Gestose: ab wann wird ein hoher Blutdruck / Puls bedenklich?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von emilysmami 05.06.10 - 10:33 Uhr

Hallo Mädels.

Habe heute morgen mit erschrecken festgestellt, dass ich einen Blutdruck von 140/90 habe (normalerweise hab ich einen sehr niedrigen Blutdruck...)

Ja und der Puls liegt auch immernoch zwischen 110-125 Schlägen pro Minute.

Jetzt war ich ja gestern eh im Krankenhaus zum CTG und habe das mit dem hohen Puls auch angesprochen, und die meinten, das sei nicht so schlimm, da war der Blutdruck allerdings noch niedrig (ich hab immer so 100/70)...

Eine Bekannte macht mich jetzt voll verrückt wegen Gestose (Schwangerschaftsvergiftung) da ich auch schon viel wasser eingelagert haben

Was meint ihr???

Nochmal ins KH fahren und das mit dem hohen Blutdruck ansprechen, oder bis Montag abwarten, denn da haben wir ja eh den nächsten Oberarzttermin im Krankenhaus (weil unsere Mausi ja nicht so gut wächst im Bauch und deshalb eh schon früher geholt wird, also spätestens nach der 34.SSW...)

Liebe Grüße Nora (31+3)

Beitrag von alessa-tiara 05.06.10 - 10:40 Uhr

hallo ich denke nicht das du einen gestose hast. bei einer gestose hat man auch eiweiss im urin.. ich hatte auch wasser eingelagert nämlich soviel das deswegen bei mir die schwangerschaft beendet worden ist..... höheren blutdruck hatte ich auch aber das kam wohl wegen dem wasser.. ich hatt keine gestose

wenn du aber im rechten oberbauch schmerzen bekommen solltest, fahr bitte ins KH..


LG

Beitrag von emilysmami 05.06.10 - 10:45 Uhr

Nee, also Schmerzen hab ich garkeine, meine Mausi ist sogar wieder mal voll aktiv heute und tritt um sich... *hihi*!

Beitrag von 4ermami 05.06.10 - 11:11 Uhr

Hallo,

Habe gleiches Problem, ich war am Do. Im KH, sollte ich von meiner FÄ, weil mien Blutdruck auch immer etwas über die Grenze von 140/90 geht, der untere Wert ist aber der Wichtiger!

Ich habe gesagt bekommen, ich soll mich abschotten! Bei 4 Kindern! Nun bekomme ich eine HHH, für die Tage wo mein Mann arbeitet!

Bei mir ist es so, dass sobald ich mich mehr bewege oder etwas mecker, der Blutdruck hoch geht! Urin und Blut ist alles bestens! Trotzdem, wenn der Blutdruck weiter hoch geht und ich ihn nicht unten halten kann, muss ich ins KH zur Beobahctung!!#schock Mein Blutdruck war da nämlich auch nur bei 120/70, aber ich war eine halbe Stunde am CTG und total entspannt! Sie wollten mich gleich da behalten!

Ich würde einfach drauf achten das er unten blleibt, weil sich daraus eine Gestose entwickeln kann! Ich muss dazu sagen, ich habe in der 1. SS eine Gestose gehabt und in der 2. Eine Beginnende!

Alles Gute Melanie 34.SSW

Beitrag von sanne1978 05.06.10 - 12:22 Uhr

Hey ,

ganz ruhig . Also der Normale Wert ( nennt sich hochnormal , google das mal ) liegt bei 140/90 also was DAUERHAFT dadrüber ist ,sollte durch einen Arzt beobachtet werden und evtl medikamentös eingestellt werden .
DAUERHAFT bedeutet also immer ,ich bin seit jeher Blutdruck Patient und von daher ein wenig informiert - dein RR unterliegt Schwankungen am Tag , d.h er steigt manchmal um bis zu 50 mm/hg höher - das kann aber 5 Minuten später wieder weg sein .
Ich z B habe abends um 22 Uhr immer einen Wert von 138 / 97 oder ähnlich , da bin ich in absoluter Panik zu meinem Internisten gerannt , der mich anlächelte und sagte " Mädel , der schwankt doch -wenn er dauerhaft in der Höhe ist ,kommste wieder" , das ist ein sehr erfahrener Internist . Deswegen soll man immer zur selben Zeit messen,am besten zweimal , den unteren Wert nehmen ( ich z B bin auch immer vorher aufgeregt ) , 5 Minuten gesessen haben in Ruhe , nicht dabei reden etc.
Auch im KH sind sie eher beruhigt,während ich Panik schiebe . Man muss den RR immer im Tagesdurchschnitt sehen .

Mach dir also nicht soooo einen Kopf . Beobachte ihn , und bespreche das mit den Ärzten - aber meiner liegt dauerhaft in dem Bereich ( trotz Medis übrigens ) und alle sind zufrieden .

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig Sorge nehmen .

LG Sanne1978

Beitrag von happyverheiratet 05.06.10 - 14:23 Uhr

Super erklärt! Bei mir ist auch so! 140/90 sind bei mir gute Werte! Und Aufregung ist wirklich kontraproduktiv. Seid ich nicht mehr stündlich messe, ist mein Blutdruck viel ruhiger.

Beitrag von mia-julie 05.06.10 - 14:26 Uhr

Ich hatte bei de 1. Schwangerschaft eine Gestose - 140/90 war das erste Anzeichen + Verkalkung der Plazenta (29. Woche schon).
Bis zur 36. Woche kamen noch schlechte Urinwerte überall +++, leichte Wassereinlagerungen etc... und zum Schluß ein Blutdruck von 180/110 (!)
Im übrigens - normalerweise habe ich sonst so 80/60 ...

Und dann hat mich die Ärztin ins KH eingewiesen, bei 37+0 und unsere Kleine mußte geholt werden, eine Einleitung hätte ich nicht mehr geschafft. Und sie wohl auch nicht...

Es könnte also schon sein, daß Du auf dem Weg dahin bist...
aber vielleicht kannst Du Deine FÄ fragen, ob Du öfter zur Kontrolle gehen kannst. Meine Ärztin hat direkt ab 30. eine Kontrolle alle 3 Tage angeordnet und das war auch gut so, sonst wäre es evtl zu spät gewesen.

Ich selbst habe den hohen Blutdruck nicht bemerkt, auch nicht das Wasser, mir ging es halt nicht wirklich gut.

In der 2. Schwangerschaft habe ich übrigens überhaupt keine negativen Werte, alles perfekt, vom Eisen bis zu den Urinwerten, auch Plazenta noch bestens, bin ja schon 35. Woche...

Dafür hat mein Kind eine Gaumenspalte...

Und mein erstes war topgesund.

So ist das. Eine Schwangerschaft ist auch ein Stück Glücksspiel...

Ich drücke Dir die Daumen, sei aufmerksam und nehme Kontrollmöglichkeiten wahr.
Evtl noch Hebamme zusätzlich schon beanspruchen.

LG und alles Gute,
Mia