Habe tierische Angst - bitte helft mir...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von annemie1985 05.06.10 - 19:23 Uhr

Hey Mädels...

Ich bin heute ssw 9 +1 und freue mich tierisch drüber, dass es endlich geklappt hat...

Aber ich habe tierische Angst vor einer Fehlgeburt und davor, dass das Herzchen von meinem Würmchen einfach aufhört zu schlagen... Ich muss dazu sagen, dass meine Träume mich zum Nachdenken anregen... Alle 2 Nächte träume ich davon, dass das Würmchen nicht bleiben will...

Ich kann mir vorstellen, dass es bei Wunschkindern ganz normal ist, dass man Angst hat es zu verlieren...

Bei mir ist das Problem, dass seit gestern meine Brust nur noch weh tut und nicht mehr spannt und größer wird... Im Gegenteil - wir haben das Gefühl die werden wieder kleiner... Was mir auch aufgefallen ist, dass ich weniger Unterleibsschmerzen habe... Sie sind zwar da und wenn dann richtig, aber nicht mehr so häufig wie sonst... Das einzige was geblieben ist wie immer ist meine Übelkeit...

Muss ich mir Sorgen machen? Ganz ehrlich?? Kennt ihr jemanden oder hattet es selber, dass einfach das Herzchen aufgehört hat zu schlagen und die Symptome geblieben sind, aber nicht mehr so stark???

Bitte bitte beruhigt mich... Ich werd wahnsinnig....

Beitrag von canadia.und.baby. 05.06.10 - 19:31 Uhr

Hey ,

nun erstmal tief durchatmen!!

Schwangerschaftsanzeichen kommen und gehen!! Ich hatte ab der 8ten bis zur 13ssw auf einmal garkeine Anzeichen mehr und nun eine gesunde Tochte die tief und fest am schlafen ist.

Diese Ängste sind normal und auch diese Träume denn die kommen von deinen Ängsten!

Kopf hoch, es wird schon alles gut sein!

LG
Cana mit Jasmin 6 Monate

Beitrag von annemie1985 05.06.10 - 19:34 Uhr

danke für deine schnelle antwort...
werd weiterhin positiv denken - versuchen...
werd mich einfach weiter auf den nächsten termin (14.06.) freuen und das babykino abwarten....

aber danke für die aufmunterung...

Beitrag von ulex 05.06.10 - 19:34 Uhr

Ganz ruhig, es ist total normal das die SS-Anzeichen mal mehr und mal weniger sind. Es gibt Tage da fühlst Du Dich total unschwanger und dann wächst Dein Krümel wieder und alles tut weh. Dies ist meine 2. SS und sie verläuft ganz anders als die 1.
Das Du komisch träumst ist auch normal, Du möchtest Deinen Krümel nicht verlieren.

Entspann Dich und bleib locker, alles wird gut!

VLG
Alex mit Jana 17 Monate an der Hand und in der 20. Woche SS

Beitrag von reichanna 05.06.10 - 19:35 Uhr

hey mach dir keine sorgen, dass ist doch viel schlimmer fürs kind

ich hatte beim ersten kind auch nur die ersten paar wochen (ca. 3wochen) unterleibschmerzen und dann ist es besser.. brust hat mal weh getan und mal garnciht.

diesmal spüre ich rein garnichts an der brust

ich denke, du machst dir viel zu viele sorgen... wenn wirklich was wäre.. dann hättest du extreme schmerzen.. und in der neunten woche, würde das kind von alleine weggehen und das müsstest du dann mitbekommen...
(kein experte.. aber was ich gelesen habe)

sei doch froh dass die ganzen symtome besser geworden sind.. du hast noch 30 wochen vor dir.. und es wird nicht einfacher

freu dich einfach auf das kleine, dann gehts dir auch gut u du bist viel ruhiger

lg anna

Beitrag von regenbogenherz 05.06.10 - 20:06 Uhr

Hallo,

man hat nicht immer Schmerzen, wenn die Entwicklung des Kindes aufhört, auch muß nicht das Kind von alleine abgehen, was man dann merken müßte, .... Es ist lediglich eine Möglichkeit von sehr vielen Aborten.

Bei meinen letzten Aborten, hörten von einem zum anderen Tag sämtliche SS-Anzeichen auf und ich hatte einfach das Gefühl, dass etwas nicht in Ordnung ist, spürte es. Ich hatte nie Schmerzen......

In dieser SS hatte ich am Anfang starke SS ANzeichen und nun nicht mehr ganz so dolle, die sind mal mehr und weniger stark.

Bitte mach Dir doch nicht so viele Sorgen, geh raus, unternimm etwas mit Freunden, was Dich ablenkt. Denn viele neagtive Gedanken sind auch nicht so gut: Positiv denken!!!!!!
Bisher ist doch alles gut von der Entwicklung, oder?

Hab`Vertrauen.........

Liebe Grüße
Regenbogenherz

Beitrag von suenneli 05.06.10 - 20:00 Uhr

Hallo annemie1985

Es ist ganz normal, dass man am Anfang Angst hat man könnte das Baby verlieren, oder später dann auch die Angst kommt etwas könnte mit dem Baby nicht in Ordnung sei#liebdrueck
Ich denke die Angst, dass mit dem Baby etwas nicht stimmen könnte trägt jede Schwangere mit sich herum.
Und gegen Ende der Schwangerschaft kommt dann noch die Ungeweissheit dazu, wie die Geburt verlaufen wir und ob auch da alles gut geht… #augen

Hab ein bisschen Vertrauen zu deinem Körper und zu deinem Baby und versuch trotz Angst ein bisschen positiv zu denken!
Du bist schwanger und in deinem Bauch wächst dein Baby!

Es ist auch ganz normal, dass sich die Beschwerden von Tag zu Tag ändern. Es gibt sogar Frauen, die haben keinerlei, aber auch wirklich null "Symptome" und sie bringen nach 9 Monaten ein gesundes Kind zur Welt#freu

Ich wünsche dir eine wunderschöne Kugelzeit und alles Glück dieser Erde!

Fühl dich #liebdrueck
Sonja mit Vanessa 17.11.06 & Flavia 30.11.08

Beitrag von _kaninchen10_ 05.06.10 - 20:41 Uhr

Hallo und lass dich erstmal ganz fest #liebdrueck

Also ich kann dich gut verstehen will dir keine Angst machen nur meine Geschichte erzählen:

Ich war im August 2009 schwanger in der 7. Woche war ich beim FA der hat gesagt alles hat gepasst und mann konnte das Herz schlagen sehen...
ich hatte aber trotzdem immer wieder Angst das etwas nicht stimmen würde mit meinem Krümel... hab Panik bekommen Angstzustände usw..
in der 12. Woche hatte ich meine nächste Kontrolle und mein Gefühl sagte mir das mein Krümel nicht mehr am Leben ist ( warum das so war kann ich mir bis heute nicht erklären) nochdazu ist gekommen das mir auf einmal in der 9 Woche nicht mehr schlecht war und ich mich nicht schwanger fühlte...
mein Krümel ist seid der 7. Woche nicht mehr gewachsen und das Herz hat einfach aufgehört zu schlagen... musste zur AS :-(

in dieser SS ist wieder alles anders ich fühle mich schwanger hab keine Angst das meinem Würmchen was passieren wird.... bin zwar erst in der 5. Woche aber mein Gefühl sagt mir das ich in ein paar Monaten ein gesundes Baby in meinen Armen halten werde....

Mach dich nicht verrückt es kommt wie es kommen soll... ich sag immer es hat alles seinen Grund im Leben....

glaub einfach fest daran das es deinem Würmchen gut geht wirst sehen dir wird es besser gehen...

wünsch dir alles liebe und gute

Lg karina

Beitrag von ryja 05.06.10 - 20:47 Uhr

Hatte eine FG und war daher vor ein paar Wochen total nervös.
Die Anzeichen hörten auf und ich dachte es ist vorbei. Saß heulend beim FA (in der Woche, in der die FG vor 18 Monaten passiert ist)

FA sagt, verschwindende Anzeichen haben GAR NIX zu bedeuten. Anzeichen blieben dann eine Woche weg, kamen wieder und blieben dann ganz weg.

Bin jetzt 24. SSW. Alles in Ordnung.

Ach ja: Den Mist, den ich so zusammenträume, der geht auf keine Kuhhaut. Wünsche mir mal eine traumlose Nacht. Träume hatte ich in der SS meiner jetzt vierjährigen Tochter schon (ist dennoch ein total gesundes Kind rausgekommen)!!!