Softtragetasche im Kiwa...

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von nutellabraut 08.06.10 - 10:48 Uhr

Hallo! Haben uns am WE einen Teutonia Mistral S mit Softtragetasche gekauft... die Verkäuferin meinte, da wir so viele Treppen in die WOhnung haben, wäre die einfach leichter...
Nun hab ich irgendwie langsam doch Bedenken, weil viele so ne Variotasche haben... u. die hat ja wohl noch ne Matratze mit drin...
Hoffe aus unserer Softtasche kann unser Baby nicht rausrollen beim Hochtragen? #schock Oder ist die auch schlecht für den Baby-Rücken?
Hat noch jemand ne Softtragetasche u. ist damit zufrieden?

Beitrag von lunimami 08.06.10 - 10:52 Uhr

Wir haben den Teutonia Quadro S mit Softtragetasche und sind absolut zufrieden. Die andere war um einiges teurer und es kam uns so vor, als ob man uns die andere richtig aufdrängen wollte :-(.
Die Softtasche ist sehr stabil an den Seiten und da rollt nix raus, keine Angst. Im Winter kannst du unten eine Decke reinlegen und man kann unsere sogar zum Fußsack umbauen

Beitrag von taurusbluec 08.06.10 - 10:55 Uhr

hallo!

wir hatten eine softtragetasche beim ersten kind und waren damit nicht zufrieden.

aber um im prinzip deine frage zu beantworten. eine matratze ist nicht zusätzlich nötig und es besteht auch die gefahr, daß man durch die matratze an seitenhöhe verliert. schlecht für den rücken ist die softtasche auch nicht und beim tragen wird das baby sich nicht herausrollen können. allerdings solltest du aufpassen, wenn du die tasche irgendwo abstellt, dann fallen die seitenteile schon mal leicht zur seite weg. das wird aber auch erst dann ein problem, wenn das baby mobiler wird.

von der varioplus kann ich persönlich abraten, vor allem da du in den winter hinein fährst. die vario tasche ist gerade im schulterbereich wahnsinnig eng, da hatten wir mit der softtasche schon probleme. von der länge her reichen die lange aus.

jetzt haste ja die sofftasche, also kannst du die ruhig behalten!

lg

Beitrag von ml79 08.06.10 - 10:56 Uhr

Hallöschen,

wir haben uns auch den Mistral S gekauft, aber mit der Vario Plus Tragetasche, da man die länger benutzen kann und sie auch stabiler ist.

Haben uns diesbezüglich extra in 3 verschiedenen Läden beraten lassen.

LG
ML79

PS: Wir haben auch viele Treppen.Mir war die Softtragetasche zu "schwabbelig" und das Kind passt nicht al zu lange rein.Und da wir mit unserem Baby über den Winter die Tragetasche benötigen, war mir das sehr wichtig.

Beitrag von laboe 08.06.10 - 11:24 Uhr

Ich würde keine Softtasche mehr kaufen. Die sind mir nicht stabil genug. Und unsere Tochter war eigentlich ganz normal groß und schwer (3300g, 52cm) und sie hätte da nicht lange reingepasst (haben bei Freunden mal probiert). Da waren wir froh, dass wir eine Hartschale hatten.

Laboe (29.SSW)

Beitrag von dine15 08.06.10 - 14:14 Uhr

Hallo!
Genau das Gleiche hatte ich mich damals auch gefragt, nachdem wir die Softtragetasche bestellt hatten :-) Ich hatte plötzlich Angst, dass sie zu "schwabbelig" ist und mein Sohn an den Seiten raus fallen kann.

Aber ich muss sagen, ich war bzw. bin immernoch sehr zufrieden mit der Tasche... Rausrollen können die Kleinen da nicht und mein Sohn hat auch sehr lange in die Tasche gepasst.

Im Winter hatte ich unten eine Decke und ein Moltontuch reingelegt, das war völlig ausreichend.
Ganz liebe Grüße

Beitrag von gussymaus 08.06.10 - 14:18 Uhr

beim tragen musst du bei der softtasche genauso aufpassen wie bei festen... rausfallen können die kleinen schon, aber wenn du an den griffen träägst (eine softtasche kann man nicht unter den arm klemmen) und aufpasst dass das kopfende nicht zu tief hängt wird da wohl nichts passieren...

eine softtasche würde ich aber nur nehmen, wenn ich eigentlich nicht vor habe die tasche viel heruaszunehmen. wollte ich immer die tasche ohne kinderwagen bewegen würde ich mir ne feste wanne kaufen, eben weil man die auch unter den arm klemmen kann und nicht immer am langen arm tragen muss... gerade bei treppen geht das ganz schön in arme und bauch...

der boden ist aber kaum weicher als der bei festen taschen, es wird ja eine platte drin sein) also wird das fürs kind nicht das problem sein... mir wären die softtaschen zum tragen nur viel zu unpraktisch...

Beitrag von lexa8102 08.06.10 - 19:39 Uhr

Hallo,

wir haben damals im 2. Stock gewohnt, weshalb ich auch einen Kiwa mit Softtragetasche gekauft hatte. Die war allerdings so schwer zu befestigen und dann wieder abzumachen, dass wir den Kiwa mit hoch genommen haben. Die Tragetasche hätte ich mir also schenken können. Der nächste wird auf jeden Fall ohne.

VG
Lexa

Beitrag von kathrincat 08.06.10 - 20:03 Uhr

hatte eine und muss sagen immer wieder, die sind super auch später im zeiten winter oder 3 als fusssack

Beitrag von felicat 08.06.10 - 23:33 Uhr

Hallo,
wir haben den Teutonia Team Alu S4 mit 2 Softtragetaschen.
Also du kannst echt beruhigt sein, die Teutonia Softtragetaschen sind wirklich hochwertig.
Klar, gibt auch billige Softtragetaschen, auf die deine Bedenken vielleicht zutreffen würden.
Und meine Mäuse haben lange reingepasst, und als es zu eng wurde, habe ich nur oben den Kopfteil abgezippt sodass sich die Tragetasche um mehr als 10cm verlängert hat uns sie weiter so benutzt.
Also mach dir keinen Kopf, die Tasche ist stabil, der Rücken liegt gerade und sie ist beim Kopf und seitlich natürlich verstärkt. Du kannst dein Baby zwar dann nicht mehr mit der Tasche hochtragen, aber mit 10 Monaten kannst du es ja auch schon so nehmen ;-)
LG Astrid