unterbezahlung

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von meli05 08.06.10 - 09:46 Uhr

hey zusammen,

ich könnte ab nächster woche stundenweise wo anfangen und zwar ist es in einem haushalt mit einer alten frau, der man in der pflege etwas behilflich sein muss und ihr im haushalt hilft, sie können aber nur 7,50 pro stunde bezahlen, das ist doch voll wenig oder?

und abendzu müsste ich am wochenende auch mal über nacht bleiben, wenn die tochter weg ist, die alte schläft nachts und geht alleine auf den nachtstuhl, geht halt nur darum das jemand da ist wenn was wäre, könnte also ganze nacht schlafen(wenn ich das überhaupt kann), das wäre dann von abends ca 22uhr bis morgens so 9uhr also 11h und dafür würde ich 35 euro bekommen, ist auch wenig oder? auch wenn ich nicht viel machen muss aber bin ja auch 11h von der familie weg und das am wochenende.

was meint ihr? finger weg lassen?

lg meli

Beitrag von wind-prinzessin 08.06.10 - 09:50 Uhr

Hab das letztens als Anfangsgehalt auch bei nem Stellenangebot in ner Pflegefirma gelesen. Von daher find ichs nicht so schlimm.

Über Nacht würde ich einen Nachtzuschlag aushandeln, aber sonst klingt das doch ganz gut. Wäre jetzt meine Meinung.

Wenn dir die Arbeit Spaß machen würde (und meiner Meinung nach klingt das hier nicht so), dann würd ich den Job an deiner Stelle auf jeden Fall annehmen. Wer weiß, wann wieder etwas kommt

Beitrag von babe2006 08.06.10 - 09:57 Uhr

Hallo,

7,50 ist doch zur heutigen zeit ganz normal???


Bei ner Zeitarbeitsfirma bekommst viell. 6 Euro...

Bisschen Nachtzuschlag aushandeln und gut ist...

sei froh das du arbeit hast....


Beitrag von paankape 08.06.10 - 10:03 Uhr

.....die alte schläft nachts....

#schock

Vielleicht solltest du den Job doch beser ablehnen

Beitrag von meli05 08.06.10 - 10:07 Uhr

entschuldigung die alte frau natürlich, ist halt nun mal so mit 85 kann man sagen alt.

Beitrag von mandel84 08.06.10 - 11:12 Uhr

Aber nicht die alte... Denke du solltest den Job nicht annehmen. Man soll Freude haben bei seiner Arbeit, gerade wenn man mit pflegebdürftigen Menschen zu tun hat!!!:-)

Beitrag von meli05 08.06.10 - 11:41 Uhr

ich wollte die alte frau schreiben, mit 85 ist man denk ich schon alt, das soll nicht böse gemeind sein und ja ich hab ältere menschen sehr gerne, hab auch schon ein paar jahre im seniorenheim gearbeitet.

Beitrag von windsbraut69 08.06.10 - 11:40 Uhr

Hab ich auch spontan gedacht!

LG

Beitrag von nusch 08.06.10 - 13:25 Uhr

Genau das habe ich auch gedacht!

Beitrag von vwpassat 08.06.10 - 10:17 Uhr

""aber bin ja auch 11h von der familie weg und das am wochenende""


Das ist Deine größte Sorge, oder?

Beitrag von motte1986 08.06.10 - 10:47 Uhr

wenns dir ums übernachten geht, kannst du ja auch vielleicht mal nen notdienst vorschlagen, geht über caritas o.ä., wo die dame ne notglocke hat und die caritas (oder rotes kreuz, etc.) nen schlüssel für die wohnung hat und dann rein kann, sobald der alarm losgeht.

dann hast kein nachtdienst.

und: für ein bisschen waschen, duschen und haushalt schmeissen sind 7,50 okay, wenn du den job nicht willst, nehm ich ihn....

Beitrag von lebelauter 08.06.10 - 10:48 Uhr

7,50 ist doch besser als kein job, oder?

meine haushaltshilfe bekommt allerdings 10 e von mir - plus abgaben.

Beitrag von meli05 08.06.10 - 11:04 Uhr

ja natürlich besser als nichts, muss aber dazu sagen das ich noch eine tagesmutter für den kleinen brauche er ist erst 11 monate. möchte zwar versuchen das ich es bezuschusst bekomme aber die wollen ja auch den gehalt vom mann sehen und glaub da wird das nichts. denk wird es aufjedenfall probieren, kann mich ja nebenbei um was anderes umsehen, für die überbrückung passt das schon.



Beitrag von cool 08.06.10 - 12:22 Uhr

Wes garnich warum du dich aufregst...7,50€ zu wenig...da krieg ich nen Hals!
Meine Mutter bekommt 4,50€ die Stunde(ja es stimmt wirklich,ausbeuterei),sie ist 55 und geht sich für die paar Kröten den Buckel krumm schuften...und du sagst "is n bissel wenig wa!?"
Manche würden sich wer weis wie freuen für 7,50€ ...und du "meckerst" rum und betitelst die Dame noch als "die Alte"...brauchst dich nich raus reden...es kamm so an und zwar genau so wie DU es gemeint hast.

Leute gibts #augen

Beitrag von bruchetta 08.06.10 - 12:26 Uhr

Für einen Minijob (ohne Sozialabgaben) wäre das für mich okay, aber als Bruttolohn einer sozialversicherten Beschäftigung ist das in meinen Augen zu wenig.
Dann versuch es doch lieber bei Lidl oder Aldi, die zahlen € 1200,-- brutto für 20 Wochenstunden.

Beitrag von laterne74 08.06.10 - 13:34 Uhr

ist das wirklich so? In allen Regionen einheitlich?

Beitrag von sweetbaby06 08.06.10 - 20:55 Uhr

Hinzu kommen noch Prämie, Überstunden u als Vertretungskraft noch zusätzlich Vertretungsgeld .
Und es gibt Urlaubs u- Weihnachtsgeld...
Zumindest ist das so bei Aldi ;-)

Beitrag von sweetbaby06 08.06.10 - 20:56 Uhr

Ich habe meist mehr rausbekommen, als eine Freundin, die bei Edeka eine 40 Std. Woche hat ;-)

Beitrag von nadeschka 08.06.10 - 13:08 Uhr

Hi Meli,
kommt natürlich auch ein bisschen auf deine Ausbildung und Kenntnisse an, aber wenn du erstmal nichts besser bezahltes findest, ist das doch voll okay. Wie viele Stunden sollst du denn dort arbeiten? Kommst du über 400 Euro/Monat?

Das mit der Nachtschicht ist doch super, wenn du dort arbeitest, ist dein Kind eh schon im Bett und wird dich gar nicht vermissen. Und morgens kommst du ja auch kurz nach 9. Und es ist ja auch nur gelegentlich.

Gut, vielleicht kannst du da noch ein bisschen mehr als 35 Euro aushandeln. Kannst ja mal fragen oder einfach anbieten, dass du für 50/Nacht den Job annehmen würdest.

Vielleicht wäre es bei dem Job ja sogar möglich, dein Kind mitzubringen? Dann sparst du dir die Tagesmutter. So eine alte Dame hätte ja vielleicht Freude daran, mit einem Kind in Kontakt zu kommen.

Also ich würd's machen an deiner Stelle.
LG




Beitrag von cat_t 08.06.10 - 13:30 Uhr

Hallo Meli #blume

Du bist nachts 11 Std weg, da schlafen die Kinder doch eh... #gruebel

#liebdrueck
Sanne #sonne



Beitrag von trollmama 08.06.10 - 13:52 Uhr

Wenn Dir die Arbeitszeiten nicht passen, dann gehe in die nächste Baumschule/Gärtnerei und frage dort an, ob man Dich zum Unkrautzupfen einstellen würde.
Das geht zwar ziemlich auf den Rücken und ich habe auch nur 5 Euro die Stunde bekommen, aber dann brauchst Du nicht 11 Std. am Wochenende von Deiner Familie weg zu sein.

Beitrag von tinemaya 08.06.10 - 14:54 Uhr

....wie du deinen potentiellen Arbeitgeber bezeichnest "die Alte" ist grenzenlos geschmacklos !

Wir werden alle einmal alt und sind auf Hilfe anderer angewiesen !
Ich finde 7,50 € für leichte Hausarbeit und Hilfestellung sind ok.

Beitrag von morjachka 08.06.10 - 14:59 Uhr

Hallo!

Der Punkt ist, du bist nicht motiviert...

"die Alte" und "Finger weg lassen" lassen darauf schliessen, das du diesen Job innerlich schon abgelehnt hast.

Die Bezahlung finde ich ok, es sei denn, du musst sehr weit fahren.
Auch 35 für die Nacht geht, könntest du dein Kind vielleicht mitnehmen?

Kommt auch auf die alte Dame an, manche sind sehr freundlich, manche sind wahre Drachen.
Ich könnte nicht auf jeden aufpassen, ich würde diese Person erst mal kennenlernen wollen.

Man sollte offen zugeben, wenn man eine Arbeit nicht machen möchte und ich finde es nicht gut, wenn man jemanden verurteilt, weil er eine bestimmte Arbeit nicht annimmt.

Nur wer überhaupt nicht arbeiten möchte ist für mich suspekt...

Beitrag von manavgat 08.06.10 - 16:33 Uhr

Wer eine Pflegebedürftige als


die Alte


bezeichnet.


der tut gut daran, von dieser Arbeit Abstand zu nehmen.


Gruß

Manavgat

Beitrag von nobility 08.06.10 - 17:33 Uhr

Neben der Höhe der Bezahlung geht es auch vordergründig um die Arbeitseinstellung.

Wenn ich deinen Thread lese wie z.B. " ...die alte schläft nachts..." hätte sich für mich das Vorstellungsgespräch mit dir erledigt.