Hat da wirklich keiner Ahnung von???? Ausser eine...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von julemaus87 08.06.10 - 11:42 Uhr

Hallo Ihr Lieben Kugelbäuche,

so war heute Morgen im KH da ich Gestern vom FA eine Überweisung bekommen habe. Grund dafür war, Herztöne waren immer bei 120, Gestern waren sie nur bei 110. Musste auch 2x Gestern ans CTG. Plazenta ist auch sehr verkalkt.

So im KH angekommen, wurde ein Doppler gemacht,der wohl OK ist. US wurde gemacht,auch da ist alles super genug Fruchtwasser etc.

CTG sagt sie,ist auch OK einige Wehn dagewesen. Unser Krümelchen wiegt ca 3500g,und die im KH sind der Meinung das die Plazenta dadurch verkalkt ist,da Unser Krümelchen ordentlich versorgt wird.

Na ja mein FA Gestern war aber der Meinung das man unbedingt dort über ein KS sprechn sollte.

Die Gute Dame im KH hat mit einen Termin gegeben am 20.06 zum KS Gespräch ( da habe ich auch ET )

Weiß jetzt nicht ganz was ich davon halten soll?!?! Was würdet Ihr machen??

Würde mich über Eure Meinung sehr freuen.

LgEure Jule

Beitrag von marika333 08.06.10 - 11:48 Uhr

mhmmm... ich bin zwar noch nicht sooooo weit (8+4ssw) aber ich habe mir gedacht, dass das KS Gespräch evt deshalb stattfinden soll, damit du dich auf allle Eventualitäten einstellen kannst. Wenn die Palzenta so verkalkt ist bedeutet das auch,dass sie evt nicht mehr richtig für das Knd sorgen kann?!#kratz

aber dann wäre ja ein Gespräch an deinem Et auch etwas spät?! Merkwürdig,oder?!

Ich merke schon ,ich fürchte ich kann dir doch nicht so klasse weiterhelfen,wie ich gerne würde...aber im Zweifel würde ich echt nochmal FA fragen,was nun genau Sache ist!

Dir einen scönen Tag mit hoffentlisch Sonne!#sonne

Beitrag von fienchen99 08.06.10 - 11:59 Uhr

hi,

also ich hatte zum ende meiner ersten ss auch eine verkalkte plazenta. sie konnten mir nicht sagen woher die kommt fanden es aber auch nicht schlimm. da die kleine noch versorgt wurde.bei mir wurde dann bei mehren ctgs auch stress gemacht es sei etwas mit dem kind. und siehe da beim ctg im kh war unsere kleine wach und der herzschlag normal. 3 tage vor et haben die bei mir eingeleitet weil ich einen diabtes hatte und die nicht warten wollten bis sie noch größer wird. von einem ks wurde die ganze zeit nicht gesprochen. erst als dann bei den presswehen abzusehen war dass es nicht passt wurde schnell ein notkaiserschnitt gemacht. war alles halb so schlimm und ich würde es immer wieder so machen, da ich die wehen und das gefühl wehen zu haben nicht missen will. auch meine kleine konnte sich mit den wehen darauf einstellen dass es jetzt glaich an die frische luft geht.

wüsnsch dir alles gute

Beitrag von mami71 08.06.10 - 12:00 Uhr

Hallo,
es ist schon sehr merkwürdig, das Du ein Ks Gespräch erst am ET bekommst.
Bei meinem Ks vor 4 Jahren, war ich eine Woche vorher im Kh.
Da war ich in der 37.SSW.

Diesmal muß ich mich bis in 2 Wochen entscheiden, wie ich meine Kleine bekommen möchte.
Da ich wieder enen Leistenbruch habe, soll meine Kleine auch so ca in der 38.SSW geholt werden.

Im Falle das ich mich für einen Ks entscheide, soll ich auch dann gleich ins Kh zur Aufnahme gehen.

In 2 Wochen bin ich dann in der 36.SSW, also noch 2 Wochen vor dem KS.

An Deiner Stelle würde ich nocheinmal zu Deinem Fa gehen oder nochmal Kontakt mit den Kh aufnehmen..

Da stimmt irgendwas nicht so wirklich

LG
Jana

Beitrag von schmerle123 08.06.10 - 12:23 Uhr

wenn du auch der meinung bist oder daran zweifelst, dass "ausser eine" keiner ahnung hat, warum fragst du dann?? #kratz
dann wende dich doch tatsächlich an dascha, wenn du auch der meinung bist, sie sei "die eine" mit ahnung....
oh mann #augen

Beitrag von mamivonsarah 08.06.10 - 13:32 Uhr

Hallo,
soweit ich weiss ist es gegen Ende der SS normal dass die Plazenta so allmählich verkalkt (passiert meist in den letzten 2-4 Wochen). Deswegen werden ja auch noch andere Untersuchungen zusätzlich gemacht um zu sehen, ob das Kind noch ausreichend versorgt wird. Ist die Versorgung schlecht, wird mit Sicherheit die Geburt eingeleitet oder einen KS gemacht. Mach dich jetzt nicht verrückt deswegen. Wenn Gefahren bestehen würden hätte der Arzt schon lange gehandelt um kein Risiko einzugehen.Wünsche dir trotzdem noch eine schöne Restschwangerschaft, möge es bald losgehen damit du dein Krümelchen bald in den Armen halten kannst #freu

Beitrag von hebigabi 08.06.10 - 18:12 Uhr

Wieso KS wenn alle Parameter sonst okay sind? #kratz

Manche Kinder laufen ständig mit einer Frequenz zwischen 110-120 spm und es ist alles okay mit ihnen.

Ich seh keinen Grund für einen KS und eher könnte man einen Wehenbelastungstest machen um zu schauen wie dein Kind auf Wehen reagiert- aber auch das erst am oder sogar eher überm Termin.

LG

Gabi