hab ich jetzt eine risikoss?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von turbine 08.06.10 - 06:12 Uhr

Guten Morgen!

Ich hab mal eine Frage an Euch.Ich war gestern das erste mal beim Arzt und ich bin heut 6+0(man konnte nicht wirklich viel sehen).Der Arzt sagte das ich in zwei wochen wieder kommen soll,zur Kontrolle.Da ich im April einen Abgang hatte.Zählt das jetzt zur einer Risikoschwangerschaft oder nicht?

Danke schonmal für eure Antworten

Beitrag von mineos 08.06.10 - 06:17 Uhr

Hallo,

in der FrühSS musste ich auch alle 2 Wochen hin, obwohl ich keine RisikoSS bin. Einfach, bis man weiß, dass alles okay ist und das Herz schlägt ist das glaube ich normal, war bei meiner Großen auch schon so.

LG

Beitrag von ivisarah 08.06.10 - 06:17 Uhr

GuMo....

Neee dadurch biste "noch" keine Risikoschwangere....
Warum auch?

LG
ivi 40.SSW

Beitrag von turbine 08.06.10 - 06:25 Uhr

keine Ahnung,er meinte nur ich muß immer alle zwei wochen hin wegen diesem abgang.jetzt hab ich das gefunden:

Risikoschwangerschaft – Komplikation Die Schwangerschaft einer Frau, die schon einmal eine Fehlgeburt oder andere Komplikationen während der Schwangerschaft hatten, ist eine Risikoschwangerschaft. 90 Prozent der Fehlgeburten gehen auf Chromosomstörungen zurück. Allerdings: Die meisten Frauen haben nach einer Fehlgeburt eine normale Schwangerschaft.

#kratz hhhhmmm hab auch keine Ahnung,hat mich halt nur dafür interessiert,wenn es so wär,hab ich auch nix davon

LG

Beitrag von mss.fatty 08.06.10 - 06:36 Uhr

klar hast du dann was davon:
die krankenkasse übernimmt,zb, mehr als die 3 standartsonos. kann sein das du eh einen netten arzt hat der dir einen zusätzlichen sono umsonst macht. aber viele müssen sich das mit teuer geld erkaufen. Wenn du risikoschwanger bist wirst du es spätestens im mupa sehen.
lg

Beitrag von ivisarah 08.06.10 - 06:40 Uhr

Denke eher, dass er es, bis alles i.O. ist genauer überwacht..

Hatte auch einen Abgang vor meiner 2. Tochter, wurde dadurch nicht als Risiko-SS eingestuft... Aber jeder Arzt macht's ja auch anders..

Drück dir Däumis, dass alles glatt läuft, aber wird schon ;-)

LG
ivi

Beitrag von minkabilly 08.06.10 - 08:00 Uhr

nur wegen dem Abgang alleine bist du noch nicht Risiko-ss...
es gibt eine lange Liste im Mutterpass und eine FG ist nur ein kleiner Punkt unter vielen, um als "Risiko" eingestuft zu werden...
zu Beginn der Schwangerschaft wird halt öfters geschaut (meist bis der Gyn den #herzlich-schlag sieht)

Beitrag von krtecek 08.06.10 - 08:45 Uhr

Wenn ich solche Beiträge lese, frage ich mich, warum kann man einfach nicht still sein, wenn man es nicht genau weiss... Ich habe mir gestern die Kriterien für eine Einstufung als risikoschwangere gefunden..

Ja, wenn es als eine Fehlgeburt anzusehen ist, dann bist du eine R-Schwangere.. normalerweise gehst du einmal im Monat zum Arzt...als Risikoschwangere gehst du halt öfters hin...(bei dir jetzt shcon in 14 Tagen)...

Ich hatte es in der ersten schwasngerschaft...da waren die untersuchungen sogar einmal die Woche.. Jetzt, wieder R-Schwangerschaft, habe wir abgesprochen, dass ich mich einfach auf keine Regeln mehr halten werde und komme, wenn bedarf ist..

Bei mir ging es und geht es um Blutungen...und da ich schn selber beurteilen kann, ab wann es sinn hat, einen Arzt aufuzusuchen, habe wir abgepsrochen, dass ich mich einfach melde, wenn was ungewöhnliches wäre...genauso wie ich jetzt abgelehnt habe im KH zu bleiben..

du kannst aber doch mit deinem Arzt reden, wenn es dir wichtig ist als R-Schwangere eingestuft zu werden.

LG und vieeel Glück krtecek