Fäden ziehen beim Kind und Pflaster Frage

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von bootsmann06 08.06.10 - 14:14 Uhr

Hallo, mein Kleine (3 j.) hat vor kurzem eine OP und nun werden am kommenden FR die Fäden gezogen. Wie wird das denn bei Kinder gemacht, vorher irgendwie betäubt oä? Ihr wurde unter dem Arm ein großes Hämagniom entfernt. Wenn ich an mein letztes Fäden ziehen denke-tuts noch weh...

ausserdem hat beim letzten Pflaster wechsel es 3 Erwachsene gebraucht, sie hat so gebrüllt vor schmerzen... Und auch das Festhalten war wohl nicht das beste aber es ging nicht anders.
Nun mag ich ihr vor dem Fäden ziehen das Pflaster schon mal abmachen. Gibts da Tricks, natürlich ist es ein Wasserundurchlässiges :-(

Könnt ihr mir helfen, Tipps, Tricks das ich Ihr nicht so doll weh tu. Das Pflaster ict ca. 10x10 cm groß unter dem Arm....


LG KAtrin

Beitrag von sandra1610 08.06.10 - 14:25 Uhr

Hallo!

Meine Tochter wurde vor einem Jahr am Bauchnabel operiert (Bruch) und beim Fäden ziehen wurde nichts betäubt. Waren aber auch nur zwei kleine Fädchen und die waren überhaupt kein Problem. Meine Tochter hat still gehalten und sie hatte keine Schmerzen.

Beim Pflaster würde ich die Kleberänder einige Zeit vor dem Abziehen mit Babyöl einweichen. Dann müßte es leichter abgehen.

Alles Gute!

Lg, Sandra