Jammerposting - schon mehr als 14 Tage erkältet

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mick 05.06.10 - 09:54 Uhr

Guten Morgen!
Ich muss mal jammern. Jetzt ist meine Erkältung wieder schlimmer. Heute Nacht konnte ich bis 4 nicht schlafen, weil ich so schlimme Ohrenschmerzen hatte. Habe dann ein Paracetamol genommen - dann konnte ich einschlafen. Die Nebenhöhlen sind dicht, der Husten quält, löst sich aber, und heute morgen waren die Augen so was von verklebt und knallrot. Mein Kopf platzt beim Bücken. Ich glaube heute Nacht ist ein LKW über mich drüber gefahren. Ich nehme bereits seit 14 Tagen Nasenspray, weil alles andere nicht hilft und ich sonst einfach keine Luft bekomme. Habe so schon Probleme mit der Luft. Bin soooooo schlapp.
Und jetzt noch die Wärme ...
Sorry fürs Jammern und danke fürs Zuhören
Mick

Beitrag von mausi6375 05.06.10 - 09:59 Uhr

hallo mick,

lass bloß das nasenspray weg!!!!!!!!
ganz schlimm!!!!!!
höchstens meerwasserspray zum befeuchten!!!!
nasenspray zieht die gefäße zusammen, alle!!!!! auch plazenta und gebährmutter ganz ganz schlimm!!!!
liege auch zuhause mit bakteriellem infekt. habe erst am dienstag antibiotika bekommen und habe vom schlimmen husten seit do blutungen.
tu mir einen gefallen, geh schnell zum arzt und lass dir was anständiges verschreiben, deinem krümmel zuliebe.

ich hab die ganzen hausmittelchen hinter mir, inhalieren, globulies, nasendusche, zwiebelsirup.....

aber meinem krümmel hat s eher geschadet, das ich selber herumhantiert habe!!!!

liebe grüße
maren

Beitrag von happyverheiratet 05.06.10 - 10:19 Uhr

Ich habe mich bei meinem Mann angesteckt. Dienstag find es mit Halsschmerzen an und inzwischen sind die Nebenhöhlen zu und ein Husten quält mich.
War Freitag beim Arzt und habe Sinupret und Bronchipret verschrieben bekommen. Noch kann ich keine wirkliche Linderung feststellen. Okay, die Halsschmerzen sind besser.

Hast Du es schon mal mit Inhalieren und Nasendusche versucht? Mir hilft das für die Nase!
Gestern abend habe ich dann warme Milch mit Honig getrunken. Hat den Hals wirklich beruhigt.
Und dann haben wir heute diesen Zwiebelsaft angesetzt. Haben wir noch nie ausprobiert.

Aber lass wirklich das Nasenspray weg. Geh heute lieber zum Bereitschaftsdienst oder ins Krankenhaus. Du brauchst wahrscheinlich wirklich ein Antibiotikum. Mußte ich auch schon nehmen und wenn jetzt nichts hilft, werde ich bestimmt auch nicht drum herum kommen. Aber lieber so, als dass wir uns ohne Ende quälen und der Bauch vor Schmerzen krampft.

Gute Besserung und geh zum Arzt!!!

Beitrag von schmerle123 05.06.10 - 10:51 Uhr

ich fühle mit dir....laufe jetzt seit 3 wochen damit. habe auch alles mitgenommen, was geht. von halsschmerzen über ohrenschmerzen, bis hin zur heftigen bronchitis und nasennebenhöhlen. das einizge was ich mache (machen kann) sind säuglingsnasentropfen (jaaa, die darfst du nehmen), mal ne paracetamol wenns zu doll wird und inhalieren mit kamillenblüten (kriegst du aus der apotheke). wenn fieber hinzukommt, dann sollte ein antibiotikum verschrieben werden. wollte mein doc schon machen, aber ich habe eben keines und halte das irgendwie aus #schwitz

gute besserung!!