Ab wann mit Baby in den Urlaub fliegen? Bitte um Rat...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von semra1977 06.06.10 - 11:53 Uhr

Hallo liebe Mamis!

Ich bin noch in der 36. SSW. Es ist unser erstes Kind und wir sind überglücklich #verliebt Wir möchten unseren ersten Urlaub auf jeden Fall gemeinsam in Dreisamkeit machen und nicht irgendwelche Verwandten oder so besuchen. Am liebsten würden wir in ein warmes Land fliegen, vielleicht Karibik oder Dom. Republik. Meine Hebamme meinte, dass es die besten Zeit ist mit einem Baby zu reisen/fliegen, wenn das Baby noch nicht laufen oder richtig sitzen kann, denn ansonsten wäre die Reise viel zu anstrengend. So würden die Kleinen viel schlafen und die Reise würde ruhiger verlaufen.

Was meint ihr? Wann habt ihr, nachdem Euer Baby da, war Urlaub gemacht?

Vielen Dank schonmal für alle Antworten.

LG,
Semy 36.SSW :-)

Beitrag von semra1977 06.06.10 - 12:06 Uhr

...nicht mal eine einzige Antwort??... :-( schade...

Beitrag von kasumi 06.06.10 - 12:09 Uhr

Nee auf keinen Fall würde ich dorthin fliegen, lass irgendwas mit deinem Kind sein, Ärztliche Versorgung ist zwar vorhanden, aber halt wie, ich war in der Dom. Rep. Ausserdem könnte sich dein Kind sonstwas da unten einfangen (durch das Wasser). Nachdem schon mal in Italien in einer Touristenstadt ins Krankenhaus musste würde ich nichtmal dorthin fahren mit einem Baby, da nämlich nicht mal die Ärzte einen brocken englisch sprechen, etwas französich, aber sonst nix und das war in Jesolo.
Also wir fahren an die Ostsee, die nächsten zwei Jahre, aber alles andere muss echt nicht sein.
denk bitte mal an den flug, stell dir vor du hast ein schreikind und du bist 8 std. im flugzeug und dein kind ist nicht zu beruhigen, dann kannst du nicht mit dem kinderwagen spazieren gehen und babys können lang, laut und ausdauernd schreien.
allerdings muss ich sagen ich kenne auch jemanden die ist mit ihren kleinen jetzt schön öfters in den urlaub geflogen und hat noch nichts schlechtes berichtet.

Beitrag von honolulumieze 06.06.10 - 12:13 Uhr

Würde ich niemals machen. Du kannst das Kind ja wahrscheinlich noch gar nicht gegen die dortigen Krankheiten impfen lassen. Und dann die Hitze. Die meisten Babys hassen extreme Hitze. Und was man alles an Zeug mitschleppen müsste. Großer Gott. Wenn man nicht irgendwo Verwandte hat, wo man unterkommt und alles an Artikeln des täglichen Bedarfs zur Verfügung hat, würde ich niemals mit Baby in Urlaub fliegen. Dann seid ihr danach erst recht urlaubsreif. Wie leicht hat man sich als Erwachsener in solchen Ländern einen schlimmen Virus geholt. Das würde ich nie und nimmer riskieren. Meine Kleine ist 11 Monate alt und ich würde jetzt noch nirgendwo mit ihr hin fliegen. Warte mal bis das Baby da ist. Ich glaub, du wirst es dir schnell anders überlegen.

Beitrag von semra1977 06.06.10 - 12:18 Uhr

Vielen Dank für die Meinungen. Also ich habe gerade einen Artikel hier bei Urbia gefunden, worin nichts gegen eine Reise mit dem Baby von mindestens 3 Monaten sprechen soll. Außer, dass man nicht länger als 3 Stunden fliegen sollte. Ich finde auch, dass länger als 3 Stunden Flug zuuu anstrengend wären für unser/für ein Baby.

Ich denke mal, dass unsere Heimat, die Türkei (Bodrum), das beste erste Reiseziel wäre mit unserem Baby. Nah, wir kennen die Sprache und es ist im europäischen Bereich, sprich Hygiene und so...

Danke nochmals für eure Meinungen!

LG

Beitrag von italyelfchen 06.06.10 - 12:50 Uhr

Huhu,

Geduld, Geduld!! Die Antworten kommen schon, aber das Wetter ist doch so schön, wie schnell denkst Du, lesen die User Deine Frage! ;-)

Also mit Baby zu fliegen ist tatsächlich kein Problem, am besten wenn sie noch sehr klein sind und viel schlafen! Die ersten Tage sollte man es vermeiden und dann sollte man auch noch abwarten, bis sich das Familienleben etwas eingependelt hat, vielleicht so 2-4 Wochen! Sonst drehst Du am Rad, wenn Du direkt wieder Packen usw. mußt!

Außerdem kann ich jedem nur ans Herz legen, mit Baby oder Kleinkind nur mit Sitzplatzanspruch und entsprechendem Kindersitz zu reisen! Ist nicht nur bequemer sondern vor allem sicherer! Sophia ist immer mit eigenem Sitzplatz geflogen, auch wenn es manchmal (nicht immer!!) deutlich teurer ist!

Ich würde allerdings keine solche Fernreise anpeilen! Nicht nur wegen des Klimawechsels, sondern eher wegen der medizinischen Versorgung vor Ort! Karibik wäre für mich mit einem paar Wochen alten Säugling raus! Mein Zwerg wird so mit 2-3 Monaten den ersten Flug antreten, keine wirkliche Langstrecke (6 Stunden Flug) und die medizinische Versorgung vor Ort ist sehr gut und mir bekannt!

Ich denke in die Dom. Rep würde ich unter einem Jahr nicht fliegen, auch wenn wir wirklich Weltenbummler sind! Dann lieber in ein etwas moderneres Land! Bei langen Flügen in dem Alter dann einen Nachtflug wählen!

Wie wäre es denn mit Kalabrien oder Sardinien? Auch traumhaft schöööööön! Vorher aber erkundigen, wo da gut Kinderärzte und Krankenhäuser sind!

Liebe Grüße
Elfchen mit Vielfliegerkind Sophia und Krümel im Bauch, der auch schon drei Mal geflogen ist! ;-)

Beitrag von romance 06.06.10 - 13:00 Uhr

Huhu,

mmh ich weiß nicht. Babies können sehr wohl gut die den Flug überstehen.
Aber denk an die Zeitumstellung und das Klima....

Mir wurde auch abgeraten in die USA zu fliegen...sollten wir doch noch fliegen, bleibt meine Kleine bei meine Schwester.

Wenn dann hier in Europa oder Tunesien. Wenn was ist, das mann jederzeit wieder schneller nach Hause kommt.

LG Netti

Beitrag von schnuffel0101 06.06.10 - 13:16 Uhr

So weit würde ich nicht fliegen mit Baby. Wir sind zum ersten Mal mit dem Grossen geflogen als er 9 Monate alt war. Wir waren auf Fuerteventura. Kann ich für Familien nur empfehlen, den Süden der Insel, die Costa Calma. Wunderbarer Strand, flach abfallend ins Wasser. Einfach nur ein Traum.
Deine Hebamme hat aber absolut recht mit ihrer Aussage.
Karibik oder Dom.Rep. ist gut und schön, aber mit Baby niemals. In Spanien z.B. ist die ärztliche Versorgung sehr gut, da gibt es auch viele deutschsprachige Kliniken. Auf so etwas würde ich auf jeden Fall achten.

Beitrag von la1973 06.06.10 - 13:28 Uhr

Was hat ein Baby von so einer weiten Reise? Ich käme gar nicht auf die Idee, mit meiner Tochter (sie ist jetzt 9 Monate alt) eine Flugreise zu machen.
Wir waren jetzt grade in Italien. Da war es warm genug. So ein kleines Kind vertägt die Hitze nicht unbedingt. Unsere Tochter hat trotz LSF 50 und eigentlich nur Schatten ne fiese Sonnenallergie bekommen. Außerdem wäre mir das Risiko einer Infektion viel zu hoch.
Was ist mit den medizinischen Standards dort?
Also ich halte überhaupt nichts von Fernreisen mit Kleinkind.

Beitrag von caribbean 06.06.10 - 14:44 Uhr

Also erstmal vorweg: Die Dom.Rep. ist in der Karibik!!! ;-)

Mein Mann ist Dominikaner und wir haben uns trotzdem entschieden, nicht eher mit unserem Sohn dorthin zu fliegen, bevor er normale Nahrung zu sich nimmt. Sonst müssten wir ja den gesamten Vorrat an Gläschen mitnehmen.

Um die medizinische Versorgung würd ich mir keine Gedanken machen, wenn man in die Centros Medicos geht, dann wird einem auch gut geholfen.

Vor dem Flug hab ich auch ein wenig Bammel, weil Matteo doch grad sehr aktiov ist und bestimmt nicht 9,5 h ruhig auf seinem Platz sitzt.

Wir fliegen übrigens morgen 2 Wochen nach Mallorca, alles andere war uns wie gesagt auch noch zu heikel.

LG
Caribbean

Beitrag von andrea761 06.06.10 - 19:20 Uhr

Hallo Semra
Also ich sehe da absolut kein Problem drin!
Wir sind mit Lia auf die Malediven geflogen als sie 4´Monate alt war und es war ein sehr schöner und erholsamer Urlaub.
Das Babys die Hitze nicht abkönnen ist blödsinn-schließlich kommen sie aus 37 grad warmen Wasser! Also Lia hat die Hitze geliebt, weil sie eben ohne Windel und nur mit Badehöschen bekleidet am Strand liegen konnte und sich so natürlich auch viel freier bewegen konnte!
Die 10std Flug waren auch absolut kein Problem-es waren viele Kinder verschiedenen Alters im Flugzeug und keines hat Theater gemacht-sie haben fast alle den gesamten Flug geschlafen.
Ich würde an deiner Stelle fliegen wenn sie noich nicht soviel können-sprich krabbeln ect.dann wird der Urlaub in jedem Fall erholsam!
Falls du noich fragen hast kannst du dich gerne melden!
Lg und schönen Urlaub!
Andrea

Beitrag von blumenschein09 07.06.10 - 09:14 Uhr

Hallöchen,
also ich fliege in 3 wochen mit meiner tochter(dann 6 monaten) nach tunesien.habe das mit meinem sohn damals auch schon so früh gemacht.
mach dir nicht so viele gedanken.dein baby ist meist so entspannt wie du dich auch fühlst.
genießt euren urlaub.
lg birte:-)