Meine Haushaltshilfe.

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von laura031991 09.06.10 - 11:04 Uhr

Huhu ihr Lieben!#winke

Habe ja schon vor paar Tagen gepostet, dass ich operiert wurde.
Nun kann ich ja leider nur noch kleine Tätigkeiten im Haushalt machen und mit meiner Kleinen nur spielen, wenn sie mir irgendwer zu mir setzt. #augen

Und so musste ich eine Haushaltshilfe in Anspruch nehmen.

Meine Mami. :-D

Und ich finde es gaaanz toll, dass sie mir so unglaublich hilft. Allerdings habe ich etwas Angst, dass Nele vergisst das ich ihre Mami bin. #zitter
Schon wo ich noch im Krankenhaus lag und sie zu Besuch kamen, hat sie immer geweint, wenn sie mich gesehen hat. :-( Außer ich habe ihr meine Brust gegeben.
Hoffentlich sieht sie mich jetzt nicht nur noch als Milchbar an, sondern auch als ihre Mami. #schmoll

Ist eben doof, dass ich sie nicht hoch nehmen kann, wenn sie sich gestoßen hat oder so. Aber ich glaube die paar Tage bekommen wir schon hin & dann wird sie wieder von mir gaaanz sehr verwöhnt. #verliebt
Bis zum 20ten darf ich sie nicht tragen...Hach bin ich froh, wenn der Tag dann bald mal da ist. :-D

Aber trotzdem schon mal ein großes Danke an meine liebe Mami. #herzlich




Liebe Grüße

Laura mit Nele auf dem Schoß. #verliebt

Beitrag von inka1981 09.06.10 - 12:16 Uhr

Hallo!

Du Arme! Wo wurdest Du denn operiert?

Mir wurde (als meine Maus 7 Wochen alt war) die Gallenblase entfernt, mein Mann und meine Tochter haben mich die paar Tage ins Krankenhaus begleitet. Nach der Entlassung hatte ich das gleiche Problem wie Du, ich durfte nicht tragen. Wir haben eine Familienpflergerin bei der Krankenkasse beantragt, die kam dann für über 2 Wochen täglich 10 Stunden und hat den kompletten Haushalt geschmissen. Meine Eltern und Schwiegereltern haben uns ebenfalls sehr unterstützt und bekamen von der Krankenkasse die Fahrtkosten erstattet!
Also ich kann Dir nur empfehlen Dich da mal zu informieren - fand die Hilfe total super!

Aber natürlich ist es toll, wenn die Familie einen so unterstützt!

Gute Besserung!

Inka