Blutschwämmchen ist größer geworden, jemand Erfahrung?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von na-de06 07.06.10 - 18:43 Uhr

Guten Abend Mädels!

Lara hat seit sie 8 Wochen alt ist einen ganz kleinen Blutschwamm an der Wange. So klein wie ein Stecknadelpieks.
Jetzt ist sie 6 Monate und er ist mittlerweile Stecknadelkopf groß :-(
Der Kia meinte wir sollen das beobachten und wenn er viel größer wird dann weglasern. Aber er meinte auch das bei vielen Babys der Blutschwamm nach dem 6. Monat nicht mehr wächst. Kennt das jemand?#kratz
Nicht das meine Maus das mal an der ganzen Wange bekommt.
Wie entsteht sowas eigentlich? Mein Mann und ich haben sowas nicht.

Danke für eure antworten

LG Nadine

Beitrag von haruka80 07.06.10 - 18:58 Uhr

Hallo Nadine,

mein Bruder hatte nen Blutschwamm, hinterm Ohr allerdings. Der wurde auch immer größer erst, ging aber weg, da war er aber schon 6-7 Jahre als der kleiner wurde und verschwand.

Das war allerdings vor 25 Jahren, heute weiß ich nicht, was man da macht, ich würde da dem Ki.Arzt vertrauen, ich weiß nur, dass mein Bruder immer recht lange Haare hatte, damit man den nicht sieht, heute trägt er ne Stoppelfrisur und es ist nichts mehr sichtbar

L.G.

Haruka

Beitrag von nachtelfe78 07.06.10 - 19:15 Uhr

huhu nadine...

also ich würde es noch ein bissi beobachten.
ich hab auch so ein blutschwämmchen auf dem nasenflügel rechts.
das schwillt mal ab und mal an. mal ist es hellrot und mal richtig dunkelrot.
das hab ich auch schon seit der geburt. bei mir ist das nicht größer als stecknadelkopfgroß geworden - geht allerdings manchmal auf und blutet dann stundenlang - aber nur tröpfchenweise - keine sorge also.

wenn du dir unsicher bist, geh mal zum hautarzt. der kann das glaub ich besser beurteilen was weg sollte und was nicht als so ein kinderarzt. :-)

lg michaela

Beitrag von meckerli 07.06.10 - 19:22 Uhr

Hallo, meine Tochter hat auch am Rücken eins, weder mein Mann noch ich haben so etwas je gehabt...Sie ist aber auch ein Frühchen und bei denen ist das wohl häufiger...Jedenfalls waren wir in der Kinderchirurgie und haben es ein paar mal vereisen lassen. Keine große Sache, pikst wie ein Mückenstich und das wars. Danach ist es heller geworden und auch nicht mehr so hoch und größer sowieso nicht.

Vielleicht ist das ja für euch noch ne Alternative. Mit dem Vereisen geht allerdings nur bis zu einer bestimmten Größe und Beschaffenheit des Schwämmchens...


lg

Beitrag von zaubermaus666 07.06.10 - 19:32 Uhr

Hallo!

Mein SOhn ist nun 8 Monate und hat 4 Blutschwämmchen... #schwitz

Eins unterm großen Zeh (ca 1cm Durchm., bisschen erhaben), einen auf dem Fuß (ca 3x2cm, bisschen erhaben) , einen an der Hüfte (ca 2x1 cm, eben) und einen am Kopf.

Der am Kopf ist nun schnell gewachsen und er ist auch sehr erhaben und "schwabbelig"!
Morgen haben wir einen Termin im KH.
Meine Ki-Ä hat uns wegen dem am Kopf überwiesen.
Der Blutschwamm ist kreisrund und ca 3 cm im Durchmesser.
Wird wohl weggelasert.
Näheres erfahre ich Morgen!

Habe aber gelesen, dass man neuerdings auch ß-Blocker gibt, dann verschwinden die ganz schnell! Wird aber wohl eher gemacht, wenns eben im Gesicht ist!

Informiere dich sonst einfachmal beim Hautarzt!

Wenns im Gesicht ist, wäre ich auch bisschen nervöser... ;-)

LG und alles Gute!
zaubermaus

Beitrag von leahmaus 07.06.10 - 19:59 Uhr

Hallo,

Unsere Hanna(5Monate)hat auch 5 Hämangiome.
Wir machen jetzt seit Ostern diese Betablocker Therapie.

Und was soll ich sagen,wir sind echt begeistert.
Die Dinger sind schon schön zurück gegangen.

Hanna ist ein Frühchen aus der 32SSW.
25% der Frühgeborenen bekommen Hämangiome.
Warum??Keine Ahnung!

Von meiner Bekannten die Kleine hat auch am Auge ein Blutschwamm u die machen jetzt auch die Betablocker Therapie.
Man sieht schon deutlich eine Verbesserung.

Ach so,mein Mann und ich und unsere Grosse Tochter(ebenfalls Frühchen)haben auch keine BS.

Alles Gute.

Stephie mit Lea 3 3/4J und Hanna 5Mon

Beitrag von puffel0805 08.06.10 - 09:29 Uhr

Hallo,
unsere Tochter hat auch eins, seitlich am Bauch. Mit ca.4 Wochen war aufeinmal dieser Punkt da und ist schnell gewachsen. 6 Wochen später war er schon Fingernagel groß.
Wir haben ihn bis jetzt zweimal vereisen lassen. Er ist nicht weiter gewachsen und wird langsam heller (eher grau).

Man sagte uns, der geht wahrscheinlich alleine zurück, aber wir haben lieber die Notbremse gezogen. Ich kenn Kinder mit wirklich großen Blutschwämmen im Gesicht und das ist alles andere als schön.

Außerdem kann man sie schlechter behandeln, wenn sie größer sind.

Alles Gute #winke