Stillen unterwegs??

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von julepopule 08.06.10 - 11:21 Uhr

Hallo ihr Lieben,

meine Maus ist heute genau 2 Wochen alt. Das mit dem Stillen klappt so lala...es wird immer besser.

Jetzt hab ich bissl Panik...wie mache ich das unterwegs?? Wir waren bis jetzt noch nicht unterwegs mit dem Auto. Müssen aber heute mal die Geburtsurkunde abholen.

Ich stille sie immer im Liegen oder mit Stillkissen, was mache ich, wenn sie unterwegs schreit und trinken will?? Den Nuckel nimmt sie nicht zur Beruhigung...

Liebe Grüße
jule

Beitrag von snoopy86 08.06.10 - 11:26 Uhr

Hallo.

Ich hab zwar nicht lange stillen können, aber im Auto hab ich gestillt, hatte einen Polster mit.
Ansonsten hatte ich gestillt habe,mich irgend ein ruhiges Plätzchen gesucht und so gestillt, wenn es öffentlich war, dann hab ich mir ne Mullwindel über das Baby und Brust gelegt.

Beitrag von qrupa 08.06.10 - 11:33 Uhr

Hallo

wenn es dir unangenhem ist ganz öffentlich zu stillen, dann setz dich irgendwo in die hinterste Ecke in einem Cafe oder in eine Umkleidekabine in einem Geschäft. In großen Kaufhäusern gibt es auch oft Wickel- und Stillräume. Auch an Tankstellen hat m,an auf dem behinderten WC meist einen Wickelplatz und seine Ruhe zum stillen.

Es ist anfangs vielelicht nciht ganz so bequem, aber das lernt man mit der zeit

LG
qrupa

Beitrag von maryjane85 08.06.10 - 11:39 Uhr

Erfahrungsgemäß schlafen die Kleinen im Auto und halten auch mal länger aus ohne weinen ;-)
Hab aber auch schon mal im Auto gestillt, obwohl ich am liebsten nur mit Stillkissen in Ruhe stille. Das hat auch funktioniert. Nimm dir zur Sicherheit ein kleines Kissen mit, das ist dann bequemer.

LG

Beitrag von tweety111 08.06.10 - 11:51 Uhr

Hey,

erstma noch #herzlichen Glückwunsch :-)

Unterwegs still ich auch nich so gern, in der Öffentlichkeit gar nicht. Aber im Auto gehts schon. Nimm Stoffwindeln mit die dann ans Fenster hängen kann und irgendwas damit du bequem sitzt!
Ich mach das öfters mal. Schöne Musik an und los gehts #huepf

Lg Miri mit Alicia (5 Monate #schock) #sonne

Beitrag von himmelweit 08.06.10 - 13:37 Uhr

Anfangs hatte ich auch etwas schwierigkeiten, eine bequeme lage zu finden. Inzwischen klappt es ganz gut, Meist habe ich eine Decke dabei und wenn ich dann die beine übereinander schlage, klappt es auch. Mittlerweile stille ich überall...im Auto...beim Friseur...beim Arzt im Wartezimmer...in Umkleidekabinen... Man wächst da mit der Zeit rein und es wird einfacher und selbstverständlicher.

Beitrag von waffelchen 08.06.10 - 17:07 Uhr

#pro
geht mir genauso
am Anfang wars mir unangenehm und stressig wars, aber mittlerweile ist das alles so routiniert, dass man nichtmal die Brust sieht wenn ich anlege

Beitrag von ines1972 08.06.10 - 14:03 Uhr

Hallo und herzlichen Glückwunsch zur Geburt.
Da ich bisher nur mit Stillhütchen gestillt habe (seit heute nicht mehr-endlich), fand ich es unterwegs auch immer unangenehm. Eine gute Freundin und gleichzeitig Stillberaterin hat mir ein ganz kleines Stillkissen empfohlen. Die gibt es bei Baby1one für 12 Euro. Das hab ich mir gekauft. Das passt in jede Tasche oder Kinderwagen und geht echt super.
Probier das mal aus. ansonsten versuch ein bißchen Wasser in der Flasche. Die hatte ich immer dabei zur Not.

LG Ines #winke

Beitrag von inajk 08.06.10 - 15:09 Uhr

Es ist grundsaetzlich gut sich nicht zu sehr von einer (Lieblings-)Stillposition und von Zubehoer abhaengig zu machen. Gerade in den ersten Wochen sollte man ruhig rumprobieren: Stillen im Liegen, mit und ohne Kissen, im Sitzen mit und ohne Armlehne, Madonnahaltung, Rugbyhaltung, im Schneidersitz auf dem Fussboden... du musst das ja nicht alles dauernd machen, aber es ist immer gut verschiedene Moeglichkeiten zur Verfuegung zu haben. Sonst wirst du sehr unfrei, wenn du dich nur zu Nicht-Stillzeiten mit deinem Kind bewegen kannst. Und die Stillzeiten sind ja auch nicht immer vorhersagbar. Du kommst bestimmt mal in die Situation, auf einem unbequemen Wartezimmerstuhl zu stillen, oder auf einer Wiese, oder auf einer Krankenhausliege ohne Anlehnmoeglichkeit. Dein Leben wird sehr viel angenehmer sein, wenn das alles kein groesseres Problem darstellt. Und das muss es auch nicht. Also mach dich nicht zu abhaengig, spiel ein bisschen rum und uebe, denn gerade diese Freiheit und Unabhaengigkeit ist es ja, was das Stillen so grossartig macht... :-)

Viel Erfolg!
LG
Ina

Beitrag von lexa8102 08.06.10 - 20:02 Uhr

Hallo Jule,

ich hatte da am Anfang auch immer meine Bedenken.

Du könntest dir ein oder mehrere Kissen (oder dein Stillkissen) mitnehmen und dann könntest du im Auto oder auch woanders (wo du magst) stillen.

Je nachdem, wie weit es ist, könntest du auch nach einer Mahlzeit losfahren - vielleicht bist du bis zur nächsten schon zurück...

VG
Lexa