Dellwarzen (Schwimmwarzen) und Attest für Schwimmunterricht

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von palesun 07.06.10 - 20:20 Uhr

Hallo!

Sicher hatte hier das ein oder andere Kind auch schon Schwimmwarzen...

Wie habt ihr das mit dem Attest für den Schwimmunterricht gemacht?
Schwimmwarzen sind ja eine lästige und langwierige Sache.
Unser Kinderarzt meint, die Warzen gehen von alleine wieder weg..

Die Klassenlehrerin verlangt einen Attest. Ich habe eigentlich nicht vor zum Arzt zu gehen.
Ihr ist ja bekannt, dass die Dinger im Wasser ansteckend sind.
Wenn das jetzt wochenlang dauert... wie macht man das? Schreibt der Doc einen Attest für die lange Zeit, bis die Warzen verheilt sind?

Ich selbst kenne mich gut mit Homöopathie aus und gebe meiner Tochter Globuli.
Aber das ist für meine Frage unwichtig.


Vielen dank für eure Hilfe
palesun

Beitrag von emmapeel62 07.06.10 - 21:59 Uhr

Warum willst du nicht zum Arzt ? Unsere Hausärztin würde sich das anschauen und dann sofort ein Attest schreiben und gut.

Gruß
emmapeel

Beitrag von tauchmaus01 07.06.10 - 22:34 Uhr

Dellwarzen gehen von alleine weg?#rofl
Meine Tochter hatte auch die Hoffnung dass die allein weggehen, aber dank kratzen in der Nacht sind es mehr geworden, das ganze Knie war übersät.

Erst mit Infectodell haben wir die Teile innerhalb weniger Tage wegbekommen.

Mona

Beitrag von rienchen77 08.06.10 - 06:15 Uhr

geh zum Arzt, er soll dir aufschreiben das die Warzen unbedenlich sind für den Schwimmunterricht und gut ist und pack die 10 Euro Attestgebühr ein, so ungefähr werden die Kosten für den Schrieb sein...

der Lehrer hat das Recht dazu sowas einzuforder aus Schutz den anderen Kindern und Badegästen gegenüber....

Beitrag von palesun 08.06.10 - 07:12 Uhr

Für mich ist das typisch Deutschland. Wir rennen für jeden Pup zum Arzt.
Es ist doch total offensichtlich, dass die Dinger da sind und jede Schwimmlehrerin weiß, dass sie ansteckend sind.

Natürlich werde ich zum Arzt gehen.
Aber (nur mal so ein Gedanke) was ist denn, wenn ich nicht gehe?
Wird dann meine Tochter mit ins Wasser gelassen?

Komisch, dass keiner hier versteht, wie ich das meine.. (ist jetzt nicht auf Dich bezogen).
Ich gehöre eben nicht zu den Arzt-Rennern und warte trotzdem nicht ab, bis die Dinger von alleine verschwinden.... natürlich behandele ich sie und habe mich gut informiert.

Danke :-)

Beitrag von rienchen77 08.06.10 - 07:39 Uhr

ich bin auch kein "Arztrenner", aber Arzthelferin.... und du glaubst nicht was man nicht alles für Atteste für die Schule braucht...

der Lehrer will nur auf nummer Sicher gehen , bevor irgend eine Mutti auf die Braikarden geht und sich deswegen aufregt....

ja das ist Deutschland....da wird sich erst beschwert und dann erst nachgedacht und später will niemand seine Fehler eingestehen....

in Dänemark steht in den Schimmbäder ganz groß auch in Deutsch drauf, das bei Hauterkrankungen das Schwimmen untersagt ist....und ich könnte mir vorstellen das man sich das dort aufh attestieren lassen muß...

Beitrag von emmapeel62 08.06.10 - 08:41 Uhr

Du vergleichst hier Äpfel mit Birnen.

Wer in der Schule längerfristig nicht am Sport teilnehmem kann, braucht ein Attest. Punkt. Das sind die Regeln.

Wenn ich als Arbeitnehmer länger als 3 Tage krank bin, brauche ich auch ein "Attest" und muss folglich zum Arzt. Dabei ist es z. B. auch unerheblich ob ich den Fuß in Gibs habe und jeder weiss, dass ich nicht laufen darf etc.

Gruß
emmapeel

Beitrag von rienchen77 08.06.10 - 10:18 Uhr

ein Attest ist ein Attest...

eine Schulsportbefreiung ist was anderes...

es muß die Unbedenklichkeit attestiert werden....

und wenn man krank ist bekommt man eine Arbeitsunfähigkeitsbescheiniugng...

das sind alles sehr unterschiedliche Dinge....

Beitrag von emmapeel62 08.06.10 - 11:07 Uhr

Das ist mir schon klar, MIR ging es nur darum, dass die TE schrieb, sie würde nicht wegen jedem Pups zum Arzt laufen ... ich wollte nur sagen, dass es eben oft vorgeschrieben ist sich beim Arzt sich eine Bescheinigung zu holen, auch wenn es offentlich ist, dass man krank ist.

Beitrag von emmapeel62 08.06.10 - 11:09 Uhr

Nachtrag: Deshalb schrieb ich auch "Attest" mit "Gänsefüsschen".

Beitrag von rienchen77 08.06.10 - 11:41 Uhr

aha gut....

Beitrag von palesun 08.06.10 - 11:43 Uhr

Hallo!

Also ich war gerade bei der Schulleitung.
Für diese Woche reicht eine Entschuldigung von MIR.
Sollte meine Tochter nächste Woche nicht schwimmen können, braucht sie ein Attest.
Ok, werde also wieder wegen einer Kleinigkeit zum Arzt rennen...
Weil es die Schule so will.
Ich muss mir frei nehmen, wir werden 3 Stunden im Wartezimmer sitzen, in dem es vor Krankheiten nur so wimmelt und unser Ki Arzt wird wieder sagen, dass in anderen Schulen eine elterliche Entschuldigung ausreicht.


Aber meine Ausgangsfrage war: Wie macht ihr das? Geht ihr bei jeder langwierigen Sache wöchentlich zum Doc?
Könnt ihr Fehlstunden auf dem Zeugnis hinnehmen? Reicht bei euch eine schriftliche elterliche Entschuldigung???

Beitrag von emmapeel62 08.06.10 - 12:01 Uhr

Um auf Deine Frage zurückzukommen:

"Wie macht ihr das? Geht ihr bei jeder langwierigen Sache wöchentlich zum Doc? "

Ich würde nicht extra zum Kinderarzt gehen, sondern bei meiner Hausärztin anrufen, den Sachverhalt erklären und bekäme dann sicherlich ganz schnell einen Termin (dafür muss ich dann auch nicht freinehmen) und sie schreibt ein Attest. Sicherlich kann die Ärztin auch eine Bescheinigung "bis auf weiteres" ausstellen.

Fehlstunden wurden bisher auf den Zeugnissen meines Sohnes noch nie vermerkt, nur Fehltage.

Ich finde übrigens Dellwarzen sind keine Kleinigkeit, ich wäre damit sicherlich sofort mit meinem Sohn beim Arzt gewesen und hätte somit auch eine Bescheinigung für den Schwimmunterricht.

Gruß
emmapeel

Beitrag von palesun 08.06.10 - 12:05 Uhr

Danke.:-)

Genau das wollte ich wissen.


Gruß
palesun

Beitrag von luka22 08.06.10 - 11:19 Uhr

Wenn du mal für ein paar Tage in einem Land leben würdest, in dem es keine Regeln und keine Ordnung gibt, dann würdest du dich schneller in den Flieger nach Deutschland wünschen, als du denken kannst.
Natürlich nervt die deutsche Bürokratie, aber im Vergleich zur Alternative scheint es mir doch das kleinere Übel.

Es ist selbstverständlich, dass deine Tochter ein Attest braucht. Selbst, wenn sie einen gebrochenen Arm hätte, bräuchte sie eine Befreiung vom Sportunterricht durch den Arzt. Der Schwimmlehrer kann nämlich in deinem Fall nicht wissen, wie lange deine Tochter nicht teilnehmen kann. Und er wird wohl schlecht jedes Mal vorm Unterricht deine Tochter und alle anderen Kinder nach Warzen absuchen könnnen und wollen.

Grüße
Luka

Beitrag von palesun 08.06.10 - 11:35 Uhr

Hallo Luka,
schon klar. Ums Absuchen gehts mir auch nicht, sondern darum, dass für 2 Stunden eine elterliche Entschuldigung reichen sollte.
Meine Frage war, wie IHR das handhabt und darauf habe ich bisher noch keine einzige Antwort bekommen.
Geht ihr bei sowas Langwierigem jede Woche zum Arzt?
Das war meine Frage.

Natürlich hast Du recht, wo soll man eine Grenze ziehen, also werde ich "gezwungen" wegen jedem Pups zum Arzt zu gehen, auch wenn ich selber in der Lage bin etwas zu behandeln.

Im Februar hatte ich das gleiche Problem mit einem Schnupfen. Meine Tochter wollte ich damit nicht schwimmen lassen, musste zum Arzt wegen Attest. Der hat mich für verrückt erklärt, dass ich wegen sowas überhaupt vorbei komme. In jeder anderen Schule würde eine elterliche Entschuldigung ausreichen...


LG palesun

Beitrag von connie36 08.06.10 - 10:27 Uhr

dellwarzen gehen nie von alleine weg. ich habe 10 jahre beim hautarzt gearbeitet, und oft kamen dann die kinder mit 100 dellwarzen und mehr, weil der kinderarzt bei den anfängen gemeint hatte, die gingen wieder weg.
die sind nciht nur im wasser anstecken,sondern auch wenn sie auf der toilette sitzen, und eine offen ist dann können andere kinder die auch bekommen.
geh zum hautarzt, der macht sie mit einem skalpell auf und drückt sie aus. ist nur halbsowild wie sich das anhört.
lg conny

Beitrag von schnabel2009 08.06.10 - 13:43 Uhr

Mir ist neu, dass Dellwarzen von alleine weggehen. Mein Sohn hat sie auch vom schwimmen und wir haben es nach 1/2 Jahr immer noch nicht im Griff.

LG schnabel

Beitrag von rienchen77 08.06.10 - 13:51 Uhr

soweit ich weiß, im Internet und von 2 Ärzten habe ich die Auskunft bekommen das die Dellwarzen, die eigenlich keine Warzen sind, sondern eine Virusinfektion, ca. 1,5 Jahre brauchen bis sie ausheilen...mal kürzer aber teilweise auch länger....

bei meiner großen ist es nach einen Jahr abgeheilt und bei der Kleinen war es nie stark und es tritt seit 2 Jahren ganz selten mal eine neue aus....

Beitrag von palesun 09.06.10 - 08:41 Uhr

Bei meiner Tochter juckt es jetzt fürchterlich...
Ist das bei Deiner Tochter auch so?

So eine lange Zeit... ist ja schrecklich. Also der Juckreiz ist teilweise echt heftig, das ist nicht ein Jahr auszuhalten...

Beitrag von gussymaus 09.06.10 - 12:26 Uhr

das gerücht kursiert immer noch gerne... wenn aber alle warten, dass sie von selber wieder weg gehen verbreiten sie sich super. also wenn du deinem kind (und anderen) einen gefallen tun willst: geh hin, lass sie entdfernen. da kommt ein pflaster drauf, ne stunde später wird das abgemacht, ist nicht viel mehr als plastern, nur dass das die arztheöferinnen machen mit so spezialzeug, und dann sind sie weg. wenn der arzt sih weigert die dinger zu behandeln muss er ein attest schreiben. aber die dinger können sich auch so vermehren, dass man sie ohne narkose nicht mehr entfernen kann... dazu hätte ich ja mal gar keine lust... bei uns gabs mal ein kind das so viele hatte (recht schnell) dass das ganze gesicht betroffen war... muss ich nicht haben, auch wenn sie harmlos sind.

http://www.drbresser.de/cms/Mollusca_contagiosa__Dellwarzen__Mosaikwarzen.498.0.html

Beitrag von mikolaus 09.06.10 - 12:57 Uhr

wir brauchten kein Attest, das Kind ist mit ins Schwimmbad und hat sich an den Rand auf die Bank gesetzt. Vorher eine schriftliche Entschuldigung abgegeben, dass es nicht schwimmen darf und die Warzen gezeigt.
Solange die Kinder anwesend sind, brauchen sie kein Attest bei uns.