Mini-Pampers Frage ... eigentlich silopo

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von spotzal-81 08.06.10 - 22:36 Uhr

Hallo zusammen,

ich war heut mit meinem Opa kurz beim Einkaufen beim Thomas Phillips (so eine Reste-Posten-Kette) und da hab ich so ganz winzigkleine Pampers gesehen. Die Packung war gelb wie die New Baby, das ist auch draufgestanden. Und noch ein Zusatz, ich glaub irgendwie "Premium" oder so, weiß jetz nimmer genau. #kratz

Auf alle Fälle stand beim Gewicht: 0,5 - 1,5 kg! #schock#schock Ja bitte, wer braucht denn so winzigkleine Pampers? Das Paket (es waren zwei "Reihen" Pampers drin, wie auch bei den großen Paketen) war ein bißchen größer als 2x2 Tempo-Packungen neben-/übereinander.

Wenn ein Baby solche Mini-Pampers trägt, dann ist es doch normalerweise als Frühchen noch im Krankenhaus, oder liege ich da falsch?!? #kratz

Aber vielleicht sind es ja auch nur Puppen-Pampers? #rofl

Sorry fürs Silopo, aber da denk ich irgendwie schon den ganzen Abend drüber nach...

Schöne Grüße
Spotzal mit Anna, die nach der Geburt niemals in diese Pampers gepasst hätte... #rofl#rofl#rofl

Beitrag von jennychrischi 08.06.10 - 23:07 Uhr

So witzig finde ich das grad gar nicht. Es gibt Pampers für winzig kleine Frühchen. Man sollte froh sein, was es ales gibt für die kleinen Würmer. Ich habe auch ein Frühchen bekommen und obwohl er recht stattliche Maße hatte passte er grad so in die Newborn. Ich glaube nicht, das du dich lustig machen wolltest, aber manch eine Mami kann sich ein bisschen veralbert fühlen ;-)

Achso, selbst meine Babyborn, die ich als Kind hatte, hätte nicht in die ganz kleinen Windeln gepasst ;-)

Beitrag von waffelchen 09.06.10 - 07:41 Uhr

Mein Bruder kam 2,5 Monate zu früh, das war 1988, da gabs sowas nicht. Meine Mutter musste Stoffwindeln benutzen und die in 4 Teile zerschneiden, damit ihm die nicht bis zu den Achseln hingen.
Genauso siehts mit so kleiner Kleidung aus. Es gibt Fotos von meinem Bruder, da trägt er Puppenkleidung, weil es damals nichts anderes gab.

Wir sollten froh sein über diese Weiterentwicklung und uns nicht darüber lustig machen.

Beitrag von .stepke. 09.06.10 - 08:19 Uhr

huhu,

ich denke nicht, dass sie sich darüber lustig machen wollte,
sondern sie hat sich gewundert, warm es so kleine pampers im laden gibt, wo doch jedes so winzige baby noch im KH liegt und windeln von dort bekommt.
somit dürfte die doch keiner kaufen müssen...

lg stepke

Beitrag von hase2101 09.06.10 - 09:57 Uhr

Ich hätte was drum gegeben, wenn ich diese Pampers (Micro) im Laden als Restposten gefunden hätte!! Habe die ersten beiden Packungen teuer in einer Apotheke gekauft und bin dann auf die Newborn umgestiegen und hab sie mir "kleiner gebastelt"

Also, es gibt tatsächlich Babys, die die brauchen und NICHT mehr im Krankenhaus liegen :-)

LG
hase2101

Beitrag von mukkelchen 09.06.10 - 10:25 Uhr

Also ich wäre auch froh gewesen, wenn ich diese Windeln günstiger bekommen hätte.

Mein Tochter kam nämlich auch zu früh und die Newborn Gr.1 waren noch viel zu groß, als wir sie mit nach hause nehmen durften.

Mach dich bitte über soetwas nicht lustig, denn wenn man solche Srüche als Frühchenmami liest, dann tut einem das im Herzen sehr weh, aber das kann man wohl nicht verstehen, wenn man nicht selber in so einer Situation war :-[

Mukkelchen