Wann geht ein Storchenbiss wieder weg???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von leahmaus 07.06.10 - 16:54 Uhr

Hallo Mamas,

Unsere Hanna hat auf der Stirn und im Nacken den sogenannten Storchenbiss!

Geht der auch wieder weg oder bleibt der für immer??

Weiss das jemand von euch vielleicht?

LG Stephie mit Lea 3 3/4J und Hanna 5Mon.(*30.12.09)

Beitrag von nami8277 07.06.10 - 16:57 Uhr

aha so heisst das?
mein vater hat nen kleinen fleck im nacken (der ist jetzt 60 jahre alt) und mein sohn hat den allergleichen fleck, sogar die form ist identisch.
sieht man aber nicht arg dort und es stört mich nich. fand es sogar irgendwie schön das opa undenkel das teilen

Beitrag von xanadoo 07.06.10 - 17:03 Uhr

Hat mein Jona auch, er ist jetzt 5 Wochen alt. Stirn, Auge und Hinterkopf... Mein 5jähriger hatte das auch, davon sieht man aber nichts mehr. Vor 2 Jahren trats noch ab und an auf, wenn er sich aufregte oder schrie...

LG, Katharina

Beitrag von katy68 07.06.10 - 17:04 Uhr

Hallo,

mein Mäuschen hat das am rechten Augenlid. Die KÄ meinte am Freitag, man solle das beobachten, dass sich daraus nicht ein Blutschwämmchen entwickelt....komische Sache. Aber normalerweise verschwindet der Storchenbiss in den meisten Fällen innerhalb des 1. Jahres, meinte sie.

Da will ich mal hoffen, dass wir zu den meisten Fällen gehören!

LG Katy mit Yannik (6 Wo)

Beitrag von 19jasmin80 07.06.10 - 17:26 Uhr

Bei unserem Großen war der Storchenbiss ca um das 3. Lebensjahr weg. Er hatte einen im Nacken und einen auf der Stirn.

Beitrag von jurbs 07.06.10 - 17:30 Uhr

bei den meisten geht s einfach weg .. bei mir hats sich zu nem Hämangiom entwickelt und ging leider nie weg - habs mir mal lasern lassen, wurde aber nicht wirklich besser ... einfach zu stehen!

Beitrag von tykat 07.06.10 - 17:38 Uhr

Hallo,

der auf der Stirn geht normalerweise nach dem 1.Lebensjahr weg.
Der im Nacken kann bleiben.Wie auch bei mir;-)

LG,Tykat+Tom (auch mit Storchenbiß zwischen den Augen und im Nacken)

Beitrag von cinderella-79 07.06.10 - 18:12 Uhr

Mein Sohn hatte auch einen Storchenbiss, er hatte, bzw. hat ihn an der Stirn und hinten im Nacken.
So ist er seid dem vierten Lebensjahr weg, aber wenn er sich anstrengt und ganz angespannt ist kommt er immer wieder zum vorschein, aber nicht mehr arg.
Wird aber auch mit der zeit immer schwächer

Beitrag von samcat 07.06.10 - 21:01 Uhr

Hi, meine Große hatte ihn und er ist erst mit drei jahren vollständig weggegangen. Da war er aber vorher schon sehr blass geworden.
LG

Beitrag von chani77 07.06.10 - 21:04 Uhr

Hey,

ja ich habe auch gehört, dass das irgendwann weg geht. Meine Tochter (7 Tage älter als deine) hat die Dinger auf den Augenlidern. Und wenn sie sich anstrengt oder sauer ist, werden die noch roter (sind ja Blutgefäße). Also hoffe ich auch mal, das sich das verwächst. Noch ist keinerlei Veränderung zu bemerken.

Eine Kollegin hat das letztens gleich gesehen und von ihrem Sohn erzählt, der die auch auf den Augen hatte. Jetzt ist er 25 und sie sind weg.

Tja, mal sehen....