Bitte um Kritik an meinem Anschreiben

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von katha-rine 08.06.10 - 11:36 Uhr

Hallo,

ich bastle grad an meiner Bewerbung als Immobilienkauffrau als Berufseinsteiger.

Nun bitte ich um ehrliche Meinungen und Hinweise, um mein Anschreiben optimieren zu können

Sehr geehrte Frau XXX,

Sie suchen zur Verstärkung Ihres Teams einen motivierten, zuverlässigen und aufgeschlossenen Mitarbeiter. Da mir das Arbeiten am PC, die allgemeinen Büroarbeiten und der Umgang mit Kunden sehr viel Freude bereitet, bewerbe ich mich um die Position als Assistentin des Gebäudemanagements bei Ihnen.

Am 15. Juni 2010 werde ich meine Ausbildung zur Immobilienkauffrau mit großem Erfolg beenden.
In den verschiedensten Bereichen konnte ich tiefen Einblick nehmen und meine gewonnenen Kenntnisse immer wieder erfolgreich unter Beweis stellen.
Durch meine Fachrichtungen Gebäudemanagement und Steuerung und Kontrolle im Unternehmen wurde ich schwerpunktsmäßig in der Gebäudeverwaltung und im Controlling eingesetzt. Zu meinen Aufgaben gehörten neben allgemeinen Bürotätigkeiten die Verwaltung von Objekten in kaufmännischer und technischer Hinsicht. So führte ich Wohnungsabnahmen und -übergaben durch und wickelte Instandhaltungsarbeiten ab. Außerdem beriet ich Mietinteressenten und bereitete Mietverträge unterschriftsreif auf. Dadurch ist Kundenorientierung und Kundenkontakt ein sehr wichtiger Teil meiner Arbeit geworden.
Außerdem wirkte ich bei Jahresabschlüssen mit, wickelte den Zahlungsverkehr ab und erledigte Aufgaben im Controlling.

Meine Arbeitsweise zeichnete sich durch Sorgfalt, Zuverlässigkeit und Aufmerksamkeit aus. Auch Routineaufgaben erledigte ich stets konzentriert und gewissenhaft.
Ich verfüge über Organisationstalent, eine rasche Auffassungsgabe und die Bereitschaft, mich weiterzuentwickeln und Neues zu erlernen. Ebenso ist ein sicherer Umgang mit gängigen MS-Office-Programmen für mich selbstverständlich.

Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch freue ich mich sehr.

Mit freundlichen Grüßen

Beitrag von maari 08.06.10 - 12:07 Uhr

Hi,

ich find's gar nicht schlecht, würde allerdings den "großen Erfolg" durch eine andere Formulierung ersetzen, z.B. "hervorragendem/n Ergebnisse/n" o.ä. - und das auch nur, wenn die Ergebnisse wirklich nachweisbar überdurchschnittlich gut waren. Sonst würde ich nicht ganz so hoch stapeln.
Im letzten Abschnitt würde ich generell in die Gegenwart wechseln, denn die Arbeitsweise ist ja hoffentlich immer noch wie beschrieben und soll ja auch so bleiben.

Viel Erfolg!

Beitrag von bruchetta 08.06.10 - 12:22 Uhr

Ich finde es auch nicht schlecht.

Allerdings sollten mehr Absätze rein!

Den zweiten Satz oben in dem Schreiben würde ich weg lassen.
Ich habe beim Lesen erst den Eindruck gehabt, Du bewirbst Dich als Quereinsteiger (Bürokauffrau o.ä.).

Dass Du an der Arbeit mit Kundenkontakt usw. viel Freude hast, würde ich abschließend vielleicht noch erwähnen.

Beitrag von merline 08.06.10 - 12:34 Uhr

Da beginnen zwei Sätze hintereinander beide mit "außerdem" - ändern!

Die Absätze würde ich auch etwas anders setzen.

>>Meine Arbeitsweise zeichnete sich durch Sorgfalt, Zuverlässigkeit und Aufmerksamkeit aus. Auch Routineaufgaben erledigte ich stets konzentriert und gewissenhaft. <<

Hast du das aus einem Zeugnis abgeschrieben? So werden die nämlich formuliert. Ändern!

LG Merline


Beitrag von bleibt.geheim 08.06.10 - 15:24 Uhr

Den ersten Absatz würde ich komplett weglassen, er sagt gar nichts aus und liest sich, als hättest du ihn irgendwo abgeschrieben. Dieser Standard-Einleitungssatz halt...

Beitrag von bleibt.geheim 08.06.10 - 15:28 Uhr

Stapel GAAAAAAAANZ hoch, denn die anderen werden es auch tun :-)))

Beitrag von katha-rine 08.06.10 - 19:37 Uhr

Hallo #winke

Erstmal danke für eure Antworten..

Ich werde das Schreiben ändern und euch dann morgen präsentieren.

Liebe Grüße

Ach und bleibt.geheim, wie meinst du das mit dem hochstapeln? #hicks