab die Sachen dann ins kalte wasser gelegt und erstmal einweichen lassen.
Hab sie ca. 1 std drin gelassen.
Danach nahm ich die wäsche raus und hab auch die Flecken (klingt zwar blöd, aber den Tipp hat mir meine Schwester gegeben) Spülmittel gegeben und es dann verrieben und dann nochmal in das Wasser und gut ausgedrückt.

Dann hab ich die Sachen in die Waschmaschine gesteckt und hab die Sachen auch 40Grad gewaschen und die Flecken gingen wirklich raus.
Mach ich auch mit Grasflecken so. Und es funktioniert wirklich gut#pro

Ach ja, du solltest dich sachen zuerst behandeln und dann waschen. Wenn du sie Sachen schon gewaschen hast ohne zu behandeln dann gehen die Flecken meistens nicht raus.

Beitrag von gussymaus 05.06.10 - 19:39 Uhr

"Ach ja, du solltest dich sachen zuerst behandeln und dann waschen. Wenn du sie Sachen schon gewaschen hast ohne zu behandeln dann gehen die Flecken meistens nicht raus."
#pro jepp... oftmals reicht soghar das einfahe einweichen ohne spüli, aber spüli ist prima... auch gegen schmier und fettflecken auf buntwäsche, wo man mit schärferem ja nicht bei kann... oder spiritus, ist nicht ganz so scharf wie waschbenzin..

Beitrag von gussymaus 05.06.10 - 19:35 Uhr

da meine jungs sich alles mögliche ins hemd kleckern - wenns kein farbe ist dann schwarze schmiere, rost gras oder mag der himmel wissen was alles, ziehen sie nur tshirts zum kiGa an, die eben dann fleckig bleiben und auch so wieder angezogen werden. sie haben viele dunkle oder bunt gemusterte, oder weiße die man kochen und chloren kann... alle andere bringt ja doch nichts...