mein Sohn (20 Monate) will mich schlafen legen!

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von birgit14 05.06.10 - 11:18 Uhr

hallo - mein Mann und ich - wir sind ja selber schuld. Unser sohn ist seid geburt an so ein unglaublich braver schläfer. ich habe ihn in sein bettchen gebraucht - gute nachtgeschichte bussi und bin aus dem zimmer gegangen. Unser sohn hat geschlafen - die ganze nacht!!! von 19:30h - 19:00h in der früh!!!!
Dann haben wir (dummerweise) angefangen weil er sooo süß ist uns auf das Sofa neben dem Gitterbett hin zulegen. . . . um unsern Sohn beim einschlafen zu zusehen!!! SOOOO . . . und jetzt ist es so weit!

Unser sohn zeigt mit dem finger auf das Sofa wir müssen uns hinlegen dann klettert er in sein gitterbett (ich habe die 2 gitterstebe rausgenommen) und dann gaukelt er so lange werum bis wir eingeschlafen sind (wir stellen uns schlafend) und erst dann legt er sich nieder und schläft!!!

DUMM wie wir sind haben wir jetzt dieses Spiel eine zeit lang mitgespielt - und gestern am abend war es mir zu dumm.
Sobald ich das zimmer verlasse (so wie früher) beginnt ein schrei-theater. Er klettert aus seinem bett, ist bitter böse kommt ins wohnzimmer, nimmt mich bei der hand und zieht mich in sein zimmer und zeigt auf das sofa wo ich mich hinlegen soll. Das haben wir 20 mal wiederhollt bis mein mann gesagt hat - lass es ich leg mich hin.

Nach 20 minunten hat er geschlafen!!!!!

Toll - mein Kind sagt mir schon jetzt was ich tun soll!!! :-[

Beitrag von loewenhummel 05.06.10 - 13:19 Uhr

Sorry, aber #rofl
Ist doch immerhin ne tolle Geschichte, die ihr noch in 50 Jahren erzählen werdet ;-)
So macht man halt seine Erfahrungen, keiner macht alles von Anfang an richtig, wir haben auch oft "Schlafkämpfe" in letzter Zeit wegen zu wenig Konsequenz mit Einschlafritual, aber ich arbeite dran #schwitz

Beitrag von akti_mel 05.06.10 - 13:59 Uhr

Dein Kind sagt Dir nicht, was Du tun sollst - es zeigt Dir was es braucht. Und das ist nun mal die Gewissheit, dass Du ihn zum Einschlafen nicht allein lässt. Das ist ganz normal. ;-)

Beitrag von blumella 05.06.10 - 19:45 Uhr

Nee, glaube ich in dem Fall nicht.
Für mich sieht es eher danach aus, dass er so langsam entdeckt, dass er auch mal der Bestimmer sein kann.

Unser Muckel hatte jetzt eine zeitlang den Spleen, dass sie unbedingt noch was trinken musste, wenn sie schon im Bett lag, obwohl es zum Abendbrot kurz vorher noch genug zu trinken gab.
Es ging einfach nur darum zu prüfen, ob auch jemand mit Wasser kommt, wenn das Muckel das so will.
Nach gut einer Woche ging es dann von selbst weg.

Wenn es Euch zu sehr nervt, dann ab jetzt konsequent und liebevoll zwar hingehen, wenn er ruft oder ins Wohnzimmer kommt, aber dann den Zwerg ins Bett bringen und das Zimmer wieder verlassen.
Ich drücke Euch die Daumen, dass Ihr die stärkeren Nerven habt!

Beitrag von co.co21 05.06.10 - 15:25 Uhr

Sorry, aber das ist wirklich total süß #rofl

Klar, ich weis, dass euch das total nervt, aber ich denke, das wird nur eine Phase sein und geht auch wieder vorbei, zur Zeit will er halt mit euch zusammen einschlafen.

vielleicht findet ihr ja im Laufe der Zeit was andres, wodurch er dann schon einschläft, wie eine spezielle Geschichte, ein Lied etc.

LG Simone mit Lara (die noch nie allein eingeschlafen ist...)

Beitrag von mamamia-1979 05.06.10 - 21:05 Uhr

Hallo

Und wo ist jetzt dein Problem#gruebel. Das dein Sohn gerne die Nähe seiner Eltern beim Einschlafen hat. Ist echt so schlimm sich daneben zu legen?


Gruss