Wie läuft es bei Euch abends ab mit euren Lieblingen?

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von nicole1508 07.06.10 - 22:36 Uhr

Hallo
Mich interessiert mal wie es bei Euch abends so abläuft bevor die 4Beiner ins Bettchen gehen.
Also bei uns ist es so:
Max unser Hund hat seine Decke auf meiner Seite unten,
Mietzi unser Kater sein Kissen bei meinem Mann auf der Seite.
Wenn Ich abends hochgehe warten die 2 schon drauf und Ich muss nur pfeifen und die 2 sind als erster oben,Ich mache mich dann noch bettfertig im Bad da warten die 2 geduldig vor der Schlafzimmertüre.
Max hat dann immer noch so den Spieltrieb,springt aufs Bett und wartet.Mietzi schaut nochmal aus dem Fenster und wartet bis ich liege.
Max legt sich dann zu mir und Ich kraule ihn,Mietzi springt auf mich und macht es sich auf meinem Bauch gemütlich,Beide bleiben ungefähr so 10min und gehen dann beide entweder getrennt oder auch mal zusammen auf ihre Seiten.Mietzi leckt Max dann noch das Gesicht sauber und kuschelt sich an Ihn.
Morgens gehts dann so wieder los,beide kommen kuscheln bevor es raus geht.
Ich fühle mich immer sehr wohl wenn die beiden kuscheln kommen und auch der Umgang untereinander ist soo süss und herzlich.
Wie ist das bei euch?Gibst auch feste Rituale oder ist es immer anders??
Vieleicht ein Silopo entscheidet selber

lg Nicole

Beitrag von sternenzauber24 07.06.10 - 22:41 Uhr

Also ins Bett kommt unser Hund nicht, nur wenn wir mal einen Film schauhen oder so. Abends mach ich ihr Halsband ab, und wenn ich mich fertig mache für das Bett, dann geht sie neben mir in ihr Körbchen und schnarcht auch schon bald.
Die Katzen verteilen sich Abends überall, meißt liegt unsere Shila am Fußende des Bettes, und der Rest tigert noch umher.
Dann schläft der Hund auch durch, ohne unterbrechungen.

LG.

Beitrag von nicole1508 08.06.10 - 10:29 Uhr

Unser Hund kommt sich abends nur seine Streicheleinheiten holen dann geht er auf seine Decke,er schläft nicht mit im Bett.

Beitrag von k_a_t_z_z 08.06.10 - 00:02 Uhr


Unser Ritual ist unumstösslich:

"Mutti" (ich) schlurft ins Bad und erledigt was halt so zu tun ist. Irgendwann rennt Mutti dann mit Zahnbürste im Mund durch die Bude, schliesst Fenster, macht Lichter aus etc. pp..

Die Fellwürste werden nun unruhig und stehen ständig im Weg, meist sind sie seeehr laut dabei.

Kein Wunder denn sie wissen - wenn Mutti ohne Zahnbürste aus dem Bad kommt gibt es Nachtessen!

Mutti füllt also schlaftrunken nochmals die Näpfe und verschwindet im Schlafzimmer.

Wenige Minuten später springt Wachkatze Leo auf's Bett, holt sich noch ein paar Streicheleinheiten von Mutti und legt sich neben meine Beine, die Tür im Blick.

Zwei Minuten nachdem Mutti das Buch weggelegt und Licht ausgemacht habe kommt Fine - schmatzt laut neben mir und will unter die Decke. Ich hebe diese und sie legt sich vor meinen Bauch. Dort wird sie noch ein paar Minuten gekrault und schläft.
Irgendwann wird es ihr zu warm und sie legt sich auf die Decke neben mich. Das bekomme ich aber meist nicht mehr mit.

Dieses Ritual haben wir unverändert seit die beiden bei mir leben - 5 Jahre lang.


Es sei' denn sie sind böse auf mich! Wenn ich mal über Nacht weg war etwa, dann strafen SIE mich in der nächsten durch Abwesenheit - kein Witz... nur dann.


Ohne meine beiden Wärmflaschen würde mir echt was fehlen - auch wenn meine Decke meist zehn Kilo wiegt...


LG, katzz

Beitrag von nsd 08.06.10 - 08:08 Uhr

Unsere Miezies haben ihr eigenes Zimmer und dürfen nicht ins Schlafzimmer. Wenn wir ins Bett gehen, dann nehmen wir die Leckerli-Tüte rascheln damit und gehen hoch zu ihrem Zimmer. Die beiden kommen angerannt und jeder bekommt ein Gute-Nacht-Leckerli. Dann spielen die beiden noch etwas fangen miteinander. Morgens warten beide an der Zimmertür auf Frauchen und Herrchen. Wenn die beiden müde sind, dann gehen sie manchmal von alleine in ihr Zimmer. Geschmust und geknuddelt wird abends auf der Couch.

Beitrag von nicole1508 08.06.10 - 10:31 Uhr

Wow und Sie stellen nichts an?Haben am Anfang unseren Kater auch nachts in ein Zimmer gelassen aber er hat miaut randaliert und mich am nächsten Tag mit dem Hintern nicht angeschaut,mittlerweile bewegt er sich im ganzen Haus frei herum,aber nie weit von mir weg,er steht so gegen 5 auf legt sich dann im Bad auf den Badvorleger und gegen 7 kommt er schmusen oder miaut wenn er Hunger hat oder eben raus will,am Anfang war das miauen schlimm aber durch konsequentes Nichtbeachten hat er sich das schnell abgewöhnt und wartet nun schön bis er dran ist.

Beitrag von kimchayenne 08.06.10 - 09:28 Uhr

Hallo,
das ist ja mal ne coole Umfrage,dann sieht man vielleicht mal das man nicht als einziger ne tierische Macke hat ;-).
Also bei uns sieht es so aus,der Hund darf nochmal in den Garten während ich ins Badezimmer verschwinde,wenn ich da rauskomme laß ich den Hund wieder rein und er biegt dann direkt ins Schlafzimmer ab und setzt sich in sein Körbchen,mit blick auf meinen Nachttisch denn da liegen die Leckerlis,die Katzen kommen spätestens angerannt wenn ich meine Hose ausziehe und verteilen sich auf Bett,Nachttisch und Fensterbank,dann bekommt jeder sein Leckerli und es wird gute Nacht gewünscht,der Hund rollt sich in seinem Bett zusammen und pennt,manchmal muss er vorher aber noch sein Kissen durchra..... :-DKatze ein sliegt zwischen mir und Männe auf der Bettdecke und macht sich richtig breit,Katze2 liegt meistens bei mir vorm Bauch und Katze 3 bevorzugt die Fensterbank als Schlafplatz.Meistens ist dann auch ruhe und alle pennen während ich noch lese oder fernseh gucke,manchmal findet aber auch noch eine HUnde Katzen Rallye statt.
LG Kimchayenne

Beitrag von nicole1508 08.06.10 - 10:28 Uhr

Schön das viele geantwortet haben...
Unser Hundi geht auch nochmal in den Garten bevor es hoch geht,denn er jagt gerne Gespenster..#rofl
Wir haben einen Stein der Solar betrieben wird,und darauf ist ein grüner Frosch abgebildet,als er das das erste Mal sah nachts da stand er davor und war den Stein am anbellen wie ein Irrer,Ich dachte erst was ist da los aber dann musste Ich lachen,am nächsten Tag ging er dann wieder an den Stein der ja jetzt aus war und stoss Ihn um,mittlerweile hat er sich dran gewöhnt.
Mietzi schläft eigentlich nur im Bett wenn mein Mann nicht da ist,denn wer da ist ist es ihr zu unruhig da mein Mann sehr hibbelig ist.Das mit der Rallye kenne Ich nur zu gut,meist schläft unserer schon und der Kater kommt mit wedelndem Schwanz rein dann weiss Ich schon das das nichts gutes heisst und dann gehts auch schon los er stürzt Sich auf den Hund und dann jagen Sie sich gegenseitig.

Beitrag von dominiksmami 08.06.10 - 13:32 Uhr

Huhu,

Abens liegt mein Hund meist mit meinem Mann auf dem Sofa *rofl*, schliesslich haben die beiden sich den ganzen Tag nicht gesehen *g* ( O-Ton meines Mannes bevor der Hund zu uns kam: "der darf aber mal nieeee auf Sofa " *g*), wenn wir dann entschliessen schlafen zu gehen, geht einer von uns die letzte Gassierunde ( zwischen 10 und 20 Minuten je nach Lust und Wetterlage) und dann kommt der Hund mit ins Schlafzimmer auf sein Kissen das neben dem Bett meines Mannes liegt ( früher neben meinem aber da steht jetzt schon das Babybett für die Bauchmaus).


lg

Andrea

Beitrag von jackytim 08.06.10 - 13:51 Uhr

Bei uns ist es so das unsere Fellnase meist nach der letzten Runde zuerst in die obere Etage läuft und sich da im Flur in sein Kuschelkörbchen niederlässt..
Wir kommen dann zügig nach sagen ihm gute Nacht und er und der Kater schlafen dann vor der Schlafzimmertüre.
Der Kater geht meist in der Nacht runter ins Wohnzimmer auf Couch und der Hund Bleibt so lange liegen bis wir wieder aufstehen.

Lustig ist es wenn wir später ins Bett gehen, dann wird Lennox unruhig und versucht und nach oben zu locken indem er sich an der Treppe stellt und uns anglotzt oder rastlos durchs Wohnzimmer eiert und ständig von oben nach unten wechselt#liebdrueck

Beitrag von maddi2704 08.06.10 - 14:06 Uhr

Aaron schläft mit im Bett.
Bevor wir/ich schlafen gehe,lauf ich noch eine Runde mit Aaron.
Dann geh ich ins Bad und mach mich fertig und er wartet solange auf mich...
Geh dann in die Schlafstube,leg mich hin und Aaron sitzt neben dem Bett und wartet bis ich ihn hoch hole...dann legt er sich auf den Rücken (neben mich) und ich muss seinen Bauch kraulen...:-D
Dann schlafen wir beide friedlich ein ;-)

Beitrag von binecz 08.06.10 - 16:55 Uhr

Oh, das hängt ganz von der Stimmung von "Herrn Kaiser" ab #rofl
Bei einem (aus seiner Sicht gesehen) "guten" Tag machen wir die letzte Runde (zur Zeit nur ne Pipirunde) ich geh ins Bad und Hundi in sein Nest neben meinem Bett. Wenn ich ihm zu lange brauche kommt er zwischendurch mal und wirft einen vorwurfsvollen Blick ins Bad. Wenn ich mich ausgezogen habe steht er nochmal seufzend auf und klaut sich meine Socken aus dem Wäschekorb und drapiert sie liebevoll in seinem Nest, kuschelt sich ein und bedenkt mich nur noch mit seufzern und mal nem Blick aus dem Augenwinkel.

Bei einem "schlechten" Tag läuft er die ganze Zeit vom WoZi ins SchlaZi, ins Bad, in den Flur, legt sich im Flur hin...sucht irgendwas zum spielen und schmeißt es mir vor die Füßr. Wenn er merkt es geht garnichts mehr an dem Tag (auch nicht mit Dackelblick) legt er sich in sein Nest und sobald ich im Bett liege legt er seinen Kopf auf meine Bettkante und seufzt so lange herzerweichend bis ich ihn noch ein bissl kraule....aber dann wird wirklich geschlafen #rofl

Hach, wenn ich das so erzähle...mein Hundi ist soooooooooooo süße #verliebt#verliebt#verliebt

Beitrag von nicole1508 08.06.10 - 17:23 Uhr

Ja genau so läuft es bei uns auch oft ab..vor allem der "Blick"da kann Ich garnicht anders.Unser Max hat einen Balltick,er hat mittlerweile 4stck von den unzerstörbaren laut quitschenden Plastikbällen und wenn er seine 5min hat dann beisst er so drauf das der Ball sowas von quitscht und dann gehts hoch runter,(Haben Treppe nach oben im Wohnzimmer)in sämtliche unteren Räume usw.Ich schimpfe dann immer denn in das Gequitsche steigen meist unsere beiden Vögel mit ein und man kann es nicht mehr aushalten...Aber wenn Ich einen Ball sehe kann Ich nicht anders und bringe Ihm den mit.
Mein Mann lacht immer wenn wir einkaufen gehen denn jeder bekommt ne Kleinigkeit mitgebracht...;-)

Beitrag von binecz 08.06.10 - 19:31 Uhr

Hihi, das kenne ich!
Unglaublich wie die Fellnasen einem das Leben auf den Kopf stellen. Aber schöööööön! #verliebt

Beitrag von pizza-hawaii 09.06.10 - 07:38 Uhr

Nette Umfrage, bei uns ist es verschieden!

Immer gleich, der Hund! Nochmal schnell in den Garten, dann legt er sich schon in den Flur und wartet.
Ich kurz ins Bad, dann mit Hund hoch, er hat seinen Platz neben meinem Bett.
Wenn es ihm abends zu spät wird, wird er ganz ungeduldig und signalisiert uns das er hoch will -wenn er sehr müde ist geht er sogar mit meinem Mann hoch (falls der eher geht) ansonsten alles nur mit mir ;-)

Die Katze hat immer verschiedene Phasen -zum einen abends mitkommen und sich noch ne Runde kraulen lassen im Bett und sich anschl. breit machen.
Manchmal legt sie sich auch auf den Schrank oder verschwindet wieder nach unten.
Eine andere Alternative, sie kommt gar nicht erst mit!

Früher hat sie sich immer streicheln lassen, ist dann noch mal auf's Klo und anschl. hat sie sich einen Schlafplatz gesucht ;-)

Die andere Katze ist zur Schlafenszeit unterwegs und kommt erst morgens wieder! Sie kommt nur selten hoch, meist wenn wir unten sind um sich richtg auszuschlafen *g*

pizza