TV-Skandal bei den Topmodels

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von sommerfeeling 07.06.10 - 16:45 Uhr

TV-Skandal bei den Topmodels

Heidi Klum soll ihre Nachwuchsmodels auf Fake-Modeschauen geschickt haben

Es ist nicht alles Gold, was glänzt ... das gilt besonders im TV-Business. Nach der Aufregung um das falsche Happy End in Tine Wittlers RTL-Show "Unterm Hammer" sorgt jetzt auch ProSieben für einen handfesten TV-Skandal. Offenbar wird hinter den Kulissen von "Germany's Next Topmodel" gemogelt und getrickst …

Seit 2006 moderiert Heidi Klum ihre Sendung "Germany’s Next Topmodel" und feiert seit fünf Staffeln Quoten-Erfolge. Das Supermodel rühmt sich, ihre Nachwuchsmodels im harten Model-Geschäft zu etablieren. Neben tollen Castings absolvieren die Teilnehmerinnen auch echte Laufsteg-Jobs auf internationalen Schauen. Das sollten zumindest die Zuschauer glauben ...

Aktuelles Beispiel: Die Kandidatinnen liefen in der zweiten Folge der aktuellen Staffel bei der Modenschau von Designerin Anja Gockel auf der Fashion Week in Berlin. Auf ProSieben durfte Alisar den weißen Brautanzug tragen, während Heidi Klum und die Jury im Publikum saßen. Doch bei der Modenschau am 21. Januar waren weder Heidi Klum noch ihre Kandidatinnen zu sehen. Stattdessen lief Supermodel Alek Wek (Foto) im Hochzeits-Outfit über den Laufsteg ...

Der Trick: Für die "GNTM"-Sendung soll zwei Tage später nach der offiziellen Show eine Sonder-Variante aufgezeichnet worden sein, berichtet "Bild". Auch andere Schauen seien angeblich speziell für die Sendung arrangiert worden ...

Wozu der Aufwand? Für die Firmen lohnt sich die kostenlose Werbung. Jede Marke könne sich bei GNTM einkaufen. "Ein trendiges, junges Modelabel ist schon dabei, wenn es für die Nachwuchsmodels eine amtliche Modenschau in einem der Hotspots von Los Angeles organisiert - inklusive aller Kosten bis hin zum Salat und Vitamindrink", erklärt Werbe-Experte Hans Christian Biedermann in "Bild" ...

msn.de

Beitrag von lililulu 07.06.10 - 16:58 Uhr

Das ist doch alles nix neues. Wer alles glaubt was er sieht ist selber schuld. Die Leute wollen sich doch verarschen lassen.

Beitrag von maria1987 07.06.10 - 17:09 Uhr

#pro
fast alles (oder alles;-)) ist im TV gefaked^^

Beitrag von king.with.deckchair 07.06.10 - 17:17 Uhr

Sack. Reis. China.

Hast du eigentlich immer noch kein eigenes Leben?

Beitrag von sommerfeeling 07.06.10 - 18:48 Uhr

Also das mit den Modeschauen ist sicher nichts neues .

@möchtegern King:wenn dir was nicht passt dann liess es einfach nicht, du frustrierte!

Beitrag von thamina 07.06.10 - 19:05 Uhr

Sack. Reis. China. king.with.deckchair

>>Hast du eigentlich immer noch kein eigenes Leben?<< Du ja anscheinend auch nicht. #klatsch

Beitrag von selmi22 07.06.10 - 21:01 Uhr

Hier rein und da raus!

Tonne auf-Cheddar rein-Tonne zu#rofl#huepf#rofl

Beitrag von inblack 07.06.10 - 22:16 Uhr

Frag dich doch besser: Was ist DEIN Leben?
Hier bei urbia auf anderen rumhacken?

Lass mich raten: über 40, pummelig, dicke Brille? ;-)

PS: Trash-TV ist für manche geistige Entspannung. Du guckst es doch auch, also reg dich ab und spiel dich nicht als geistig Überintellektuelle auf.
Dein Studium ist doch abgebrochen, wahrscheinlich ist das dein Problem.

Beitrag von motte1986 07.06.10 - 20:09 Uhr

oh mimimi, jetzt ist wieder ne welt von ner sich verarschen lassenden couchpotatoe zusammengebrochen...

#rofl#rofl#rofl#rofl

schreib doch ein buch über die frechheit, wird bestimmt ein bestseller, aber verwende EINFACHES deutsch, sonst checkens die "fans" nicht...