Fontanelle

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von newlife22 05.06.10 - 17:20 Uhr

Mir ist gerade bei meinem Sohn aufgefallen, dass sie Kopfhaut über der Fontanelle ganz gelblich schuppig ist, aber nur da. Zudem ist ein etwas dickerer "Pickel" auf dem Kopf... nun mache ich mir sorgen.. Kennt das jemand? - Was kann das sein?
MfG Sandra

Beitrag von tweety25883 05.06.10 - 20:21 Uhr

Hallo

Das gelblich schuppige ist Milchschorf. Meine hatten das auch überwiegend auf der Fontanelle. Meine Große hat das immernoch, nur an anderer Stelle, wenn sie einen Infekt hat (sie ist mittlerweile 7 Jahre)

LG Tweety

Beitrag von newlife22 05.06.10 - 21:13 Uhr

Achso, ich dachte das hört irgendwann im Säuglingsalter auf mit dem Milchschorf, denn das hatte er auch mit 3-6 Monaten.
Naja wenn du sagst, dass sie das bekommt, wenn sie ein Infekt hat, dann kan mein kleiner es vielleicht wg. dem Schnupfen bekommen haben...
danke, bin etwas beruhigter
Sandra

Beitrag von tweety25883 05.06.10 - 21:54 Uhr

Meine Kinder haben beide eine Ekszemneigung und da kommt es oft vor, dass sie Milchschof bei Infekten haben. Hab mir auch immer einem Kopf gemacht. Bei meiner Großen ist es mit den EWkszemen so gut wie weg. Vielleicht 2 mal im Jahr eine Stelle, aber den Milchschorf hat sie nach wie vor. Mein Sohn hat keinen Milchschorf, auch nicht bei Infekten. Dafür um so mehr Ekszeme oder Auschläge.

Ich kann nur raten, am Wochenende auf diese Stelle etwas Babyöl oder Olivenöl zu reiben. Das weicht es schön auf und kommt beim kämmen einfach runter. Nur nicht versuchen abzuziehen, da hast du nur unmengen Haare mit dran.

LG Marlene