Gift gegen Mäuse im Keller - wenn Kindergartenkind im Haus?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von elea 09.06.10 - 09:15 Uhr

Hallo zusammen,

nach diesem langen harten Winter haben wir die Schn.... gestrichen voll. Wir leben im "eigenen" Haus (gehört schwiegereltern). dieses ist eine ehemalige Metzgerei, mit Ladenraum und anschliessender Küche, hintendran befindet sich das ehemalige Schlachthaus. Dieser Winter war besonders hart für uns, im gesamten haben wir ca. 14 Mäuse gefangen. Und ihr könnt mir glauben, selbst wenn man Tierlieb ist wie ich, an Lebendfallen denkt man irgendwann nicht mehr, wenn einem an einem gemütlichen Winterabend eine Maus unter dem Wohnzimmertisch entgegenwinkt...*würg*

Diese Viecher bevölkerten das gesamte UG (bis auf die Küche, seltsamerweise war da nur die erste drin,die wir entdeckten, danach nie wieder eine - und das war die einzige,die wir lebend gefangen und freigelassen haben) und 2 waren in unserem Wohnbereich.

Da wir leider noch einen Winter hier ausharren müssen, bis unser Haus fertig ist, bedeutet das vermutlich wieder Mäuseinvasion.

Ich will jetzt radikal werden und Gift legen. Hat da jemand erfahrung mit? wird das in die ecken gelegt/gestreut - wie sieht das aus? wir haben eine dreijährige zu hause (dann 4) die auch mal unbeaufsichtig dort unten herumwatschelt. Nicht das wir gift streuen und sie was davon futtert - allerdings gäbe es auch genug nischen wo man das auslgene kann.

ich würd mich über ein paar erfahrungen freuen - mich machen diese viecher nämlich echt fertig. direkt neben uns ist ein Bäcker, dort hats viel mehr leckereien als bei uns,aber nein - bei uns im keller hocken sie...

Lg

Alexandra

Beitrag von sonne.hannover 09.06.10 - 11:04 Uhr

Ich würde auf jeden Fall den Schädlingsbekämpfer holen, der kennt sich mit so etwas aus und auf gar keinen Fall selbst herumexperimentieren.

Beitrag von carrie23 09.06.10 - 11:12 Uhr

Wir hatten einmal in Kärnten iene Maus und mein Vater hat Rattengift ausgelegt.
Da wir Kinder eh nicht in den Keller durften, steile Steintreppe und Ofen, wars natürlich kein Problem.
Also WENN ihr das selber macht, darf die Kleine eben da nicht herumwuseln.

Beitrag von rienchen77 09.06.10 - 11:27 Uhr

sperr den Keller ab!!!

Beitrag von elea 09.06.10 - 16:08 Uhr

Das geht nicht, da das kein Keller im herkömmlichen Sinn ist. Wir müssen da durch, um ins OG zu kommen, unsere Küche ist da unten (eben alte Metzgerei) ...das fällt also schonmal flach. Leider.

Beitrag von pizza-hawaii 09.06.10 - 12:48 Uhr

Katze?

Ich würde sie aushungern wenn ich keine Katzen hätte -hat meine Mutter auch erfolgreich gemacht!

Alles weg was fressbar ist - dann ziehen sie zu den Nachbarn ;-)

pizza

Beitrag von bottroperin1987 09.06.10 - 22:15 Uhr

hey

ich kenn mich zwar nicht richtig aus aber mal davon gehört zu haben das man vorsichtig sein sollte mit gift..

sie fressen das gift und sterben irgendwo und dann stinkt es im haus wenn man nicht weiss wo liegen die tote mäuse..

lg Sandra