umzug wie kann/darf ich dabei helfen? letztes drittel schwangerschaft

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von saubaer 08.06.10 - 12:09 Uhr

Hallo!

Wir ziehen in 6 wochen um (nebenan, also wird das nur ein Möbel und Kartonschleppen), dann bin ich etwa in der 32. Woche.
Was darf denn dann dabei helfen?
Gut das ich keine Waschmaschine tragen kann weiss ich, aber wie sieht es beispielsweise mit dem nicht ganz so schweren sachen aus?
Kartons leichte Schränke etc..
LG

Beitrag von faehnchen77 08.06.10 - 12:14 Uhr

Ich denke das musst Du für Dich selbst entscheiden und wie es Dir dann geht. Ich mache immer soviel wie es geht auch wenn mein Mann dann schon mal schimpft aber ich kann nicht nur zugucken dann habe ich ein schlechtes Gewissen.

Lg Dani

Beitrag von wir3inrom 08.06.10 - 12:16 Uhr

Du kannst dich in die neue Wohnung stellen und die Kartons gleich in die richtigen Zimmer dirigieren. Schleppen würde ich definitiv nix.
Oder du stellst dich in die neue Küche und packst schon mal die Tassen und Teller aus und stellst sie in den Küchenschrank.

Beitrag von deenchen 08.06.10 - 12:18 Uhr

Halte dich zurück und verpflege die Helfer mit kleinen Happen und was zu trinken, mehr solltest du am besten nicht machen.

Beitrag von ephyriel 08.06.10 - 12:19 Uhr

halt dich bei dem umzug an deinen körper! der sagt dir was geht und was nicht. reiz es aber nicht zu sehr aus!
wenn du dich arg übernimmst kann das vorzeitige wehen aus lösen... (den fehler hab ich gemacht war ned so lustig).
mach oft pause und trink viel bei dem wetter eh wichtig!
und tu nicht vor schlechtem gewissen weil alle anderen so viel tun mehr als es gut für euch ist!

ich wünsch euch einen tollen umzug und das alles glatt geht!
vor allem aber wünsch ich dir ein gesundes baby und eine tolle geburt!

lg
ephyriel mit madlen im arm :)

Beitrag von julie_luca 08.06.10 - 12:35 Uhr

Mit meinem Sohn bin ich in der 30ten Woche umgezogen und habe viel gemacht und es war kein Problem.

In dieser Schwangerschaft bin ich mit 18 Wochen umgezogen und habe auch wieder viel gemacht aber nicht so viel wie letztes Mal und was soll ich sagen, bin mit Wehen in der Notaufnahme gelandet und habe seit letzte Woche ein BV wegen vorzeitiger Wehen.

Also lieber vorsichtig sein......

Beitrag von saubaer 08.06.10 - 12:39 Uhr

gut dann werde ich schonmal auspacken und die männer verpflegen ;-)
auf vorzeitige wehen kann ich nämlich verzichten #zitter

Beitrag von muffin357 08.06.10 - 12:46 Uhr

ich bin damals auch im 8.monat umgezogen -- also mehr als ne Lampe oder sofakissen oder so würd ich echt nicht schleppen -- es geht ja nicht um das einzelne gewicht sondern diese wiederkehrende ungewohnte belastunge, wenn man den ganzen tag auf den beinen ist ...

ich hatte mich damals aufs dirigieren+essen besorgen beschränkt.... und hab schonmal was ich konnte, eingeräumt, z.B. das Bad+Küche hab ich schon eingeräumt, als die noch mittendrin im restschleppen waren, weil die mir in diesen räumen nicht in die quere gekommen sind und ich denen ebenfalls nicht...

lg
tanja

Beitrag von butterfly.123 08.06.10 - 15:29 Uhr

Lecker Erdbeeren in ein Schüsselchen #mampf und von einem gemütlichen Plätzchen aus alles "dirigieren" #blume

So hab ich es damals gemacht :-p

butterfly.123