Hilfe - plötzlicher Blutschwall!!

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von lala77 05.06.10 - 19:55 Uhr

#kratzMensch, hab ich mich gerade erschrocken #zitter.

Mein KS ist nun 9 Tage her, der Wochenfluss ist/ war normal. Nicht besonders stark, aber immer mal etwas. Heute hatte ich den ganzen Tag rein gar nichts und vorhin kam es in einem Schwall aus mir heraus (sorry #hicks). Mir lief es richtig die Beine herunter #schwitz.

Ist das normal?? Hat sich da heute was angestaut, was halt in einer Menge vorhin den Weg nach draußen gesucht hat #kratz?

Ich erinner mich an was ähnliches bei meinem 1. KS 2006, wo ich 21 Tage nach dem KS plötzlich heftigst wieder angefangen habe zu bluten. So extrem, dass ich allen Ernstes dachte zu verbluten und es stellte sich als die bereits erste Periode heraus. Aber 9 Tage nach dem KS ist dafür doch etwas arg früh .

LG, Lala

Beitrag von canadia.und.baby. 05.06.10 - 21:43 Uhr

Kann gut sein das sich blut gestaut hatte welches dann im Schwall abgegangen ist.

Wenn du dir aber sorgen machst lass deinen FA oder Hebi nachgucken.

Beitrag von kissmet81 05.06.10 - 21:49 Uhr

Hui, das klingt aber nicht besonders gut. Hast du eine Nachsorge Hebi? Wenn ja, würde ich die auf jedenfall mal kontaktieren!!!

LG;
Karin

Beitrag von 19jasmin80 06.06.10 - 09:36 Uhr

Ja das ist normal.

Eine Vielzahl von Frauen haben eine leicht nach hinten abgeknickte Gebärmutter (wirklich sehr viele Frauen haben das) sodass sich der Wochenfluss leicht etwas stauen kann. Wenn es dann zuviel wird, kommt alles auf einmal, also in einem Schwall.

Ich hatte das an Tag 11.
7 Tage hatte ich Wochenfluss, dann 4 Tage Ruhe und dann kam über Nacht ein Schwall Blut.

Das kann immer zwischendurch passieren während des Wochenbetts. Beim 1ten Kind hatte ich das so auch nicht so dermaßen aber diesmal ist es eben so.

Damit es wieder regelmäßiger abläuft, lege ich mich mehrmals beim Schlafen auf den Bauch. Gut ist, wenn man sich dann ne Wärmflasche in den Rücken oder zwischen Bauch und Bett legt. So richtet sich die Gebärmutter wieder auf (bzw. geht in Normalposition) und der Wochenfluss kann laufen.

Alles Gute
Jasmin (KS vor 18 Tagen).

Beitrag von lala77 06.06.10 - 11:05 Uhr

Vielen Dank für Eure Antworten!

Die Hebi war vorhin eh da und hat nochmal getastet und nichts auffälliges feststellen können. Lediglich die Gebärmutter hat sich wieder weiter zurück gebildet (was ich von meinem Bauch nicht behaupten kann #aerger).

Ich habe übrigens wirklich eine nach hinten geknickte Gebärmutter, so dass das wirklich gut sein kann :-D.