Hab meinen Hund heute "getauft"...

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von krumel-hummel 08.06.10 - 22:08 Uhr

Hallo

Ich habe heute unseren Rüden (der richtig wasserscheu ist) "getauft".

Wir saßen alle im Garten und haben unseren Kaffee genossen. Auf einmal steht mein Vater im Garten. Der Hund ist dermaßen erschrocken, dass er erstmal das bellen anfing. Daraufhin bin ich so arg erschrocken, dass ich das Wasser, das die Kinder an die Seite gestellt haben ausversehen über ihn drüber gekippt habe.

Unser Süßer hat den ganzen Nachmittag keinen einzigen Beller mehr von sich gelassen.

Ich bin jetzt irgendwie ein wenig froh über das Versehen. Wir haben nämlich schon einige Stunden einen Hundetrainer dagehabt, weil unser "Kleiner" immer Leute anbellt und ich mir so die Kundschaft aber vergraule. Die Leute haben richtig Angst vor unserem "Kalb" (hätt ich auch, wenn mir so ein Kaliber bellenderweise entgegen kommt).

Kann man so auch einen Hund erziehen, oder grenzt das an Quälerei, weil er durch das kalte Wasser einen Schock bekommen könnte oder sowas?

LG
Hummel

Beitrag von jackytim 08.06.10 - 23:48 Uhr

Ich finde Spritzwasser Tadel nicht schlimm(hab ich auch schon mit meiner Trainerin angewendet),bei meinem hilft das zwar nicht wenn der sich aufregt. aber es ist durchaus ein Mittel um sich kurzfristig Aufmerksamkeit zu verschaffen und dem Hund in der Situation dann eine Ersatzhandlung anzubieten
zb rankommen und ablegen lassen oder so

Beitrag von ciara_78 09.06.10 - 15:04 Uhr

*lach* Du musst dir keine Gedanken machen. Einen Schaden wird er nicht davon tragen. Er hat jetzt lediglich das Bellen mit etwas sehr unangenehmen in Verbindung gebracht. Vielleicht solltest du immer einen Eimer Wasser parat haben, um ihm den Inhalt über den Kopf zu schütten, wenn er anfängt zu bellen. Vielleicht wirst du es aber auch nie wieder brauchen. Besser hättest du es eigentlich gar nicht treffen können!! Super!!

LG, Ciara

Beitrag von krumel-hummel 09.06.10 - 22:35 Uhr

Das stimmt! Besser hätte ich es wirklich nicht treffen können #rofl

Er hat heute mal kurz bellen wollen, aber beim ersten Ansatz hat er mich angekuckt, ging leicht in Deckung um sich dann doch wieder dem Ballspielen zu widmen...

so leicht hätte ich es mir nie vorgestellt

LG und danke für eure Antworten!
Hummel