Am liebsten würde ich auf der Stelle die Kita wechseln

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von jenken 07.06.10 - 14:40 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich habe gerade meinen Sohn (fast 5) aus der Kita abgeholt. Sein Kindergartenfreund hat schon gerufen "da kommt deine bescheuerte Mutter" als er mich gesehen hat und dann hat er "arsch" zu mir gesagt. Ich bin aus allen Wolken gefallen. Dieser Junge kommt aus einer sehr seltsamen Familie....naja...mit unsozialen Zügen...ihr wisst schon was ich meine.
Mein Sohn hat keinen Kontakt zu ihm ausserhalb des Kindergartens. Sie mögen sich und mein Sohn lässt sich auch oft von ihm beeinflussen.
Nach den Sommerferien fängt die Vorschule an und besagter Junge ist der einzige Freund, der aus seiner Gruppe auch mit der Vorschule anfängt. Mir wird schlecht bei dem Gedanken.
Wir hatten den Kindergarten schonmal aufgrund eines Umzugs in eine andere Stadt gewechselt bzw. von Dorf in die Stadt. In dem letzten Kindergarten gab es solche Kinder nicht. Hier sind ungefähr 70 % Ausländer im Kindergarten. Bitte nicht falsch verstehen. Ich habe absolut nichts gegen Ausländer. Aber es ist nunmal so, dass mein Sohn mit den ausländischen Kindern nicht viel anfangen kann, weil sie 1. kaum Deutsch sprechen und 2. mit Kindern der gleichen Nationalität spielen.
Wir sind hierher gezogen weil ich aufgrund meines damaligen Jobs die Unterstützung meiner Eltern brauchte mit der Kinderbetreuung.
Mein Sohn fühlt sich pudelwohl in der Kita. Nur mir passen sehr viele Dinge absolut nicht.
Wenn ich Pech habe, dann geht mein Sohn mit diesem Jungen auch noch in eine Klasse nächstes Jahr.
Wie würdet ihr euch verhalten?
Manchmal denke ich, es wäre gut wieder in eine andere Gegend zu ziehen für meinen Sohn.

LG

Jenken

Beitrag von swepper 07.06.10 - 15:00 Uhr

#kratz
Man kann im Leben nicht vor allen Unannehmlichkeiten davonlaufen.
Kita wechseln wegen der paar Wochen???

Du tust Deinem Sohn bestimmt nichts Gutes, wenn Du umziehst weil Dir sein Freund nicht passt!

Natürlich ist das Verhalten dieses Kindes absolut inakzeptabel - aber dafür kann Dein Sohn nichts!

Ich würde diesen Jungen mal ansprechen.
Oder mit der Erzieherin darüber reden!








Beitrag von der.maulwurf 07.06.10 - 15:06 Uhr

Tag.

Na, das hört sich echt nicht prickelnd an.
Ich kenne das aber. Zumindest so ähnlich.
Meine Tochter geht erst seit kanpp 3Monaten in den Kiga
und ist eine der jüngsten in ihrer Gruppe.
Kaum war sie ne Woche dort,
hat sie immer wieder von einem Jungen erzählt (Auch Ausländer)
Der anscheinend immer Ausdrücke rumschreien würde, und sie sogar schonmal geschlagen hätte. Beweisen kann man das natürlich nicht
sofern es keiner der Erzieher gesehen hat.
Ich bin dann am nächsten Tag gleich hin, und hab der Erzieherin
gesagt, das sie ein Auge drauf haben soll, und wenn was in der Art
wirklich passieren sollte, sie sofort eingreifen soll. (muss sie ja eh)
Sie meinte dann aber, sie konnte an dem Tag jetzt nichts derartiges
feststellen, aber sie wird weiterhin drauf achten.

Vieleicht wäre das bei dir auch eine Option?
Erstmal mit den Erziehern reden, fragen was man sonst noch tun könnte.
Zur Not musst halt den unangenehmen Weg über die Eltern machen und mal mit denen reden.

Alles Gute ,Gruß Mauli

Beitrag von maggelan 07.06.10 - 15:27 Uhr

Habe ich das jetzt richtig verstanden?

Wegen einer vorlauten und tagtäglich vorkommenden Aussage eines 4 jährigen willst du den Kiga wechseln?


Einfach mal selbstbewusst sein und das Kind freundlich ermahnen.
Wenn er dann kein einsehen hat, mal die Leitung auf das Verhalten aufmerksam machen.

Beitrag von braut2 07.06.10 - 15:37 Uhr

Ich dachte, im Kindergarten läuft was schief. Aber Du willst den Kiga wechseln, weil EIN Junge Dir nciht passt???? Nicht Dein ernst oder? Dann ziehst Du in ne andere Gegend FÜR DEINEN SOHN?? Wie oft im Leben willst Du denn für ihn umziehen, damit er nicht mit irgendwelchen Dir unangenehmen Kindern zusammenkommt?

#kratz

Wenn mir ein Kind mit solchen derben Sprüchen kommt, dann ermahne ich das Kind auch mal. Oder sprech die Erzieher an ob das so normal ist. Aber ich zieh bestimmt nicht um #schein

Lg b2

Beitrag von emeliza 07.06.10 - 16:45 Uhr

Hallo Jenken,

wie hast Du denn reagiert, als der Junge so über dich geredet hat? Hast Du mit ihm darüber gesprochen?

Ich bin glücklicherweise sehr glücklich mit unserem Kiga und wir haben auch eigentlich keine "schwierigen" Kinder dort. Trotzdem sind einige (Jungs) manchmal recht frech. Wenn sie mich verbal angreifen würden, dann würde ich dem jeweiligen Kind halt ein paar Takte dazu sagen. Ich mache das in der Regel dann auf ne lustige Art und Weise, würde aber unter Umständen auch sehr klar meine Meinung sagen.

Die Erzieherinnen können nicht immer alles mitbekommen, so habe ich letztens auch einem Jungen aus der Gruppe meiner Tochter (freundlich aber mit Nachdruck) gesagt, er solle aufhören, die Sandförmchen über den Kiga-Zaun zu werfen. Das war kein Problem, er wollte kurz diskutieren, hat aber schnell gemerkt, dass er den kürzeren zieht. Ich muß dazu sagen, dass das ein kleiner Frechdachs ist, aber ich mag ihn sehr (er mich irgenwie auch, er kommt jeden Tag beim Abholen auf mich zugerannt).

Du kannst aber doch nicht im Ernst überlegen umzuziehen, weil Du eine verbale Auseinandersetztung mit einem Kiga-Kind fürchtest. Setzt dich durch, erst mal gegegüber dem Kind und sonst halt über die Erzieher, wenn es anders nicht geht.

Auf solche Kinder (und Erwachsene) trifft man doch immer wieder, dann mußt Du schon auf eine einsame Insel ziehen. Man muß seine Kinder nicht immer vor allem beschützen, sondern sie vor allem stärken sich solchen Dingen selbstbewußt zu stellen. Ich glaube mein Sohn hätte in dem Fall das andere Kind zurecht gewiesen und gesagt, dass seine Mama überhaupt nicht blöd ist. Gib Deinem Sohn das Selbstbewußtsein, seine eigenen Entscheidungen zu treffen.

LG Sandra

Beitrag von jenken 07.06.10 - 17:30 Uhr

Ich habe zu dem Jungen gesagt, dass man solche schlimmen Wörter nicht sagen darf und dass das absolut nicht schön von ihm ist. Dann hab ich ihn ignoriert und habe meinen Sohn ganz normal abgeholt.
Es geht doch nicht dadrum, dass der Junge mich beschimpft hat...das ist mir piep egal. Mich stört es, dass die beiden im Kindergarten befreundet sind und mein Sohn viele schlechte Sachen von ihm lernt. Ich verbiete allerdings meinem Sohn nicht die Freundschaft und ich rede auch meinem Sohn den Jungen nicht schlecht. Ich sage lediglich, dass ich solche Wörter nicht hören möchte. Weder von ihm, noch von seinem Freund.
Das mit dem Umziehen ist falsch rübergekommen. Ich habe nicht geschrieben, dass ich mich dafür entschieden habe umzuziehen. Ich denke manchmal noch an den alten Kindergarten und frage mich, ob meinem Sohn seine jetzige Umgebung schadet. Es geht ja nicht nur um diesen einen Jungen.
Aber vielen Dank für eure Meinung. Ich werde meinen Sohn natürlich nicht aus seinem Umfeld reissen wegen einem Jahr. Ich werde versuchen, das ganze in die richtige Richtung zu lenken, versuchen, dass sich mein Sohn vielleicht mehr mit anderen Kindern beschäftigt und ggf. ein Gespräch mit der Erzieherin führen.

LG

Jenken

Beitrag von janamausi 07.06.10 - 19:19 Uhr

Hallo!

Solche Kinder gibt es in jedem Kiga und garantiert auch in deinem alten Kiga! Wahrscheinlich ist dir das nur nicht so aufgefallen weil dein Sohn damals noch kleiner war! Und vielleicht macht auch dein Sohn mal eine Phase durch, in der er anderen Mütter solche Wörter etc. an den Kopf schmeißt.

Du kannst dein Kind nicht vor "solchen" Kindern schützen, sondern ihm nur beibringen, dass es nicht in Ordnung ist. Dein Sohn muß lernen was gut und falsch ist.

In der Schule wird er wohl noch auf ganz andere Kinder treffen :-)

LG janamausi

Beitrag von firewomen73 08.06.10 - 07:47 Uhr

mal was anderes!

du hast einen tollen namen! ;-)

#schein



#freu