Muss ich gegen den Ausfluss was tun?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von pfirsichbluete13 08.06.10 - 22:04 Uhr

Hallo! Eine Frage an alle erfahrenen Schwangeren hier!

Habe gestern nach verzweifeltem Warten auf meine Mens (FÄ sagte, ich sei 100%! nicht schwanger!!) nun doch von meiner FÄ erfahren, dass ich in der 6.SSW bin! (Die Ärztin hat nicht schlecht gestaunt! :-) )

Hab nun eine Frage:

Ich habe seit Tagen einen gelb-grünlichen Ausfluss (eine ziemliche Schmiere), von dem ich auch der FÄ erzählt habe. Sie hat diesen weder untersucht noch angesehen und nur gemeint, dass das normal für die SS wäre (Reinigung der Scheide). Trotzdem gab sie mir ein Medikament mit, dass man 6 Tage lang über die Nacht in die Scheide einführen muss. Dort löst es sich und tötet die Keime ab. Nun steht aber auf dem Beipackzettel: "Bei Ausfluss, der auf eine Infektion mit Bakterien und Pilzen zurückzuführen ist. " Hab ich denn eine Infektion? Außerdem steht im Beipackzettel: "Während der SS nur nach Absprache mit dem Arzt." Also doch nicht ganz so harmlos für das Embryo?

Muss/Sollte ich den Ausfluss nun wirklich behandeln, wenn er doch "normal" sein soll?
Vielleicht könntet ihr mir ja als erfahrene Schwangere einen Tipp geben, ob ich das Mittel jetzt nehmen sollte, oder die Ärztin, weil nicht weiter untersucht, mir das Mittel einfach nur so zur Beruhigung mitgegeben hat. Dann würde ich natürlich so wenig Medikamente wie möglich nehmen wollen und darauf verzichten.

Vielen Dank für euren Rat schon mal, in der Hoffnung, dass ich nicht schon wieder die FÄ anrufen muss! :-)

L.G. und auf eine schöne gemeinsame SS von einer noch völlig im Gefühls-Chaos befindlichen "Total-Anfängerin" :-)

Beitrag von sumsum-80 08.06.10 - 22:07 Uhr

Sorry, aber ich würde sofort den Doc wechseln, weil grünlicher Ausfluss ist mit sicherheit ein Pils u. gehört beahndelt!!!!!!!!!!!!!!!!

Geh mal zur Apotheke u. erzähl das da, dann bekommst du ein Mittel!!!!

Lg

Beitrag von bibi22 08.06.10 - 22:09 Uhr

#rofl#rofl#rofl *sry* ich musste jetzt sooo lachen, der Verschreiber ist genial. Sie hat ein Pils *lach*

sry voll süß! #herzlich

Beitrag von sumsum-80 08.06.10 - 22:13 Uhr

Ahhhhh ich meinte Pilz!!!!!!!!!!! #hicks #hicks #rofl

Beitrag von antonia2010 08.06.10 - 22:10 Uhr

arbeite in einer apotheke, wie heisst den das mittel??

Beitrag von pfirsichbluete13 08.06.10 - 22:22 Uhr

Fluomycin N 10mg Vaginaltablette

Beitrag von cleomio 08.06.10 - 22:13 Uhr

hallo,

also ausfluss, der nicht juckt oder ecklig riecht, ist in der ss total normal!
ich glaub manchmal ich bin ne schnecke!

ich denke, deine fa hätte dir bestimmt kein medikament verschrieben, wenn es nicht sein muss.
in der ss sind - meine ärzte - bei medis immer extrem vorsichtig.

und dass im beipackzettel sowas seht, ist zur absicherung der firmen - denke ich mir
mir war die letzten 7 wochen dauer schlecht mit brechen.
ich bekam vomax zäpfchen vom fa verschrieben, da steht das selbe drinn.
aber alle die ich kenne, bekamen das (wenn notwenig) auch im kh bekommt mans, wenn man wg. brechen in er ss. eingewiesen wird.

also ich würde das mittel nehmen, denn eine scheideninfektion ist auch nicht gut für das baby, sowas erhöht die gefahr einer fg

aber wenn du dir unsicher bist, rufe doch morgen nochmals beim fa an

alles gute
lg
cleo