Telefonwerbung....argg..

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von solalamami 07.06.10 - 14:23 Uhr

Hallo,

nachdem ich schon hundert mal einfach mit den Worten ,,kein Interesse,danke'' aufgelegt habe und trotzdem immer wieder angerufen wurde hatte ich jetzt dieses interessante Gespräch.

-Ja bitte?
>Guten Tag frau XXX,sie nehmen noch bis September am Gewinnspiel unseres Hauses teil,möchten Sie verlängern?
-Ähm,nein ich KANN nichts verlängern weil ich an keinem Spiel teilnehme.
>Doch tun Sie.
-Nein.Haben sie eine unterschriebene Einwilligungsbestätigung von mir vorliegen,dass sie mich überhaupt anrufen dürfen?
>Wir haben ALLES von Ihnen.
-Glaube ich nicht.Geben sie mir mal ihren Chef oder Vorgesetzen.
>Ich bin das.
-Dann geben sie mir mal die Adresse ihres Unternehmens.
>Warum,wollen sie zu einem Kaffee vorbei kommen?
-Nein,ich möchte gegebenfalls die Daten meinem Rechtsanwalt geben.
>Wieso will der zum Kaffe vorbei komen?
-Ich denke nicht das der dazu Zeit hat.
>Frau XXX haben sie irgendwelche Tabletten genommen?
#rofl-Nein,nur Globulies gegen Abzocker.Also haben sie sonst noch etwas oder wars das jetzt?
>Ich möchte wissen ob sie am Gewinnspiel teilnehmen wollen.
-Ach wissen sie,ich hab in Spanien eine Jacht,in Holland ein Ferienhaus,in Deutschland eine Villa,ich denke andere sollten mal gewinnen.
Ausserdem möchte ich ihnen zum Abschluss noch sagen,dass sie mir leid tun,solch einen Job machen zu müssen,vielleicht sollten sie mal darüber nachdenken etwas gescheites zu lernen.#winke
Danach habe ICH aufgelegt.

Ob das jetzt wohl das letzte mal war?!!??
Wo bitte kann ich denn so Abzockern melden?
Kann doch echt nicht sein dass man fast täglich von denen belästigt wird..

Beitrag von scrapie 07.06.10 - 14:49 Uhr

Nein es war nicht der letze;-)

Wenn sie aus Deutschland anrufen kannst du zum Anwalt gehen, die Nummer rückverfolgen lassen und diesen Verein anzeigen.

Wenn sie aus dem Ausland anrufen, dann hast du kaum Chancen.

Kannst du Rufnummern sperren?

Deine Adresse ist auf dem Schwarzmarkt viel wert, nicht nur der Verein hat deine Daten...

Beitrag von solalamami 07.06.10 - 18:16 Uhr

Hm..ich habe keine Ahnung ob ich die sperren lassen kann#kratz
musss ich mal nachlesen.
Das war eine 0185... nummer,kann ich also nicht sagen woher die kam!?!

Beitrag von sternchen718 07.06.10 - 14:52 Uhr

Ich hatte heute auch schon wieder so einen netten Anruf.

Je nach lust und laune leg ich einfach auf oder unterhalte mich "nett" mit denen wenn öfter angerufen wird geht der AB ran.

Ich würde ehrlich gesagt so nicht arbeiten können mit dem wissen das ich anderen Leuten das Geld aus der Tasche ziehen

Was mich aber am allermeisten ankotzt ist das sie mittlerweile auch meine Kinder belabern und da hört doch echt der Spaß auf.


LG
Corinna

Beitrag von scrapie 07.06.10 - 14:55 Uhr

Wenn der Verein "seriös" ist (der gesetzeslage nach), dann wird man selbst von der ARGE dahingeschickt ;-) Das kannst du dir nicht aussuchen dann;-)

Beitrag von meckikopf 07.06.10 - 18:08 Uhr

Hallo Corinna,


<<Was mich aber am allermeisten ankotzt ist das sie mittlerweile auch meine Kinder belabern und da hört doch echt der Spaß auf.>>

Ja, das stimmt; das ist echt das Letzte und total daneben! Ich glaub', wenn das meine Kinder wären, würde ich da mal verbal ganz energisch dazwischen gehen und die "bitten", doch meine Kinder gefälligst aus dem Spiel zu lassen! Echt unglaublich, sowas.


Gruß

Beitrag von -bella-0709 07.06.10 - 18:00 Uhr

Oh wie schön. Solche anrufe bekomm ich in letzer Zeit auch immer öfter nur wollen die meine BV damit sie mir schön das Geld aus der Tasche ziehen können.:-[

Mittler weile leg ich einfach nur noch auf.

Das letzte mal wars mit sicherheit nicht. Ich kenn Betroffene die werden bis zu 8x täglich angerufen.

Melden kann man das wohl nicht!? Sollten doch irgendwann mal Briefe kommen dann geh zum Rechtsanwalt.

Tja es gibt aber genug Menschen die auf so nen Müll reinfallen:-[

Lg Bella

Beitrag von solalamami 07.06.10 - 18:25 Uhr

Jaaa das mit den BV kommt ja dann später!!
Erst mal hätte ich sagen müssen dass ich kostenlos weiterspielen will,dann hätte ich ihm die BV zum abgleichen geben müssen,hab ich alles schon hinter mir:-p

Beitrag von meckikopf 07.06.10 - 18:05 Uhr

Guten Abend,

also die Sätze "Warum,wollen sie zu einem Kaffee vorbei kommen?"/"Wieso; will Ihr Rechtsanwalt zum Kaffe vorbei kommen?" finde ich ganz schön dreist und rotzfrech!#aerger#augen#contra#contra Also ich glaub', spätestens DANN hätte ich gesagt "Wissen Sie was? - Sie können mir mal schön den Buckel runterrutschen!" und AUFGELEGT!#cool Und wenn das Telefon dann wieder geschellt hätte, hätte ich es einfach schellen lassen - und/oder wenn die ohne Kennung angerufen hätten, hätte ich dann einfach - und zwar jedes Mal - wortlos aufgelegt!


Dann noch etwas: Gut, ich kann zwar verstehen, dass du nach solch einem Anruf und Gespräch mordsmäßig sauer bist, aber diesen deinen Satz "... dass Sie mir leid tun, solch einen Job machen zu müssen - vielleicht sollten Sie mal darüber nachdenken, etwas Gescheites zu lernen!" finde ich auch daneben und unglücklich gewählt - und vor allem SEHR PAUSCHALISIEREND! Denn WOHER willst du wissen, ob diese Dame am anderen Ende nicht DOCH etwas "Gescheites" gelernt hat - und einfach (momentan???) nichts anderes findet und bekommt - und vielleicht Kinder/Familie hat, alleinerziehend ist - und nicht von Hartz4 leben möchte (was ich SEHR, SEHR LÖBLICH(!) fände!!!)? Ich finde, da gilt es einfach, mal WEITERZUDENKEN und die ganze Sache auch mal aus DIESEM Blickwinkel zu betrachten!

Klar ist es nicht in Ordnung und nicht gut, wie sie das ganze aufgezogen hat (ganz im Gegenteil!), aber, wie ich bereits weiter oben erwähnt habe, empfiehlt es sich sehr, das alles auch mal aus diesem Aspekt zu sehen.


<<Wo bitte kann ich denn so Abzockern melden?>>

Eine Frage hierzu - hat die Dame MIT oder OHNE Kennung angerufen? Denn wenn sie nämlich OHNE Kennung (was ja mittlerweile - und das Gott sei Dank!) verboten ist, wird es schwierig. Aber MIT Kennung ist es ja leicht - und wenn sie nicht aufhören würden, weiterhin bei dir anzurufen, würde ich entweder immer und immer wieder auflegen oder sie einfach mal direkt anzeigen.
Oder lass' doch deine Nr. aus dem Telefonbuch rausnehmen, falls du noch drin stehen solltest. - Ich stehe schon seit einer Ewigkeit nicht mehr im Telonbuch. -







Beitrag von solalamami 07.06.10 - 18:23 Uhr

Ich weiß dass der Mann(!;-)) nur seinen Job gemacht hat,ich meinte das wirklich ernst mit dem leid tun.
Und dieses hab ich nicht frech gesagt.
Zu meinem Mann sag ich das ja auch( Bauarbeiter);-),aber der macht zum Glück seinen Meister momentan#huepf
Vielleicht überlegt er sich ja wirklich etwas anderes zu machen,war echt mehr als Denkanstoß gedacht.
Habe gerade nachgeschaut und lasse die Nummern jetzt erst mal sperren...bis die nächsten anrufen#augen..
Ich stehe im TB,aber nicht mehr lange!!

Beitrag von meckikopf 08.06.10 - 15:43 Uhr

<<Ich weiß dass der Mann(!) nur seinen Job gemacht hat,ich meinte das wirklich ernst mit dem leid tun.
Und dieses hab ich nicht frech gesagt.>>

OK, dann ist es in Ordung. Aber das wurde halt auch schon des öfteren gesagt (habe ich - hier und auch anderswo - nämlich schon gelesen), ob man denn nichts "Gescheites" gelernt hätte, dass man "diesen" Job machen MUSS! Jedenfalls... wenn mir das eine/r einfach so an den Kopf knallen würde (dann auch noch in einem unverschämten und herablassenden Ton!) bekäme diese Person aber einen Einlauf von mir am Telefon! Da würde ich dann sagen, dass sie meinen beruflichen Werdegang ja wohl üüüberhaupt nichts anginge und dass sie selbigen gefälligst aus dem Spiel lassen soll!

Und ich selbst würde das nämlich auch nicht zu jemandem; sprich, zu den Callcenter-Agenten/innen sage - auch dann nicht, wenn ich noch so genervt von ihren Gewinnspiel-Anrufen wäre. Und ich würde solch einen Job auch nicht machen wollen - eben, WEIL man ja inzwischen längst weiß, dass da der Erfolg gleich null ist in 99,9% aller Fälle. Da gibt es zig bessere und sinnvollere Dinge, für die man telefonieren könnte/kann.



<<Zu meinem Mann sag ich das ja auch( Bauarbeiter),aber der macht zum Glück seinen Meister momentan
Vielleicht überlegt er sich ja wirklich etwas anderes zu machen,war echt mehr als Denkanstoß gedacht.>>


Nun sag' mir aber doch bitte mal, WAS ist denn an Bauarbeiter so "SCHLIMM"? Die verdienen doch z.T. auch nicht schlecht; zumindest war das früher mal so; wie es heute ist, weiß ich natürlich nicht. Jedenfalls hat mein Stiefvater als Maurer nicht schlecht verdient (als Geselle schon nicht schlecht, aber als Polier dann natürlich noch mehr), aber das war halt auch noch, wie gesagt, in den 80er Jahren.

Ist ebenfalls von mir nicht böse gemeint; muss dich das aber dennoch fragen: Was sollen denn - DEINER Meinung nach - die Leute für Berufe haben, die "etwas Gescheites" sind? Gleich Bankdirektoren/innen oder sowas in der Art? Es gibt aber halt auch noch andere Berufe, die auf ihre Art auch wert- und sinnvoll sind.
Und außerdem ist Callcenter-Agent/in seit geraumer Zeit und mittlerweile auch ein (anerkannter!) und "richtiger" Beruf, den man "richtig" lernen muss - mit Prüfung vor der IHK und mit allem Drum und Dran. Das mal dazu.

Beitrag von solalamami 11.06.10 - 16:05 Uhr

Huch,ich habs gerade erst gelesen.
Ne,also die aussage war nicht auf meinen MANN bezogen sondern auf den Callcenter mitarbeiter!!!!!!!!!!!!!!
Um Gottes Willen,der Job meines Mannes ist bestimmt nicht immer leicht,gerade bei der momentanen Hitze und besonders angesehen ist der Beruf bei anderen auch nicht aber ich weiß ja auch was mein Mann damit verdient und das ist nicht schlecht und wenn er seinen Meister hat(was er unter anderem natürlich auch macht damit er nicht bis zur Rente so hart arbeiten muss,hält der Körper eh nicht durch)hat er nochmal mindestns 400,500euro mehr in der Tasche.
Ich habe meinen Mann so kennen gelernt und liebe ihn so wie er ist,vorher hatte ich einen Studierten und ganz ehrlich-ich habe lieber einen Bauarbeiter als einen Bankdirektor.Mein Mann hat keinen Stock im A.. und verstellt sich auch nicht für andere Leute und sagt immer was er denkt.