beißen/schimpfen wenn sie sich weh tut oder was nicht klappt.....

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von fannylein 07.06.10 - 13:05 Uhr

Hallo
meine kleine ist 4 J.und wir haben seit längerem ein Problem, das langsam wirklich anstrengend wird. Wir wissen auch nicht so recht was wir tun können.
Sie kommt jetzt im Sept. in den KiGa, vorher war noch kein Platz frei, und bis dahin hoffe ich es wird besser. Vorab sie ist unsre einzige und lieben sie sehr, sie ist auch total anhänglich und eigentlich total lieb.
Aber..... wenn sie sich zb. etwas weh tut, oder mit dem Rad was nicht gleich klappt, oder sie mal wo stolpert, kralltsie sich umgehend an uns fest, fängt gleichzeitig zu brüllen un d schimpfen an, richtig wild und ganz arg zu beißen, sie ist dann kurz gar nicht zu bremsen, so agressiv wird sie.
Auch wenn was nicht ganz so klappt, was sie macht. Beim letztenh Mal in der Spielgruppe ist ihr aus Versehen ein Baustein auf den Kopf gefallen, beim Turm bauen, und in dem Momentfängt sie richtig an mich voll zu beißen und um sich zu hauen.Ich bin sofort mit ihr raus und konnte sie gott sei Dank beruhigen. Die Erzieherin meinte, ich hätte es vollkommen richtig gemacht aus der Situation zu gehen. Denn schmimpfen bringt eh nix. Die Erfahrung habe ich schon oft gemacht, also wir haben versucht, später mit ihr darüber zu reden und zu erklären, warum man das nie! machen darf etc.... Dann haben wir versucht, mit Konsequenzen zu handeln, also zb. kein Eis oder so. Dann halt oft reflexartiges Schimpfen, weils ja in der Öffentlichkeit auch nicht so toll ist, wenn das passiert. Brüllen hilft auch nichts.
Habt ihr eine Idee, was ich da machen kann, oder woher das kommt?
Die Erzieherin meinte ws kommt nur daher weil es den Kleinen oft peinlich ist, einfach nur zu weinen gerade vor anderen, sie trauen sich nicht, dieses Mißgeschick einzugestehen. Aber genau wir sind welche, die ihr immer sagen, sie darf uns zeigen wenn sie traurig oder sauer ist, aber halt im passenden Ton. Wie könnte ich da helfen????
Wer kennt so was auch????
DANKE!!!!
fannylein

Beitrag von swepper 07.06.10 - 13:39 Uhr

Hallo!

Ich denke Du handelst völlig richtig!

Mein Sohn hatte auch so eine schlimme Phase!
Er ist jetzt knapp 4,5 Jahre und jetzt kommt so etwas nur noch hin und wieder vor.
Wenn ihm zum Beispiel etwas nicht gelingt, boxt er Papa eine rein und brüllt der Papa hätte Schuld weil der ihn gestört hat!
Dabei ist er einfach nur enttäuscht, weil ihm das Geduldspiel nicht gelingen will....
Ich denke auch, dass er damit einfach nicht richtig umgehen kann, dass er irgendetwas nicht kann!
Wir versuchen es locker zu sehen und nicht mit ihm zu schimpfen, sondern ihn zu unterstützen es nochmal zu versuchen.
Mittlerweile klappt es auch immer besser und er kann auch mal lachen, wenn ihm Derartiges passiert!


Liebe Grüße und alles Gute #blume
swepper