Nach dem Kontaktabbruch zu meinem Ex

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von ciocia 05.06.10 - 19:45 Uhr

Hallo,

...geht es mir echt viel besser ! Ich will jetzt keinen alten Thread suchen, aber nur so viel zur Info, dass er sehr lange Zeit mit einem Fuss in meinem Leben stand, sprich in unsere Wohnung kam, mit uns gegessen hat, obwohl er längst liiert war und mit der Neuen schon gewohnt hat ( alles verschwiegen) Er meinte, er hätte recht drauf, da seine Tochter hier wohne. Aber so konnte ich nie den Absprung von ihm schaffen.

Auf Anraten von Freunden und den Urbianerinnen, habe ich den Kontakt minimiert. Also keine Anrufe bei mir, kein Small Talk über Privates. Am Anfang war es schwierig für mich, jemanden nach 8 Jahren mehr oder weniger Freundschaft so gehen zu lassen. Aber jetzt geht es mir wirklich besser, der Abstand hilft enorm.

Und auch der GEdanke, dass er mit jemand anderem zusammen lebt, tut nicht mehr weh.

Danke euch,

alles Liebe

Beitrag von janamausi 05.06.10 - 20:30 Uhr

Freut mich :-) Jetzt kann es nur noch aufwärts gehen.

LG janamausi

Beitrag von bambeldu 06.06.10 - 17:36 Uhr

respekt!
da will ich auch hin. es ist aber erst seit april vorbei und ich bin wohl noch weit davon entfernt so denken zu könne wie du.
wie hast du das geschaft? Kein Kontakt ist ja klar, aber von deinem Kopf her mein ich...

lg
bambeldu

Beitrag von ciocia 06.06.10 - 19:26 Uhr

Hallo,

ich habe schon 2 Anläufe gestartet, es hat nie so funktioniert. Er hat mich dann immer wieder weich gekocht. Damals war ich vielleicht noch nicht wirklich bereit oder hab mir noch heimlich Chancen auf ein comeback eingeräumt.

Jetzt war aber wirklich Schluss. Nachdem mir seine Neue anonyme sms geschickt hat, hatte ich die genug. Ich habe vor etwa 1 Monate kurz mit ihm gesprochen und ihn darum gebeten, mich wirklich in Ruhe zu lassen. Es war nicht leicht, hab sogar am Ende Tränen in die Augen bekommen und bin dann schnell weg. Obwohl wir nicht mehr zusammen waren, hat es erneut weh getan als hätten wir uns gerade erst getrennt.

Manchmal kommen noch Gedanken an ihn hoch, aber die blocke ich schnell ab und versuche gleich was Negatives zu denken. Wie er zu mir war, dass die neue Freundin jetzt in diesem alten Haus mit seiner dominanten Mutter leben muss, solche Sachen:-)

Es wird sicher noch eine Weile dauern, bis er mir völlig gleichgültig ist, aber der Weg ist schon richtig.

dir wird es auch bald besser gehen und dieses beklemmende Gefühl verschwindet irgendwann!

alles Gute

Beitrag von babylona 09.06.10 - 11:47 Uhr

Toll, freu mich sehr für dich, dass es klappt! Machst du ganz richtig!
LG,
babylona