Rescue-Tropfen

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sarella 07.06.10 - 10:09 Uhr



Hi Mädels ,

hat eine von euch Erfahrungen mit den Bachblüten Rescue-Tropfen ?
Ist das anwendbar mit anderen homöopathischen Mitteln ?

Für Erfahrungsberichte wäre ich dankbar !

Grüßli,

S.

Beitrag von manilinchen 07.06.10 - 10:42 Uhr

Hallo,

mir wurde davon abgeraten in der Apo wegen des Alkoholanteils.....


LG manilinchen

Beitrag von nisivogel2604 07.06.10 - 11:13 Uhr

Die Tropfen gibt es auch als wasserlösung ohne Alkohol. Sind auch kombinierbar mit anderen Sachen. mir helfen sie sehr gut.

lg

Beitrag von amaramay 07.06.10 - 12:32 Uhr

Hallo, in welchen Situationen nutzt man denn die Tropfen??????

LG D.

Beitrag von mulle0805 07.06.10 - 13:02 Uhr

Also meinem Mann wurde davon abgeraten die Tropfen zu nehmen,da die schon in richtung K.o. Tropfen gehen.
Kam vom Chefarzt im Kh.Ob das jetzt wirklich stimmt keine Ahnung.

Ich habe sie auch mal eine Zeitlang genommen (bevor der Arzt das sagte) und die wirkung war bombe.Hatte so einen schiß vor der Führerscheinprüfung.Hab die Tropfen genommen und bin locker durchgekommen. #huepf


Denke schon das das Kombinierbar ist.Ist ja Pflanzlich kann also nichts so großes passieren.
Ob die Tropfen allerdings auch für Kinder sind weis ich nicht.#kratz

Beitrag von docmartin 07.06.10 - 13:22 Uhr

...zweimal NEIN!;-)

Zum einen...die Bachblüten-Rescue Tropfen sind in keinerlei Zusammenhang zu bringen mit K.O.-Tropfen! Sie bestehen aus einer Mischung von Bachblüten (ich glaube unter anderem Beech), die bekannt sind für ihre ausgleichende und beruhigende Wirkung aber in einem absolut homöopathischen Maß. Sie sind eine Art Notfallmedikation für Momente besonderer Anspannung, Stresssituationen oder auch nach Schockmomenten.
Zum anderen...vor dem häufigen Trugschluss "pflanzlich kann also nichts so großes passieren sei gewarnt!!!#schock
auch pflanzliche Meidkamente haben Wirkungen, Nebenwirkungen und Wechselwirkungen. Also bitte IMMER auch bei pflanzlichen Präparaten die Beipackzettel lesen und auf sontig eingenommene MEdia abstimmen...pflanzlich kann nichts passieren...dann knabber mal an 'nem Knollenblätterpilz, auch rein pflanzlich:-p
Liebe Grüße franziska

Beitrag von docmartin 07.06.10 - 13:23 Uhr

...sorry für die rechtschreibfehler, aber die kleine hockt auf dem schoß und trinkt...

Beitrag von sarella 07.06.10 - 18:00 Uhr


Hallo ,


denke genauso !

Habe mir jetzt die Kids-Tropfen ohne Alkohol aus der Apotheke geholt und werde mir noch ein Buch besorgen .

Sorry , aber einige Leute hier haben ein gefährliches Halbwissen - ich habe ja nach Leuten gefragt , die Erfahrung damit gemacht haben und nicht Leute , die mal irgendwann von irgendwem was gehört haben #bla

Beitrag von gussymaus 07.06.10 - 14:05 Uhr

nur weil es pflanzlich ist kann es nichts bewirken.. das blaubst du aber nicht wirklich, oder?! cannabis ist auch rein pflanzlich...

Beitrag von juliane1978 07.06.10 - 20:41 Uhr

Hallo,
wir haben die Rescue-Sachen in verschiedenen Varianten zu Hause. Als Salbe gebe ich sie immer aufs "Hirn" wenn die Kids wieder mal wo dagegen gelaufen sind. Gibt dann fast keine Beule. Die Tropfen hab ich auch, nehm sie aber fast nicht mehr her. Hauptsächlich verwende ich sie in Form von so ner Art Gummibärchen oder als Kaugummis. (Gibts beides in unserer Apotheke.) Besonders jetzt als meine Schwiegermutter plötzlich verstarb halfen sie uns super. Ich gebe die halt "nach Gefühl". Wenn ich merke die Kinder oder auch ich sind total unausgeglichen und die ganze Welt ist blöd, dann gibts halt mal was davon.
LG,
Juliane