Frage

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von orangenminze 08.06.10 - 11:13 Uhr

Hallo,

bin neu hier im Forum und versuche es jetzt einfach mal. Seit über einem Jahr versuchen mein Freund und ich schwanger zu werden. Er hat sein Sperma bereits untersuchen lassen, das 1. Mal hieß es, nicht genügend vorhanden, wegen einer Infektion, die ist jetzt seit einigen Monaten behoben und der Befund ist auch wieder o.k. Trotzdem klappt es nicht. So langsam habe ich Zweifel, ob bei mir alles in Ordnung ist- mein Frauenarzt hat die Ruhe weg und meint, das kann einfach eine Weile dauern. Da ich PMS habe, nehme ich bereits seit längerem Mönchspfeffer. Hat eine von Euch vielleicht einen Tipp, was ich sonst noch versuchen könnte? Bringen diese Monitore von Clearblue etwas, um die fruchtbaren Tage (falls ich denn welche habe) zu ermitteln?

Liebe Grüße und vielen Dank

orangenminze

Beitrag von fuxx 08.06.10 - 11:15 Uhr

Hi,

mit dem CB kenn ich mich nicht aus, aber wenn Ihr schon 1 Jahr am Probieren seid, sollte Dein FA doch auch mal Deine Hormone checken!
Frag ihn einfach beim nächsten Mal oder wechsel den Arzt.

Tempimessen ist auch gut, dann kannst Du selbst sehen, ob Du einen ES hattest - und ist billiger als ein CB

vg

Beitrag von orangenminze 08.06.10 - 11:19 Uhr

Hi,

danke für Deine Antwort- die Temperatur messen werde ich in jedem Fall dann im nächsten Zyklus beginnen und meinen FA bitten, meine Hormone zu untersuchen. Bisher hatte ich einfach nicht den Mut dazu, aber das ist warhscheinlich die einzige Methode, um weiter zu kommen.
Vielen Dank und liebe Grüße

orangenminze

Beitrag von magmagruen 08.06.10 - 11:17 Uhr

Hi ich bin hier mit dem Tempi messen auch super zurecht gekommen.
Du kannst auch beim Schlecker oder in einer anderen Drogerie Ouvulationstest kaufen um Deinen ES zu ermitteln,war mir persönlich aber zu Teuer,
Mit der Tempi klappt es eigentlich auch.

Beitrag von kirstin71 08.06.10 - 11:18 Uhr

Hallo!

Auf jeden Fall!! Das Ding ist zwar zieml. teuer, aber was wir nicht alles tun.... ;-) Ich hab das Ding seit 3 Monaten und es zeigt Dir Deine fruchtbaren Tage an und wann Du Deinen ES hast.

Guck doch mal auf der CB-Homepage, da wird der Monitor genau erklärt.

Viel Glück #klee
Kirstin

Beitrag von tosse10 08.06.10 - 11:18 Uhr

Hallo,

nach 12 Monaten würde ich von meinem Gyn etwas mehr als "abwarten" erwarten.

Empfehlen kann ich dir ein Buch "natürlich und sicher". Da geht es primär um Verhütung nach der Symtothermalen Methode. Aber es gibt auch ein extra Kapitel zum Kinderwunsch. Man lernt seine fruchtbaren Tage sehr genau zu ermitteln und die Körpersignale zum Thema Fruchtbarkeit gut zu erkennen. Ausserdem hat man anhand der Zyklusblätter schon mal eine Grundlage um zu erkennen was nicht stimmen könne. Ich habe für das Buch und ein gutes Thermometer zusammen um die 15 Euro ausgegeben. Eine wirklich lohnende Investition.

LG

tosse & #ei (8. SSW)

Beitrag von cicaco 14.06.10 - 12:37 Uhr

#winke #winke #winke #winke

Meine FÄ empfiehlt den cyclotest baby statt den clearblue Monitor (S. www.kinderwunsch-cyclotest.de) , weil dieser die Temperatur & die Veränderungen der Hormonwerte berücksichtigt und in seine Auswertungen mit einbezieht (...doppelt hält besser). Für sie ist es wichtig, dass man im Fall, dass sich auch damit die Schwangerschaft nicht einstellt, die Zyklusdaten selbst auslesen und als Temperaturkurve ausdrucken kann - daran lassen sich nämlich scheinbar viele mögliche Ursachen für eine ausbleibende Schwangerschaft ablesen.

Außerdem kann man den cyclotest dann zwischen zwei Kindern oder überhaupt zuverlässig für eine natürliche Verhütung einsetzen - der clearblue Monitor wird nach erfolgter Mission überflüssig und ist dafür ganz schon teuer...