Elterngeld wer 2010 entbindet ...wie ist es dann mit 2011 mit den Rest

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von babybunnychen 07.06.10 - 18:44 Uhr

Hallo,

sorry das ich auch noch eine frage stelle. Aber habe keinen antwort oder direkte Frage gefunden.

wie sieht es dann aus wenn z.B. wie ic h im Juli entbinde. Bekomme ich dann bis ende dez das jetztige Kindergeld und wie sieht es dann wohl ca an den 1.1. aus dann 65% oder ALG II Empfänger dann nichts mehr?

2006 habe ich meine Tochter bekommen und da hatte ich noch Glück da hat man 2 Jahre erziehungsgeld bekommen wo alle ab 2007 nur noch 1 Jahr Elterngeld bekommen hatten. ist des diesmal so auch wohl oder ist generell für alle ab 2011 das neue EG Berechnug angesagt?

Weiß da einer was? Stellt sich das noch raus? Und wann wohl ca? habe schon gegooglet und so aber finde dazu nichts.

Beitrag von le-cochon 07.06.10 - 19:10 Uhr

Diese Frage ist eindeutig politisch!

Beitrag von emmapeel62 07.06.10 - 19:15 Uhr

Falsches Forum !

Politik
Hier ist der Platz, mit anderen Politikinteressierten über Parteien, Wahlprogramme, aktuelles politisches Geschehen etc. zu diskutieren. Wir bitten insbesondere in diesem Forum um einen sachlichen und konstruktiven Diskussionsstil!


Steht da was von Elterngeld ?

Beitrag von king.with.deckchair 07.06.10 - 21:05 Uhr

HIMMELHERRGOTTNOCHMAL!!!!

Hatte denn keine einzige von euch in der Schule Sozial- oder Gemeinschaftskunde?! Weiß denn keine einzige von euch über Gesetzgebungsverfahren Bescheid?! Hat auch nur eine von euch ein bisschen mehr staatsbürgerliches Wissen als RTL II-Nachrichten es vermitteln?

"Stellt sich das noch raus?"

Ja, verdammt!

Zum Nachlesen: Man hat lediglich diese Sparpläne beschlossen, zunächst NICHTS weiter, Himmel nochmal!

KEINER! Aber auch wirklich KEINER kann dir Fragen zu Einzelheiten geben, bevor das Gesetz nicht beschlossen wurde!

Muss man denn das Forum nun mit Frage um Frage zuballern, die eh keiner beantworten kann?

Beitrag von tapsitapsi 07.06.10 - 21:11 Uhr

Jepp muss man, weil es 1. ne Schweinerei ist, was die hier beschließen, 2. sicherlich super schnell durchziehen werden (es ist ja nicht ihr Geld) und 3. sich hier einfach nur viele Gedanken machen. (Immerhin sind die Kinder der jetztigen Schwangeren mit Hintergrund des Elterngeldes entstanden. Wir müssten auch unsere komplette Planung ändern, wenn wir auf einmal viel weniger Geld bekommen würden, wie jetzt eigentlich eingeplant. Man lebt nunmal seinen Standard und braucht das Geld.)

Beitrag von emmapeel62 07.06.10 - 21:47 Uhr

Dann geht doch mal auf die Strasse, sammelt Unterschriften oder macht sonstwas .. aber hört auf das Forum zuzumüllen - damit erreicht ihr doch absolut nichts #klatsch

Beitrag von babybunnychen 07.06.10 - 21:47 Uhr

Ah ja und du wurdest mit weißheit geboren. Es ist eine normale frage die ich hoffe das vielelicht einer mher weiß. Und ja man ist neugierig da man eben wissen möchte womit man rechnen kann.

Sparen ok wenn man es weiß. ist zwar für keinen schön und vielelicht auch ungerecht. Aber wenn will ich wissen für wen es gilt und da ich genau dazwischen bin interessiert es mich brennend.

Den ich bin keine Politikerin die gerade mal die tausende auf den Konto hat. Und jeder einschnitt macht sich bemerkbar und man kann nicht von heute auf morgen mal gerade so sagen ah hierdran kann ich sparen.

Beitrag von emmapeel62 07.06.10 - 22:18 Uhr

Dann frag hier http://www.bmfsfj.de/Kategorien/aktuelles,did=88966.html

Beitrag von kikaninchen 08.06.10 - 08:47 Uhr

#pro

Wobei ich aber auch wirklich glaube, dass Viele einfach nicht (mehr?) wissen wie das so läuft mit Gesetzesbeschlüssen, Gesetzgebung usw.

Für die Allgmeinheit:
Allein aufgrund der Tatsache, dass so ein Gesetz ja auch erstmal durch den Bundesrat muss, der massive Wiederstände angekündigt hat, wird das neue Gesetz bestimmt nicht vor 2011 in Kraft treten. Wenn überhaupt. Bin mal gespannt, wie die Lage im Bundesrat ist, wenn wir in NRW ENDLICH mal ne Regierung stehen haben. ;-)
Von wegen Mehrheitsverhältnissen und so.

Bleibt mal alle erstmal locker. Zur Zeit hat Deutschland nicht mal nen Bundespräsidenten, der das unterschreiben könnte. ;-)

Und zum Thema Gesetzgebung:
http://de.wikipedia.org/wiki/Gesetzgebungsverfahren_(Deutschland)

Beitrag von sissy1981 08.06.10 - 09:34 Uhr

Ich hab schon überlegt anzuregen einen Artikel anpinnen zu lassen in dem erklärt wird wie aus einem Beschluss ein Gesetz wird und was der Unterschied ist - aber andererseits - würd ja doch keiner lesen - es würd ja schon reichen mal die Beitragssuche oder Google zu benutzen und keiner machts