Erfahrungen mit Himbeerblätter und Frauenmanteltee?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von alabama1077 07.06.10 - 21:15 Uhr

Guten Abend Ihr Lieben!

Wer von Euch hat Erfahrungen mit diesen beiden Tees gemacht?
Bringt das wirklich was?
Ich habe eine schwache Regelblutung und meine Gebärmutterschleimhaut baut sich nicht gut auf.
Habt Ihr Erfahrungen?

GLG

Beitrag von diekleene581 07.06.10 - 21:18 Uhr

hey, dies ist mein erster zyklus mit diesen tees und momentan bin ich noch nicht zufrieden. mein ES hat sich voll nach vorne verschoben so das mein gedachtes timing nicht hingehauen hat ( mein freund arbeitet auf montage, da ist timing das a und o ;) ) und mir is irgendwie auch laufend schlecht. aber mal schauen vlt bringts ja was.

lg

Beitrag von alabama1077 07.06.10 - 21:26 Uhr

Hallo,

oh.. Eisprung verschoben!?!? Ups... Da bin ich ja mal gespannt...
Das ist ja echt blöd mit dem Timing :-(
Ich habe vom Arzt noch ein Präparat mit Mönchspfeffer verschrieben bekommen. Ich hoffe, dass mir das nicht den Zyklus durcheinanderhaut...

Wie viel Tee trinkst Du denn?

LG

Beitrag von diekleene581 07.06.10 - 21:30 Uhr

das mönchpfeffer nehme ich auch seit meiner AS im april. habe dadurch aber keinerlei änderung erlebt. ich trinke davon ca. 2-3 tassen am tag. schmecken echt grausig, aber was tut man nicht alles ;) ja mein zyklus war immer gleich und nun war der ES gut 3 tage früher. leider passte das garnicht zum geplanten tag ( extra frei genommen usw ) naja egal... ich hab mal einen monat lang grapefruitsaft getrunken ( ca. 3 gläser am tag ) und einen tag nach ES war ich zur routine beim fa und sie meinte meine GSH sei super aufgebaut. ;) vlt hilft das ja auch neben dem tee!!!

Beitrag von pittiplatsch86 07.06.10 - 21:40 Uhr

#gruebel Mmh, also ich hab mir die Tees geholt, genau deswegen... damit sich mein ES nach vorne verschiebt. Hab ich so gelesen und ich hab ziemlich lange Zyklen und hoffe, dass sich das jetzt bessert! Das war für mich auch so die vorrangige Wirkung von Himbeerblättertee....#kratz Damit muss man auf jeden Fall rechnen denk ich!
Viele liebe Grüße #winke

Beitrag von diekleene581 07.06.10 - 21:44 Uhr

naja mein zyklus war ja optimal 29/ 30 tage. ES 16/17 ZT. hab mir den tee geholt weil ich meinem ZS unterstützen wollte. hätte ich gewusst das sich der ES nach vorne verschiebt ( hätte dem tee diese wirkung nicht zugetraut ;) ) hätte ja versucht eher bienchen zu setzten ;)

Beitrag von alabama1077 07.06.10 - 21:54 Uhr

Das hätte ich jetzt auch nicht gedacht... Habe auch immer wieder gelesen, dass die Wirkung nicht nachgewiesen sei? Aber irgendwas scheint er ja zu bewirken... ;-)

Beitrag von diekleene581 07.06.10 - 21:55 Uhr

ja meine pläne durcheinander zu bringen #rofl nein im ernst, probier es einfach aus, vlt hilfts dir ja #schein

Beitrag von pers86 07.06.10 - 21:19 Uhr

Also Himbeerblättertee habe ich zum Ende meiner ersten SS getrunken!!!
Ich wüsste nicht, dass der Tee was zum SS-Werden beitragen kann?!?!?#kratz

Aber klärt mich auf, falls ich falsch liege!!

GLG Maike

Beitrag von diekleene581 07.06.10 - 21:22 Uhr

himbeerblätter tee soll in der ersten ZH bis ES getrunken werden damit sich die GSH gut aufbaut und er ZS schön spinnbar wird. wie es mit meiner GSH aussah kann ich nicht sagen und mein ZS war auch net spinnbar. abr vlt braucht der körper ja ein paar monate um sich darauf einzuspielen. ;)

Beitrag von alabama1077 07.06.10 - 21:28 Uhr

Genau das habe ich auch gelesen. Ich hoffe mal, dass das mit der GMS besser wird.... Es soll die Durchblutung im kleinen Becken anregen. Das ist ja prinzipiell nicht schlecht, wenn's denn so ist.