Auf Zahn gefallen!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von annab1971 05.06.10 - 13:45 Uhr

Hallo!

Bruno, 2 J., ist heut vormittag beim toben auf Stein gefallen.Auf den Mund.Abgesehen davon das die Lippe dick und aufgeplatzt ist ist es rund um den vorderen Schneidezahn ebenfalls blutig.Bruno kann nicht abbeissen mit dem ZAhn und weint dann und sagt aus und es blutet auch immer noch ein wenig..Wackeln tut der Zahn aber nicht so sehr würde ich sagen. Bruno lässt mich da nicht ran und weil alles so blutig ist gehe ich ungern mit Fingern ran..

Nun hat hier heut kein ZAhnarzt auf und Zahnklinik würd ich ihm eigentlich nicht zumuten wollen zumal die ewig weit weg ist..

Hat einer von Euch Erfahrung?DA kann man doch eh nicht soviel machen, oder?

Lg

Anna

Beitrag von schliessmuskel85 05.06.10 - 14:03 Uhr

Hey Anna!
Und wenn du mal zum Kia gehst? Der kann dir vielleicht wenigstens sagen ob du in die Klinik gehen solltest oder nicht...

Scorpio+#baby+#baby

Beitrag von whiteangel1986 05.06.10 - 14:06 Uhr

nein, ich würde da nichts weiter daran machen. Lass es erstmal ruhen. Evtl. heute abend nochmal nachschauen wie es aussieht. ggf. heute noch brei-nahrung, oder was halt nicht weh tut beim essen. Wenn er arg weint, vielleicht noch nuckel aber mehr würde ich nicht machen. Der zahn ist noch drin, wenn es montag noch weg tut geh dann zum arzt vorher würde ich da nix machen. Somal der kleine vielleicht gar keine schmerzen mehr hat, nur beim essen oder permanent nachsehen wo er wieder daran errinnert wird und eher aus angst weint, das du den "AUA-Zahn" anfässt.

Gute besserung WhiteAngel