Tipps: Übungen um das Krabbeln zu fördern

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von jama2006 05.06.10 - 08:24 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

unser Kleiner ist nun 11 Monate und m.M. motorisch etwas entwicklungsverzögert. Zumindest ist er dies im Vergleich zu seinem großen Bruder. Der war früher in allem schneller, aber er war ja auch das einzige Kind und alles hat sich nur um ihn gedreht. Ein zweites Kind läuft leider immer so ein wenig daneben und muss sich die Aufmerksamkeit teilen.

Ich finde es ja erst einmal nicht so schlimm, wenn er länger braucht, aber manchmal habe ich auch den Eindruck, dass man ihn vielleicht durch einfache Übungen unterstützen könnte. Und solche Übungen suche ich.

Also anstatt zu krabbeln robbt er und dass immer auf dem gleichen Arm. Ich bin kein Experte, aber mir wäre wohler, wenn er seine Arme dabei abwechselnd benutzen würde. Aber das tut er leider nicht.

So und nun meine Frage an Euch. Kennt jemand Übungen um das Krabbeln sanft zu fördern?

Für zahlreiche sinnvolle Tipps wäre ich sehr dankbar!!!

Vielen Dank im Voraus und lG


JaMa#blume


P.S. Spätestens bei der U6 wird der KiA ja etwas dazu sagen, aber bis dahin ist ja noch ein Monat Zeit, die wir vielleicht durch gezielte Übungen sinnvoll nutzen können.

Beitrag von anela- 05.06.10 - 08:33 Uhr

Erstmal ist das alles normal. Er ist halt nicht von der "schnellen Truppe". Tipps weiß ich leider keine.

Meine Nichte hat auch lange gerobbt und ist dann gleich zum Laufen übergegangen. Erst danach konnte sie dann auch krabbeln

Beitrag von centra20 05.06.10 - 09:11 Uhr

Hallo,

mein kleiner ist jetzt 11 1/2 Monate.
ich war am Mittwoch bei der U6 und habe gesagt mein kleiner kann nur robben,da sagte die Ärztin das wäre normal.
So und seit Donnerstag kann er aufeinmal krabbeln hätte im Traum nicht mehr daran gedacht das er das noch machen würde ich dahcte er lässt es aus.
Geht er den mal in den Vierfüssler oder das auch nicht ?
Aber das ist alles ganz normal.

liebe grüße und einen schönen sonnigen Tag

Beitrag von yuka 05.06.10 - 09:23 Uhr


Guten Morgen!

ich fand das Buch "Babys in Bewegung" sehr gut:

http://www.amazon.de/Babys-Bewegung-Spielerisch-ersten-Schritt/dp/3437483900/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1275722414&sr=8-1

Da geht es nicht so sehr um, dass "wann muss"...und die spielerischen Übungen kann man gut zuhause machen...

LG, Yuka

Beitrag von jama2006 05.06.10 - 23:33 Uhr

Hallo Yuka,

mir ist es auch rel. schnuppe, wann ein Baby angeblich was zu können hat, mich beunruhigt nur ein wenig, dass er sich immer auf demselben Arm abstützt beim robben. Na ja spätestens bei der U6 wird der KiA mir mehr sagen können.

LG
Andrea

P.S. Das Buch sieht schon mal vielversprechend aus. Danke!

Beitrag von rike29 05.06.10 - 10:42 Uhr

Hallo!

Ich denke, das ist alles vollkommen im Rahmen und normal. Unsere Große konnte damals auch lange "nur" robben, auch nur mit einem Arm. Mit 12,5 Monaten hat sie es dann geschafft zu krabbeln. 4 Wochen später ist sie dann frei gelaufen. Jetzt ist sie 5 Jahre alt, motorisch super fit und es spielt überhaupt keine Rolle mehr, dass sie erst so "spät" gekrabbelt ist.
Das kommt alles von allein. Also bleib entspannt und warte einfach ab. Jedes Kind hat das Recht auf sein eigenes Tempo.

LG
Ulrike mit Amelie (5 Jahre) und Hannah (7 Monate)

Beitrag von jama2006 05.06.10 - 23:30 Uhr

Hallo Ulrike,

dann besteht ja noch Hoffnung. ;O)

Mich beunruhigt ja eigentlich nur, dass er sich immer nur auf demselben Arm beim robben abstützt. Alles andere sehe ich tatsächlich eher entspannt.

LG
JaMa

Beitrag von nadoese 05.06.10 - 15:14 Uhr

Hallo!
Kennst du Baybo?
Ich habe noch einen abzugeben, meld dich einfach bei Interesse....unsere Physiotherapeutin hat ihn uns damals empfohlen zur -Unterstützung! LG

Beitrag von jama2006 05.06.10 - 23:27 Uhr

Hallo,

danke für Deine Antwort. Habe mal kurz gegoogelt, da ich vorher noch nie von "Baybo" gehört habe.

Was möchtest Du denn dafür haben?

LG
JaMa

Beitrag von nadoese 06.06.10 - 00:02 Uhr

Würd dir gern über VK schreiben aber geht irgendwie nicht...:-( schreibst du mich mal an? Vielleicht gehts dann....lg

Beitrag von nadoese 06.06.10 - 13:02 Uhr

:-[:-[:-[ Ich kann dir nicht antworten auf deine Mail....du musst wohl erst etwas umstellen in deinen Einstellungen.....mir wird gesagt das du keine Nachrichten empfangen kannst. :-(