BV ja oder nein

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von fienchen99 05.06.10 - 10:25 Uhr

guten morgen alle miteinander,

ich erklär mal kurz. ich arbeite in einem altenheim und habe schon eine tochter.nun bin ich wieder ss und freue mich sehr. ich habe wegen meiner tochter die letzten 2 jahre nur nachtschichten gemacht um am tage da zu sein das ging ganz super. jetzt darf ich keine nachtschichten mehr machen und muss in den tagdienst. weil ich meine kleene aber morgens um 7 in den kindergarten erst bringen kann kann ich nun nur spätdienste unter der woche machen und sehe sie dann kaum mehr.zudem merke ich wie belanstend die arbeit ist auch wenn mir die kollegen sehr helfen.
ich habe mit meinem chef gesprochen und er hat mir gesagt ich solle mir bis heute überlegen ob ich ein bv einholen will oder weiterarbeiten. er setzt mich nicht unter druck und sagt ich könne jederzeit sagen ich kann nicht mehr .er ist wirklich sehr kollant in der hinsicht.
was würdet ihr nun tun. ich möchte auf keinen fall dass meine kleene denkt nur weil mama baby im bauch hat kann sie mich nun nicht mehr sehen.sie ist erst 3 jahre alt und weint oft wenn ich zur arbeit gehe. die arbeit macht mir spaß aber das schlechte gewissen meiner tochter gegenüber überwiegt. was würdet ihr machen???

lg fiene;-)

Beitrag von emilysmami 05.06.10 - 10:36 Uhr

Ich würde daheim bleiben!
Bin auch schwanger (31+3) und habe eine kleine Tochter (2) und glaube mir, das wird noch anstrengend genug!
Füße hoch, so lange es geht... und wenn dein Chef das recht locker sieht, ist das doch toll!
Alles Gute.

Beitrag von inoola 05.06.10 - 10:42 Uhr

hallo,

also wenn die arbeit im spätdienst dir zu schaffen macht. würde dir denn ein eingeschränktes BV helfen?
also quasi nur die halbe arbeitszeit?

dein chef ist ja wirklich nett. kann aber auch verstehen, das du dich entscheiden sollst. dann kann er ja auch besser planen. und wenn du ein bv hast, bekommt dein chef ja dein gehalt von der kk wieder, und kann einen ersatz für dich einstellen.

auf der anderen seite... ich hab meine arbeit auch sooooooooooo vermisst. du hättest aber deine kleine tochter zur ablenkung.

also ich denke, wenn dein AG dir ein BV anbietet, und du die arbeit als anstrengend empfindest... naja, es wird ja nich leichter mit dickem bauch. und das deine tochter den mama-mangel mit dem baby in verbindung bringen könnte. wäre natürlich auch möglich.

also ich würde an deiner stelle eher zum bv tendieren.

lg Inoo

Beitrag von mel26480 05.06.10 - 10:43 Uhr

wenn du die möglichkeit hast, dann bleib daheim.

vor allem in diesem beruf ist ein bv eigentlich normal... du darfst ja fast nichts mehr machen.

daheimbleiben!!! für dich und die kleine. genießt den sommer


ich muss in 2 wochen wieder anfangen zu arbeiten... und bekomme weder BV noch ne Krankmeldung

lg
melanie mit Robin (fast 3) und Baby-Schmetterling (21.SSW)

Beitrag von huhu79 05.06.10 - 10:53 Uhr

hallo,

es ist keinesfalls normal,in diesem beruf ein BV zu bekommen.sobald komplikationen auftreten,ist es logisch,aber wenns einem gut geht,dann kann man bis zum mutterschutz arbeiten.frage ist nur,ab man lust dazu hat oder nicht#aha

Beitrag von schmerle123 05.06.10 - 10:45 Uhr

sorry, aber ich persönlich sehe in deinem fall keinen medizinischen grund für ein bv. deine gesundheit und das des ungeborenen sind auf grund dieser umstände nicht gefährdet. wenn dein chef so kulant ist, dann lässt sich auch an den arbeitszeiten was regeln, zb zwischendienste etc....ich kann zwar mit dir fühlen, da ich selbst aus der pflege komme, aber da gibt es nunmal gesetzliche richtlinien - sonst würds jeder machen, nur weil es nicht so toll in den tagesablauf passt!

lg und alles gute!!

Beitrag von huhu79 05.06.10 - 10:49 Uhr

hallo,

also es ist schon erstaunlich,aus welchen gründen hier beschäftigungsverbote gegeben werden sollen#kratz
nur weil du sonst spätschichten machen müsstest,soll die kk dein gehalt zahlen??dein glück,wenn dein AG so locker drüber denkt,dann muss er dir aber das BV erteilen.wobei ja auch hier der grund sein muss,dass er dir keinen geeigneten arbeitsplatz bieten kann?!wenn das der grund wäre,dann könntest du eins bekommen.lese ich hier jedoch nicht raus.
es gibt so viele möglichkeiten und bestimmt eine lösung wegen deiner tochter,aber deshalb ein BV ist mehr als lächerlich,sorry!
ach übrigens,ich bin auch altenpflegerin und liege seit 3 wochen mit blutungen zuhause.ich werde wohl ein BV bekommen,weil gefahr fürs baby besteht.
gruss

Beitrag von chani79 05.06.10 - 11:11 Uhr

Erstmal herzlichen Glückwunsch.

Die Arbeit in der Altenpflege ist ja nicht gerade die einfachste, wie das heben und transferieren von den Bewohnern, das lagern und und und. Das wäre für mich eher der Grund über ein BV nachzudenken.

Aber warum probierst du nicht einfach aus, mit deinem Chef zu sprechen und dann Arbeitszeiten wie z.B. 7.30-14.30 Uhr oder so auszumachen?! Alle 2 Wochen einen Samstag arbeiten, sollte dich auch auf deine Stundenzahl bringen. So kannst deine Kleine noch in den Kindi bringen und gehst dann zur Arbeit. Sie kann dann da evtl. zu Mittag essen und danach holst du sie wieder ab?!

Bei den Spätdiensten musst du ebenfalls bedenken das du nur bis 20Uhr arbeiten darfst.

Lg Meli

Beitrag von fienchen99 05.06.10 - 13:01 Uhr

Hallo Meli

ich habe lange mit meinem chef gesprochen. er kann mir keinerlei zwischendienst geben auch kann ich nicht morgens um 7.30 Uhr anfangen, weil laut seiner aussage da sturmzeit auf station ist.
er hat mir dann von sich aus nahe gelegt über das Bv nachzudenken, weil er in der vergangenheit schlechte erfahrungen gemacht hat. da haben sich schwangere dann öfter krank gemeldet und sind immer nur kurze zeit wieder arbeiten gekommen somit musste das gesamte team immer wieder einspringen. ich selbst habe in meiner ersten ss fast bis zum schluss voll angepackt. dann wurde aber bei mir ein gestations diabetes festgestellt und ich hatte ab dem 6. monat vermehrt wehen die mich dann auch ins krank geschickt haben. in meiner 2. ss ist alles anders. ich merke von anfang an wie sehr ich in den bauch arbeite und wie sher mein kreißlauf schlapp macht.ich ,merke meinen bauch sehr stark, also ich meiner das ziehen und zwicken. das bremst mich stark aus.
mein chef kann mich gut verstehen da seine frau auch ss ist ein paar wochen weiter als ich. es ist ein einziger zwiespalt. es ist schwer, weil ich schon merke wie anstrengend die arbeit ist und wie sehr ich "zur last falle". zudem noch die verantwortung zu hause (die jede ss mit kindern kennt)

oh mann das war jetzt viel#bla

also mein chef sagt ganz klar einen arbeitsplatz andem er mich komplett entlasten kann kann er mir nicht schaffen und ihm selbst ist es lieber ich gehe in bv als krank zu sein.

auch wenn jetzt viele bestürzt sind. ich denke ich werde meinem chef gleich sagen, dass ich in bv gehe, um alles zu entzerren. so kann er ersatz für mich holen der richtig anpacken kann und ich bin für meine familie fit wenn sie mich braucht vor allem für unseren krümel. in meiner ersten ss habe ich geochst wie ne blöde und hatte letzlich auch nichts davon, außer dass ich nicht nur zu hause war!!

also sorry an alle die das nicht nachvollziehen können und ein dankeschön an alle die mich vestehen!!!!!!

ich wünsche uns allen trotz meinungsverschiedenheiten eine wundervolle kugelzeit

#torte für alle

Beitrag von roxy262 05.06.10 - 17:27 Uhr

also ich finde auch das ein bv den frauen zusteht bei denen es med. notwendig ist da eine gefahr für das baby besteht.
rede doch mit deinem chef oder versuche es mit verkürzten arbeitszeiten, solange wie keine gefahr besteht würd ich arbeiten gehen, klar das deine tochter weint wenn die mami ned da ist, aber macht das nicht jedes kind?
dein chef ist doch so kulant dann versuch gemeinsam mit ihm eine lösung zu finden, aber ich denke ein bv muss nicht sein
allgemein gehen leider die ärzte viel zu locker damit um und geben ein bv obwohls ned notwendig ist...

lg

Beitrag von fienchen99 06.06.10 - 16:31 Uhr

so nun mal klartext:

MEIN CHEF KANN MIR KEINE ANDEREN DIENSTE GEBEN ICH HABE MIT IHM GESPROCHEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

und

MEIN CHEF IST SELBST DER MEINUNG DASS ES BESSER FÜR ALLE IST EIN BV EINZUHOLEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

zudem finde ich es grade lächerlich zu sagen das steht nur frauen zu die es brauchn vom med standpunkt aus, denn HARZ 4 beziehen auch oft leute wo ich denke das ist raus geschmissenes geld weil die einfach nur faul sind und nicht arbeiten wollen. (gibt ausnahmen keine frage)

so nun gibt es dieses bv und es ist nicht verschwendet in einem fall wie meinem, denn sonst würden die strenger nachforschen.

so nu hab ich mich genug aufgeregt. bv hole ich mir ist mit chef besprochen und es sind alle der gleichen meinung dass es besser so ist,sowohl für die kollegen als auch für mich und krümel!!!!!!!!!

ende der durchsage