nach hinten geknickte Gebärmutter...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von lemala 07.06.10 - 22:26 Uhr

Hi ihr lieben!

der gyn hat mir am freitag gesagt, dass meine gebärmutter nach hinten geknickt sei.

kann ich dann überhaupt schwanger werden?

ich weiss, hätt ich den gyn auch fragen können, war aber in dem moment so perplex, da hab ich nicht.

Also, kennt das jemand und weiss wie das dann mit fruchtbarkeit und so aussieht?

lg

lemala

Beitrag von moeriee 07.06.10 - 22:30 Uhr

Ja, ich hab' das auch! Mein ehemaliger FA (Onkel meines Vaters) meinte, dass es keine Schwierigkeiten gibt. Gab's auch nicht, denn ich war nach dem 3. ÜZ schwanger.

Lediglich die Schmerzen beim Aufrichten der Gebärmutter sind etwas deftiger als normal. Aber: Don't panic! Ist unangenehm, aber man überlebt es. ;-)

Beitrag von lemala 07.06.10 - 22:35 Uhr

du glaubst gar nicht wie sehr mich deine antwort erleichtert!!!! mach mich dermaßen verrückt, dass ich an nix anderes mehr denken kann.

er hat beim vaginal-us eine kleine wassereinlagerung im unterleib gefunden, meinte, dass sei nicht dramatisch, könnte von einer infektion kommen und hat vorsichtshalber mal antibiotika verschrieben.

die muss ich jetzt bis sonntag nehmen.
am freitag müsste meine nächste mens kommen.

beeinflussen die antiobiotika eigentlich die fruchtbarkeit negativ??

Beitrag von moeriee 07.06.10 - 22:44 Uhr

Nein, Antibiotika beeinflussen die Fruchtbarkeit nicht. Falls allerdings die Wahrscheinlichkeit einer SS besteht, sollte man eine Antibiotikum einnehmen, dass man auch in der SS nehmen darf. Aber daran hat dein FA bestimmt gedacht.

Quelle: http://www.rund-ums-baby.de/forenarchiv/schwangerschaftsberatung/Antibiotika-und-fruchtbare-Tage_58247.htm

Beitrag von lemala 07.06.10 - 22:49 Uhr

hmmm, danke für die quelle. leider hab ich auch genau das ghleiche antiobiotikum verschrieben bekommen.

also entweder ist mein fa nicht der meinung, das eine frü-ss bestehen könnte, oder er hat nicht daran gedeacht mir das geeignete antiobiotikum zu verschreiben.

:-(((((

Beitrag von moeriee 07.06.10 - 22:56 Uhr

Geh' noch mal zu deinem Hausarzt und frag' ihn, ob er dir was anderes verschreiben kann. Wenn du ihm sagst, dass du vermutest schwanger zu sein, dann wird er dir bestimmt ein anderes Präparat geben. Der FA konnte bei deinem FA-Besuch 100%ig noch nicht auf eine SS schließen. Wenn deine Mens erst Ende der Woche kommen soll, dann kann er nicht mal eine Vermutung anstellen, denn alles ist möglich. Finde ich ja schon ein bißchen gedankenlos. Na ja! War wohl ein Versehen!

Beitrag von sweetelchen 07.06.10 - 22:32 Uhr

NOPE #winke

meine hat auch einen knick nach hinten und der HCG wert steigt und steigt....#huepf

mach dir keine Sorgen!!