verkürzter gmh und wehen 27. woche- wie ist es bei euch verlaufen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mcsr 08.06.10 - 15:38 Uhr

hallo!

wem gehts auch so? wurde heute vor 2 wochen bei der regulären kontrolle notfallmässig ins kh überwiesen- verkürzter gmh (1,1cm) mit trichter und frühzeitigen wehen, von dem allem ich nichts gemekt habe. nach einer woche durfte ich nach hause, gmh bei 3,5 cm, trichter noch gut zu sehen aber weniger. --> absolute liegeverordnung bis auf weiteres. bin jetzt in der 29. woche und soooooo neugierig, wie das alles weitergehen wird. wie lange wird baby wohl noch bei mir bleiben?

wer hat eine ähnliche geschichte?

lieben dank für antworten!

Beitrag von chrissy2008 08.06.10 - 15:55 Uhr

Hallo!

Ich hatte in der 29. SSW auch vorzeitige Wehen. Diese habe ich auch nicht wirklich als Wehen wahrgenommen. Hatte nur ein stärkeres Ziehen am Rücken und bin dann vorsorglich ins KH. Ich musste gleich dort bleiben und hab erst die Pflaster und dann den Tropf zum Wehen hemmen bekommen. Zusätzlich habe ich die Spritzen zur Lungenreife bekommen. Nach 8 Tage wurde ich dann entlassen und bin seit dem krankgeschrieben. Am Anfang hatte ich immer wieder mal Wehen, vorallem wenn ich mich angestrengt habe und das heisst jetzt auch absolutes schonen. Momentan gehts mir wieder gut und wir müssen mindestens die 34. SSW abschließen. Meine Hebi meinte auch, dass Frauen mit vorzeitigen Wehen, die dagegen Medikamente erhalten haben, auch über den Entbindungstermin hinaus kommen können. Na mal schauen wie es wird.

Ich drück dir die Daumen, dass bei dir alles gut geht. ;-)

LG
Chrissy (32+6)

Beitrag von ntkm1987 08.06.10 - 16:13 Uhr

Hallöchen,

bei meiner ersten Schwangerschaft hatte ich ab der 22.Woche Wehen und wurde auf Wehenhemmer eingestellt und in der 24. Woche bekamen wir die Lungenreife gespritzt, ich sollte dann auch bis zur 34. Woche durchhalten. So ab da war liegen, liegen und dick, dicker und noch dicker werden angesagt. Es war draußen so mega heiß, wer sich an den WM - Sommer 2006 erinnern kann, weiß was ich meine.
Am Ende kam unser Sohn in der 38.Woche kerngesund zur Welt! Ich hoffe nur das wir das in dieser Schwangerschaft nicht wieder mitmachen müßen!

Liebe Grüße von Tine

Beitrag von diana027 08.06.10 - 16:49 Uhr

Hallo,
ich hatte bei beiden Kinder vorzeitige Wehen. Bei meiner Großen in der 26. Woche, da sollte ich eine Woche kürzer treten und dann ging es auch schon wieder.
Bei meiner Kleinen ging es in der 24. Woche los. Der Gebärmutterhals war fast vollständig verstrichen und der Muttermund 1cm auf. Ich sollte mich viel ausruhen, was mit einem Kleinkind fast unmöglich ist. Meine FÄ sagte immer, dass ich es bis zur 34. Woche schaffen sollte. Tatsächlich ist die Kleine dann drei Tage vor ET gekommen.
Ich denke, dass Du bestimmt jetzt gut kontrolliert wirst und mach Dir keine Sorgen.
LG, Diana

Beitrag von helen2007 08.06.10 - 21:06 Uhr

ich musste strikt liegen bei joel ... auch bei joshua