Wieviel trinken?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von lieka 09.06.10 - 09:21 Uhr

Guten Morgen,

mein kleiner ist 8 Monate alt und bekommt morgens eine Flasche mittags Brei Nachmittags GOB und abends Griesbrei.
wenn ich ihm einen Schuss(10ml) Apfelsaft in sein Wasser oder Tee(200ml) mache dann trinkt er am Tag bis zu 600ml. wenn ich den Saft weglasse(was mir lieber wäre) dann trinkt er nur 300-400ml reicht das denn??

Beitrag von haruka80 09.06.10 - 09:59 Uhr

Mein Sohn hat in der Breizeit 40-60ml getrunken, im Brei ist viel Flüssigkeit, das reicht aus. 600ml finde ich sehr, sehr viel, unser Ki.Arzt sagte, wenns Gläschen gibt und noch bis zu 300ml Milch, braucht n Kind nicht unbedingt was dazu trinken, wenns Durst hat, würde es sich eh melden.
So wars bei uns auch, seit mein Sohn keinen Brei mehr bekommt, trinkt er 300-400ml, er hat vorher also immer genug Flüssigkeit zu sich genommen.

Mit dem Trinken ist wahrscheinlcih auch jedes Kind anders, bei Erwachsenen gibts ja auch Unterschiede, die einen trinken 500ml am Tag, die nächsten 4l. ich find die 600ml trotzdem viel, dazu dann noch Milch und die Flüssigkeit aus dem Brei, wow.

L.G.

haruka

Beitrag von lieka 09.06.10 - 11:20 Uhr

also kann ich getrost den saft weg lassen. Danke!