Kuhmilch ja oder nein.--8 Monate alt

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von stinkmaus 08.06.10 - 17:06 Uhr

Hallo Zusammen
ich wollte eigentlich meiner Maus, bis zum 1. Lebensjahr keine Kuhmilch zu trinken/essen geben.... (warum eigentlich??) hab ich mal irgendwo gehört wäre nicht gut.
Wie haltet ihr es damit?? ich möchte nächste Woche mit dem Abendbrei anfangen und da sie mittags einen Gemüse-Fleisch-Brei bekommt und nachmittags haferbrei mit Obst, bräuchte ich zum Abendessen was anderes....

wäre um eure speisepläne und Ratschläge dankbar

Dankeschön schon einmal im Voraus!

Beitrag von maylu28 08.06.10 - 17:25 Uhr

Also unser Kinderarzt hat zu Kuhmilch nein gesagt, aber Jogurt (da es behandelt ist) sei okay. Daher hat unserer Abends Jogurt mit Haferflocken bekommen.

LG maylu

Beitrag von perserkater 08.06.10 - 17:34 Uhr

Hallo

Ab 10 Monaten finde ich Jogurt und Käse ok aber reine Kuhmilch käme mir nicht ins Kind. Entweder abgepumpte Muttermilch oder Pre-Milch für den Brei.

LG

Beitrag von shorty23 08.06.10 - 17:34 Uhr

Hallo,

also wir haben mit Kuhmilch nach der U6 angefangen, da war sie 11 Monate. Davor hat sie aber auch mal Joghurt bekommen, den mochte sie auch sehr gerne (Naturjoghurt mit Obstmus). Den Abendbrei habe ich mit Pre angerührt.

LG

Beitrag von jolle3012 08.06.10 - 18:43 Uhr

ich gebe meinem kleinem mann seit 2 wochen seinen nachmittagsbrei mit vollmilch angerührt.....

es gibt nichts was dagegen spricht

Beitrag von jackytim 08.06.10 - 19:08 Uhr

*fragereinschmeiß*#winke

Warum soll man denn keine Kuhmilch geben ?
Hat da jemand was zum Nachlesen für mich parat?#bitte

Ich denke nicht das Kuhmilch schlimm ist.. mein erster hat in dem Alter auch schon mal welche bekommen *grübel*#kratz glaub ich ..

Beitrag von felicat 08.06.10 - 23:56 Uhr

Hallo Jackytim,

also hier mal was zum Nachlesen (musst dir aber nicht das Buch gleich kaufen, die Rezensionen weiter unten reichen vollkommen aus) ;-)

http://www.amazon.de/Murks-Milch-Gesundheitsgef%C3%A4hrdung-Genmanipulation-Industrieprodukt/dp/3891890451

Kuhmilch hat die Natur nunmal für Kälbchen eingerichtet, aber nicht für Menschen.

Es gibt ja auch kein anderes Tier, dass unsere Muttermilch trinkt. Warum also sollten wir die Muttermilch einer Kuh trinken...

Die Zusammensetzung ist für ein Kälbchen gedacht, aber passt nicht mit dem Bedarf einens Menschenbabys zusammen.

Wenn man jedoch nicht stillen kann oder will, muss das Baby aber nunmal ja trotzdem Milch bekommen. Deswegen gibts PRE-Milch, basierend auf Kuhmilch aber total abgeändert (Eiweiss reduziert, tierisches Fett komplett rausgenommen und durch pflanzliches Fett ersetzt usw.)

Meine Zwillis bekommen morgens noch ihre Pre, abends aber den Getreidebrei mit Reismilch angerührt (dazu noch eine Dattel mitgekocht, wirkt schlaffördernd, und einen Teelöffel Nussmus untergerührt, hat wertvolle Inhaltsstoffe).

LG Astrid

Beitrag von agathe26 08.06.10 - 20:07 Uhr

Hallo!

Da scheiden sich die Geister. Meine KiÄ hat gesagt, dass man im ersten Lebensjahr KEINE Kuhmilchprodukte geben soll. Die kindliche Niere ist noch nicht in der Lage, die Eiweiße zu trennen. Ich habe mich beim ersten Kind dran gehalten und werde es jetzt wieder tun. Ab und zu ein Löffel Joghurt ist ok, aber Brei usw kann ich auch mit Milchpulver machen.

SChöne Grüße! Agathe

Beitrag von herminasmum 08.06.10 - 22:17 Uhr

Hallo,

mein Kinderarzt hat gesagt, Kuhmilch sei nicht schlimm, nur wenn Allergien in der Familie vorhanden sind.

Ich gebe aber trotzdem keine und rühre den Brei mit 1er an. Hab ich irgentwie ein besseres Gefühl.

LG R.

Beitrag von krisksc 08.06.10 - 22:44 Uhr

Ich hab auch immer gedacht, dass Kuhmilch gesund ist, bis ich das mal gelesen hab

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/kuhmilch-baby-ia.html
http://www.zentrum-der-gesundheit.de/milch-und-kinder.html
http://www.zentrum-der-gesundheit.de/milch-ungesund-ia.html

Seitdem bin ich ein bißchen skeptisch gegenüber Milch geworden. Ich weiß noch nicht, ob ich meinem Sohn (wird nä. Woche 1 Jahr alt) weiter Babymilch(pulver) oder Vollmilch geben soll.

LG krisksc

Beitrag von jackytim 08.06.10 - 23:56 Uhr

#danke für die Links liebe krisksc:-)

Ich werde mich da mal einlesen
lg und schönen abend noch

Beitrag von felicat 09.06.10 - 00:01 Uhr

Hallöchen,

Meine Zwillis bekommen morgens noch ihre Pre, abends aber den Getreidebrei mit Reismilch angerührt (dazu noch eine Dattel mitgekocht, wirkt schlaffördernd, und einen Teelöffel Nussmus untergerührt, hat wertvolle Inhaltsstoffe).
Sie werden generell wohl etwas anders ernährt als die meisten Kinder, aber das zu erläutern wäre zu lang. Bei Interesse kannst du mcih ja gerne über die VK anschreiben.

Hier mal ein Link zu einem Buch, wo unten bei den Rezensionen schon sehr viel dazu steht.
http://www.amazon.de/Murks-Milch-Gesundheitsgef%C3%A4hrdung-Genmanipulation-Industrieprodukt/dp/3891890451

Meine Mäuse werden kaum Kuhmilch bekommen, auch mein Mann und ich leben fast vegan und sind (von den Blutwerten her) gesünder als viele "Fleischesser" ;-)

LG Astrid