An die mamis mit hundh

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von fifi85 06.06.10 - 21:03 Uhr

Hallo
meine tochter ist 3jahre alt unser hund ist nun 4monate alt
irgendwie find ich keinen tagesablauf.
Wie sieht das bei euch aus?wann geht ihr mit dem hund spatzieren?wie oft?wie klappt es mit hund und kind beim spazieren.gehen eure mànner nach der arbeit noch mit dem hund oder am morgen?oder macht ihr alles?

Ich mache mir glaube ich viel u viel gedanken,aber ich hatte noch nieh einen hund und will alles gut machen.
Und möchte micht das lia zu kurz kommt weil der hund halt im moment etwas mehr aufmerksamkeit braucht

grüssli

Beitrag von capri 06.06.10 - 21:13 Uhr

Hallo,

ist euer neues Familienmitglied denn schon stubenrein? Ich glaube bei einem so jungen Hund wird das noch etwas dauern bis sich alles eingespielt hat. Bei uns läuft es in etwa so:

Morgens 1. Runde mein MAnn ca. 8 Uhr
Mittags 2. Runde wir zusammen Kinder, Ich (und Mann) ca.14 Uhr
Abens 3. Runde Ich ca 20 Uhr
Nachts 4. Runde 23 Uhr mein Mann

Allerdings finde ich die Abstände für einen 4 Monate alten Welpen zu lang, da müsst ihr euch was einfallen lassen.

LG Capri#sonne

Beitrag von schlafmaus79 06.06.10 - 21:19 Uhr

Hallo!

Also ich bin auch eine Kind-und Hunde-Mama :-)
Mein Vorteil ist nur, dass unser Hund "schon" 3 Jahre alt ist, und deshalb ist es nicht ganz so schwierig, wie es vielleicht mit einem 4 Monate alten Hund ist.
Aber zu unserem Ablauf:
Morgens geht mein Mann mit unserem Hund Gassi und ich mache unseren Sohn fertig. Dann bringe ich Tom zur Tagesmutter und gehe bis 13 Uhr arbeiten. Mein Mann geht nach dem Gassi gehen auch arbeiten.
Um 13 Uhr hole ich den Kleinen ab und dann gehen wir mit dem Hund spazieren. Wir kommen so alle immer schön an die frische Luft, ob wir wollen oder nicht :-p
Naja, und Abends geht mein Mann dann wieder mit dem Hund alleine raus.

So läuft es meistens ab bei uns, zumindest unter der Woche. Am Wochenende gehen wir immer schön alle zusammen raus.
Nee nee, ich mach das nicht alleine, schliesslich wollte mein Mann den Hund auch unbedingt :-p

Hoffe, ich konnte Dir ein bisschen helfen! Viel Spass mit Eurem Hundi!!

LG Sandra

Beitrag von oho 06.06.10 - 21:24 Uhr

Halloo:-)!
Haben einen grossen Hund, bald 9J. und 2Jungs, 1J. und bald 4J.
Hat sich ganz gut eingependelt mit dem Gassi gehen.
Da mein Mann selbständig ist und einen Saisonbetrieb (Erlebnispädag./Hochseilgarten) hat, ist der Hund im Sommer fast den ganzen Tag mit draussen.
Leider wurde mein Mann letzten Winter wieder schwer krank, war dann also allein mit Kids und Hund. Und das noch in der Stadt.
Hab dann halt morgens alle ins Auto gepackt, dann den Grossen in Kindergarten, dann mit Hund und dem Kleinen raus. Zwischendurch Krankenhaus (40km entfernt).
Mittags bevor ich den Grossen wieder aus m Kindi geholt habe, nochmal mit Kinderwagen und Hund raus.
Schwierig wars abends, alle nochmal ins Auto, da haben wir dann "Assi-Gassi" gemacht. Mit Auto vor grossen Wiese, Hund draussen und wir im Auto.
Aber das geht auch nur, weil er sehr gut erzogen ist und gut hört.
Unserer wurde von meinem Mann erzogen und erst später kamen ja die Kinder.´
Machst du Hundeschule oder sowas? Ist halt echt schwer mit 4Monaten.
Ist sie schon stubenrein? Habt ihr nen Garten oder wohnt ihr irgendwo ausserhalb?
Schwierig find ich s, wenn mein Grosser Sohn mal wieder trotzt und der Hund auch net macht, was er soll. Muss eben auch immer wieder testen, wie weit er gehen kann. Halt wie ein Kind.
Was hast eigentlich für nen Hund?

Viele Grüsse#winke,
Karin

Beitrag von elly23 06.06.10 - 21:33 Uhr

Hallo

Unsere Tochter ist 2 uns unser Hund 5 Monate.
Bei uns läuft das so...morgens um halb sechs geht mein Mann mit dem Hund raus ich dann so um kurz nach 7...da schläft Aylin noch

Wenn ich von der Arbeit komme lege ich Aylin ins Bett zum Mittagsschlaf und dann gehe ich nochmal mit dem Hund. Wenn mein Mann von der Arbeit kommt ist das dann seine Aufgabe, ich wollte den Hund auch gar nicht haben dann darf er sich drum kümmern :-p

LG Emilia

Beitrag von maschm2579 06.06.10 - 21:59 Uhr

Hallo,

also bei uns sieht es ca so aus:

ca 7.30 Uhr mini Runde Hannah und Mama mit hund
8.30 Uhr : Hannah in die Krippe, Mama mit Hund große Runde
dann arbeite ich daheim
gegen 11.45 Uhr Pipi runde
von 12-17 Uhr ist der Hund alleine, um 17 uhr große Runde Mama, Kind und Hund
Abends wenn Kind schläft geht der Hund alleine in den Wald

Ich bin alleinerziehen und berufstätig. Ist manchmal schwierig aber es klappt. Der Hund kam zu erst und dann das Kind. Der hund war geplant die Maus der beste Unfall meines Lebens #verliebt

Meine Tochter weiß von Anfang an das Ihr die meiste Zeit gehört aber 1 Std am Tag gehört dem hund. Da hat er Freunde zum spielen und Action. Danach gehört der Rest des Abends Ihr und am WE ja auch 90% der Zeit.

Bei den meisten geht der Mann vor der Arbeit mit dem Hund und dann spät wenn das kind schläft. Die frauen sind allerdings auch alle berufstätig. Wo die Frau nicht arbeitet, ist sie logischerweise für den Hund zuständig.

lg

Beitrag von -b-engel 07.06.10 - 09:13 Uhr

Da kommt man mit der Zeit rein. Wir haben schon immer Hunde.
Als Steven 3 Jahre alt wurde holten wir uns ne Rottihündin aus dem TH:-) die war damals auch noch jung.(9 Monate)
einfach das Kind mitnehmen und dann gehts los:-)

Leider war sie nicht sehr führig.

BEn war ein Jhr als wir Ciska bekamen und ein paar Monate später kam Holly dazu.
Beide waren sehr gut erzogen da wir sie von Welpe an hatten beide kann mal prima am Kinderwagen laufen lassen. Auch jetzt bei Tom.Sobald die Wiese /Wald ect kommt kann man die Hunde ja frei laufen lassen
Also da gibts kein problem. Nur im Winter mit der an und auszieherei ist es etwas bescheiden.....