ALGI und Elterngeld

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von barzi82 08.06.10 - 19:11 Uhr

Hallo,
ich muss euch jetzt leider auch mit den Thema nerven!
Und zwar bekomme ich seit Januar 2010 ALGI, jetzt bin ich wieder im 5.Monat schwanger.
Bekomme ich wenn das mit den Sparpacket durch geht trotzdem die 300€ Elterngeld?
Ich weiss ihr könnt es bestimmt nicht mehr lesen, ist aber wichtig für mich!

lg
barzi82

Beitrag von carrie23 08.06.10 - 19:37 Uhr

Es stand was von ALG2 Empfänger und das bist du ja nicht, genaueres kann dir sicher jemand anderes sagen

Beitrag von barzi82 08.06.10 - 20:10 Uhr

Danke für deine Antwort!
Der Meinung bin ich auch, aber 100% sicher bin ich mir nicht.

lg
barzi82

Beitrag von nakiki 08.06.10 - 20:11 Uhr

Hallo!

Wie genau es in Zukunft aussehen wird, kann man erst sagen, wenn das Gesetz wirklich verabschiedet worden ist. Alles andere sind Spekulationen.

Das Gesetz soll jedoch wohl erst zum 01.01.2011 kommen und dein Kind noch 2010, daher wirst du die 300 Euro bekommen.

Gruß nakiki

Beitrag von arienne41 08.06.10 - 20:36 Uhr

Hallo

ALG 1 bekommt man aber nur wenn man dem Arbeitsmarkt zur Verfügung steht. Alle anderen bekommen ALG 2 oder Sozialgeld.

Bei ALG2 kommt es wiederum auf den Verdienst deines Mannes an was ja bei ALG 1 egal ist.

Um aber nach dem Geld von der KK wieder ALG 1 zu bekommen mußt du eine Betreuung für dein Kind nachweisen.

Beitrag von antoinette2007 08.06.10 - 22:10 Uhr

wann bekommt man alg 1 und wann alg 2 ?

Beitrag von arienne41 08.06.10 - 22:23 Uhr

Hallo

ALG 1 bekommt man wenn man dem Arbeitsmarkt zur Verfügung steht meist ein Jahr. Dann ALG 2 als Grundsicherrung und wenn man dem Arbeitsmarkt zur Verfügung steht.

ALG 2 bekommst du auch wenn du AE bist und mußt bis dein Kind 3 Jahre alt ist nicht arbeiten gehen, du bekommst keine Stellenangebote oder Weiterbildungsmaßnahmen angeboten. Also wenn du zwar arbeiten könntest aber weil du ein Kleinkind hast nicht arbeiten mußt.

Sozialgeld (genauso viel wie ALG 2 ) bekommst du wenn du dem Arbeitsmarkt nicht mehr zur Verfügung steht und auch nicht stehen kannst.
Beispiel: Die Rente reicht nicht oder man ist ein Pflegefall.

Beitrag von sissy1981 09.06.10 - 08:57 Uhr

Ich gehe mal davon aus, du wirst in der Elternzeit deine Arbeitskraft nicht zur Verfügung stellen? Dann wäre eher interessant zu wissen ob du dann auf Leistungen - insbesondere ALG2 angewiesen wirst.

Soweit ich weiß soll das Elterngeld nicht gestrichen werden sondern lediglich angerechnet (aufs ALG2) werden.