Mutterschutz bei MiniJob

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von datlinchen 08.06.10 - 19:19 Uhr

#winkeHallo ich hab da noch mal eine Frage.

Ich bin jetzt seit fast einem Jahr in einem Tattoo/Piercing Studio tätig.
Ich bin dort auf 400 Euro angestellt.

Mein Chef weiß von der ss und ich muss auch keine schweren Sachen heben etc also kein Grund für ein BV bis jetzt ich hoffe natürlich das ich nicht wieder mit Frühwehen zu tuen haben werde.

Meine Frage ist jetzt sollte ich auf Grund von Frühwehen doch ein BV bekommen wie sieht es da weiter mit dem Gehalt aus?

Habe ich bei einem 400 Euro Job trotzdem anrecht Mutterschutzzeit also die 6 wochen vor der Geburt?
Hab im Netz nichts gefunden.

Dankeschön schon mal im voraus

Beitrag von joice85 08.06.10 - 19:22 Uhr

Hi..

Also wenn du ein Beschäftigungsverbot erhalten solltest steht dir dein normales Gehalt weiter zu. Ich hatte nämlich eins und hab weiterhin normal mein Gehalt überwiesen bekommen. Und Mutterschutzzeit steht dir egal ob 400 Euro Job oder Vollzeitjob gesetzlich zu.

Beitrag von tuttertoertchen 08.06.10 - 19:26 Uhr

Also ich weiss ja nicht...
bei mir wurde aus den Gehältern der letzten drei Monaten der Durchschnitt errechnet den ich nun bis zum MuSchu bekomme...

Beitrag von datlinchen 08.06.10 - 19:27 Uhr

hmmm ja gut aber ich bekomme jeden monat das gleiche gehalt