Kinderwunschbehandlung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kueken223 07.06.10 - 14:28 Uhr

Hallo ihr lieben,

ich bin eine stille Leserin.... und ich weiß das ich eigentl. im falschen Forum bin aber ich hoffe das jemand mir helfen kann.

Wir haben seit 2008 ein Kinderwunsch. Bei mir ist alles okay... haben schon 2 Clomi Zyklen...Ovu...Baseltemp. usw... hinter uns und seit Feb. 2010 wissen wir das, d. beiden Spermiogramme sehr sehr schlecht sind (OAT-Syndrom). Nun ist es so...das wir einen Termin b. Kinderwunschzentrum haben.
Nun habe ich an euch Fragen...
(Zentrum befindet sich in MD)

1. Wie ist der ABLAUF??
2. Was kostet eine ICSI oder Insemination??
3. Wielange hat es bei euch gedauert...bis ihr schwanger geworden seit?

lieben Dank

Beitrag von jahleena 07.06.10 - 14:29 Uhr

Frag das doch besser im KiWu Forum.

Beitrag von kueken223 07.06.10 - 14:29 Uhr

Ja könnte ich...ich muss aber noch 20Tage warten!!

Beitrag von kasw1981 07.06.10 - 14:39 Uhr

Sie meinte nicht im Kinderwunschzentrum... sondern im Unterforum: Fortgeschrittener Kinderwunsch ;-)

Beitrag von seelking 07.06.10 - 14:40 Uhr

ich kann dir da nur begrenzt helfen da unsere künstliche im ausland und auf eigenbezahlbasis war...

also wir hatten besprechungstermin wo ich alle bisherigen werte und behandlungen schriftlich mit gebracht hab...

die haben dann nochmal alles selbst gecheckt... blut urin usw... mein mann musste noch mal spermiogramm machen zur kontrolle... dann wurde der plan gemacht und wir haben dann nach ner passenden klinik im ausland gesucht weil die chancen bei uns schlecht waren in deutschland...

normal gehts weiter mit behandlungsantrag an die kasse schicken und auf bestätigung der teilkostenübernahme warten... geht aber nur wenn du über 25 jahre alt bist...

und dann gehts weiter... der arzt wird alles mit euch besprechen...

wir hatten glück beim ersten versuch war aber mehr ein wunder...

es ist total unterschiedlich wenn bei dir nichts weiter ist stehen die chancen gut denn das von deinem mann wird ja ausgeglichen...

wichtig ist nie aufgeben und immer dran denken wofür man es macht...

wir haben 8000euro bezahlt in österreich... bei uns waren die probleme auf beiden seiten...

ich hoffe ich konnte dir helfen!

Beitrag von jessie27 07.06.10 - 14:41 Uhr

Hallo!

Ich kann Dir nur sagen, dass es mit einem Gespräch anfängt und dann noch eine Untersuchung von Dir stattfindet. Es wird auch Blut von Euch beiden abgenommen, um evtl. Krankheiten auszuschließen. Dann wird der weitere Weg besprochen.

Je nach Problem geht die Behandlung los. (Tabletten, Spritzen, etc.)

Das würde ich an Deiner Stelle noch mal im Fortgeschrittenen Kiwu-Forum nachfragen, denn dort ist so was jeden Tag in den Beiträgen drin. Die können Dir auch was zu den Kosten sagen.

Ich wünsche Dir viel Glück. Bei uns hat es geklappt, nachdem wir die ersten Untersuchungen hatten, bevor ich mich spritzen musste....

LG

Beitrag von antonio72 07.06.10 - 14:55 Uhr

Hi,
zuerst wird in der Kiwu eine Blutuntersuchung gemacht und ein Spermiogramm.Dann ein beobachtungszyklus und dann kann es losgehen.
Wenn ihr Selbstzahler seid dann kostet die ISCI ca 4000€
3 Versuche übernimmt die KK zu 50%
wenn die Frau unter 40 ist und verheiratet
L.G

Beitrag von danoe 07.06.10 - 15:00 Uhr

Hallo,

hatten auch eine Insemination und es hat gleich beim ersten Mal gaklappt!
Bin im Moment in der 20. SSw und ich hoffe, dass alles so gut weiterläuft wie bisher.
Bei uns war es so, dass ich erst einmal zum Gespräch dort war, dann liefen Voruntersuchungen sowohl bei mir als auch bei meinem Mann....dann wurde 2 Monate lang mein Zyklus beobachtet und dann als es immer noch nicht klappte, entschieden mein Mann und ich uns zur Insemination.
Die Vorun tersuchungen hte die Krankenkasse übernommen, alles weiter mussten wir leider selbst zahlen...insgesamt hat uns das Ganze 250 Euro gekostet.

Ist aber glaub ich auch unterschiedlich.
Hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen.
Grüße
Danoe