Zwergkaninchen....fehlt ein stück ohr :-(

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von littlewinnie 09.06.10 - 11:37 Uhr

Hallo,

wir haben uns vor ca 10 wochen.....zwergkaninchen geholt zwei *jungs* wurde uns so empfohlen....nun schau ich eben rein....fütterung ;-) und seh einer blutet leicht am ohr :-( seh genau hin und da fehlt nen stück....ca 1,5 cm in der mitte.....sieht aus wie hängen geblieben...oder so....tun sich die hasen auch anfressen? #schock


ohjeee....blut ist trocken...also heilt es ab...aber trotzdem...es fehlt nen stück :-(

danke sagt winnie

Beitrag von littlewinnie 09.06.10 - 11:40 Uhr

achso.....sie sind zuckerlieb miteinander....schmusen...etc....keine streits....nur ab und an mal *gegenseitiges* bespringen...kann das der auslöser sein?


danke winnie

Beitrag von tauchmaus01 09.06.10 - 12:11 Uhr

Naja, 2 Jungs geht eben nicht gut. Da hat wohl jemand seine Buben loswerden wollen, die sind immer schwerer zu vermitteln.

Wie leben die Beiden denn? Also, wieviel Platz haben sie, das ist wirklich sehr entscheidend wenn man gleichtgeschlechtliche Kaninchen hat.

So ab der 12 Woche werden sie geschlechtsreif und da liegt dann auch das Problem, sie werden Konkurenten wenn zuwenig Mädels da sind.
In einer wirklich großen Kaninchengruppe kann man 2 Jungs halten, aber bei gar keinen oder wenigen Weibern ist das nichts.

Schade.....wo habt ihr die denn her?

Ich denke mal es bleibt nicht bei diesem einen Ohrenkneifer:-(

Es gibt auch seltene Ausnahmen bei denen es klappt oder wenn sie kastriert werden der Ärger nachläßt, aber die Ausnahmen bestätigen nunmal die Regel!


Mona

Beitrag von littlewinnie 09.06.10 - 12:25 Uhr

hallo,


die beiden leben in einem riesengroßen selbst gebauten hasen stall....mit treppe etc.... siehe bilder...

auch von der ohren aua hab ich mal nen bild reingemacht...


die hasen haben wir von einer hobby züchterin( privat) ...also weder tierhandel noch zoohandel....etc...

so wohnen sie :-)

http://i49.tinypic.com/t4ztjb.jpg

so sehen sie aus :-) charly und klopfer

http://i45.tinypic.com/wlaywh.jpg

und das ist das aua :-(

http://i49.tinypic.com/egd1es.jpg

lg winnie

Beitrag von pechawa 09.06.10 - 13:33 Uhr

Hallo,

für mich sieht das wie ein Biss aus! Sind die beiden Nins kastriert? Wenn nicht, dann lass das machen. Eigentlich ist dein Stall sehr schön, er könnte allerdings etwas breiter sein. Wenn du die Möglichkeit hast, am Haus entlang noch ein Stück dran zu bauen, wäre das optimal für deine Tiere. Ich halte auch 6 Kaninchen. Früher waren es nur 2 Männchen mit 1 Weibchen und das ging immer gut. Nachdem dann nach 3 Jahren noch 2 Weibchen und 1 Männchen dazu kamen, ging die Beißerei zwischen dem neuen Männchen und 1 der vorhandenen Männchen los, allerdings erst, nachdem sie 1 Jahr friedlich alle zusammen saßen. Heute habe ich meine 6 Tiere in eine 2-er Gruppe und eine 4-er Gruppe getrennt,

lG

Beitrag von littlewinnie 09.06.10 - 13:37 Uhr

Hallo,

der stall ist 70 breit....und 3 meter lang....sie haben alles was ein ninchen sich wünscht...der eine kann sich oben breit machen der andere unten....machen sie aber nicht...sie legen sich immer zusammengekuschelt in eine ecke....süß :-) keine sicht von beisserei.....etc...stehen auf terrasse (noch da wir noch keinen rasen haben) neubau ;-) neuanlage Garten....die kommen dann mitten in den garten mit megaaaaaaaaa auslauf....zaun....;-)

aber müssten da nicht kampfspuren.....und kratzer/ wunden anderer art zusehen sein?


lg winnie

Beitrag von maddytaddy 09.06.10 - 15:14 Uhr

Hi,

Der Stall sieht echt super aus, würde ihn aber auch noch mit nem sicheren Auslauf ergänzen. Denk aber dran, dass auf der Wiese das ganze auch noch in den Boden gesichert werden muss, damit sich weder Marder rein- noch Kaninchen rausgraben.

LG

Beitrag von littlewinnie 09.06.10 - 12:27 Uhr

achso vergessen:

wunden anderer art keine vorhanden....nur dieses ohr :-(
hab sie eben einzeln untersucht....jetz schmusen sie wieder.....putzen sich gegenseitig....


lg winnie

Beitrag von jeanny0409 09.06.10 - 12:53 Uhr

Ich finde 2 Männchen deutlich besser als 2 Weibchen.

Denn du kannst falls es wirklich richtig zur Sache geht ein Männchen oder auch beide kastrieren lassen, dass geht bei einem Weibchen kaum.

Untersuche erts mal den Käfig/Stall nach Unfallquellen.
Hast du eine Heuraufe?
Das ist ein häufiger Unfallverursacher.

Beitrag von winniepoohmausi 09.06.10 - 12:56 Uhr

Hallo,

so wurde mir das auch gesagt das zwei rammler besser sind als mädels....#kratz ja heurraufe ist drin....aber keine verletzungrisiken gesehen...erkannt....:-( nix gefunden....es liegen auch keine andern ( bissstellen etc) vor....

der stall ist eigentlich sehr tierfreundlich gebaut....siehe bilder ( in antwort oben)



lg winnie

Beitrag von littlewinnie 09.06.10 - 12:59 Uhr

jetz hab ich mit meiner freundin ihrem account geschrieben....wie doof....sorry....#klatsch#hicks

hat obendrüber gepostet....wie doof....#klatsch

naja bekommt sie post ;-)


lg winnie

Beitrag von jeanny0409 09.06.10 - 13:03 Uhr

Also mir fällt an dem Stall auf, dass ja da einige Scharniere sind, schau nach ob da irgentwo Blut zu sehen ist und der Draht könnte irgentwo Spitzen haben.

Beitrag von littlewinnie 09.06.10 - 13:05 Uhr

oki ich guck.....scharniere sitzen aussen am holz....aber ich guck gern nochmal....das ohrstück müssste ja auch zu finden sein? oder?

oder meinst die fressen das? #schock

Beitrag von littlewinnie 09.06.10 - 13:21 Uhr

also hab mir jetz noch jemanden dazu geholt (nachbarin) vier augen sehen mehr als zwei....nix zu finden weder ein stück ohr...oder irgendwelche verletzungquellen :-(

winnie

Beitrag von tauchmaus01 09.06.10 - 14:41 Uhr

Bei 2 Mädchen reicht es dann aber einfach ein Kastrat zuzusetzen, bei 2 Jungs kann es nach der Kastra gutgehen aber das tut es nur in wenigen Fällen, und dann?

Beitrag von suameztak 09.06.10 - 13:10 Uhr

was sagt denn der Tierarzt, ist dass eine Biss-/Kampfverletzung?

lässt sich der Draht beiseite drücken? Wir hatten in einem selbstgebauten Käfig mal eine Ratte, die ein Meerschweinchen angeknabbert hatte... und die Lücke war gar nicht mal groß.

Beitrag von littlewinnie 09.06.10 - 13:19 Uhr

hallo,


der doc meint sieht aus wie eingeklemmt...möchte aber auf keinen fall ausschliessen das das auch gebissen sein kann.... hat desinfiziert....weil mit nähen ist da nicht viel....

den draht kann man nicht beiseite drücken.....hab eben nochmal durchsucht und untersucht....keinerlei stellen wo ein stück ohr...oder so hängt....was mich eben wundert ist...das keinerlei andere bissverletzungen/ kampfspuren sind....das wunderte den doc auch....

lg winnie

Beitrag von tauchmaus01 09.06.10 - 14:39 Uhr

Hallo,

auch wenn Du es nicht hören magst, der Stall ist zu klein auch wenn er deutlich größer ist als so mancher Kaninchenknast.

70er Breite ist viel zu eng, die sind noch lange nicht ausgewachsen. 3 Meter Länge wären ja ok wenn die Breite dann auch 2 Meter wäre. 2 Jungs brauchen um einiges mehr an Platz um sich aus dem Weg zu gehen als ein Kastrat und ein Mädel.
Dann habe sie nur oben die Möglichkeit Unterschlupf zu finden, ich denke zu dem Unterschlupf gibt es dann auch nur einen Zugang bei der Tiefe, das bedeutet dass der schwächere der beiden keine Möglichkeit ha tsich zu verkrümeln.


Das eine Züchterin jemandem 2 Böckchen andreht ist ja klar, die bekommt sie nämlich sonst kaum vermittelt;-) und ist froh wenn sie weg sind.
Der Stall schaut echt süß aus, aber Mardersicher ist der auch nicht.
Die Abstände zwischen den Drähten sind viel zu groß und der Draht schaut recht dünn aus. Der 6eck Draht (Hühnerdraht) ist ein leichtes für einen Marder. Abgesehen davon hört der dünnere Draht oben auf, da klettern Marder eben mal hoch. Das nur mal nebenher.

Die Wunde schaut im übrigen echt nach einem Biss aus, das wird nicht der letzte sein, warte mal ab bis sie geschlechtsreif werden, dann geht die Post ab.

Besser ist immer ein Mädel und einen Kastraten zu nehmen, das harmoniert am besten.

Du bist schlecht beraten worden auch wenn Züchter das niemals zugeben würden. Oder Du hast gehofft um eine Kastra rumzukommen indem Du 2 Jungs nimmst, aber in dem Fall könnte VIELLEICHT nur helfen beide kastrieren zu lassen.

Ich habe seit 20 Jahren Kaninchen und schon so einiges mitbekommen, sei es ein Marder der sich durch so einen Draht beißt bis hin zu Jungs- WG´s bei den es nach einsetzen der Geschlechtsreife schwerverletzte Tiere gab.

Ich komme hier immer sehr besserwisserisch rüber aber tatsächlich wollen viele einfach nicht hören dass der Platz und die richtige Zusammenstellung der Tiere das A&O bei Kaninchenhaltung ist.
Züchter zu fragen ist fast immer der falsche Weg.

Ich gebe Dir den Rat mal www.diebrain.de durchzulesen, auch was die Ernährung angeht. Knabberstangen und Trockenfutter sind nämlich Sachen die nichts im Kaninchenmagen zu suchen haben;-)

Und dann gibt es noch www.kaninchentreff.de

Da kannst Du DIch austauschen mit Leuten die das ein oder andere erlebt haben, kannst Fragen stellen auch mal um Rat fragen wenn eines der Tiere krank ist und es ist einfach toll!

Ich wünsch Euch noch viel Freude mit den Hopplern.

Mona (wer auch immer den Stall gebaut hat, er sieht auf jeden Fall sehr liebevoll aus, aber der Teufel steckt im Detail;-))

Beitrag von tauchmaus01 09.06.10 - 14:45 Uhr

Achso, dass es keine Kampfspuren gibt ist normal. Die Tiere müßen nicht zwnagsläufig einen Kampf gehabt haben, es reicht schon einfach dass sie aneinander vorbeiwollen und bei der geringen Tiefe genervt zu"geschnappt" haben.
Kaninchen jagen sich auch mal einfach oder berammeln sich um die Rangordnung zu klären, beim Jagen oder unter Stress beißen sie dann einfach zu.

Dass sie sich momentan wieder "lieb" haben liegt dann daran dass der eine sich unterworfen hat. Aber wie gesagt, das ist vorrübergehend. 2 Männer stressen sich da immer wieder....Kaninchen können bis zu 10 Jahre alt werden und Deine werden dann immer und immer wieder klären wer der Boss ist.

Wie gesagt, bei einem Mädel und einen Kastraten hat man zu großer Wahrscheinlichkeit seine Ruhe!

Beitrag von tauchmaus01 09.06.10 - 14:49 Uhr

Ach, kleiner Tip noch....

besorg Dir ein Hautdesifenktionsmittel, damit kannst Du kleiner Wunden selber versorgen.

Ich brauche das auch hin und wieder bei meinen Süßen.

Mona

Beitrag von nadine1976 09.06.10 - 17:17 Uhr

OMG zwei Rammler, wie kann man einem denn das empfehlen??? #schock Also derjenige hat ja absolut keine Ahnung.

Es sollten nie zwei unkastrierte Rammler zusammen gehalten werden, wegen des Dominazverhalten. Das wird sicher nicht bei dem Ohr bleiben.

Mein Rat, trenne sie, lass sie beide kastrieren und nach 8 Wochen - solange dauert es etwa bis die Hormone nach der Kastration abgebaut sind - kannst du es versuchen sie wieder zusammen zu setzen.

Alles Gute

Beitrag von nadine1976 09.06.10 - 17:26 Uhr

Achja und weil ich gerade die Bilder angeschaut habe.
Kleiner Tip, bitte lass das Trockenfutter weg, das ist schädlich. TroFu kann Pilzrückstände vom Lagern des Futters haben und das macht Ninchen krank.
Aber nicht von heute auf morgen weg lassen, sondern immer mehr reduzieren und wichtig VIEL Heu und Nassfutter.

Falls du weiter Fragen hast, kannst mich auch per PN anschreiben.

Beitrag von dominica 10.06.10 - 11:19 Uhr

Schimmelsporen sollten in einem qualtitativ hochwertigem Futter nicht vorkommen, wobei man sich bei gekauftem Futter aus dem Handel da nie sicher sein kann. Das Hauptproblem am Trofu ist aber ja das Getreide, das auf Dauer das Verdauungssystem schädigt. Daher sollte man, wenn überhaupt, nur getreidefreies füttern und das gibts nur in Internet-Shops.
Ansonsten kann ich nadine und tauchmaus nur zustimmen.

Der Stall ist nicht raubtiersicher, durch den großmaschigen Zaun passen Marder durch, die können sich sehr schmal machen. Bitte mache den Stall dicht, nicht daß Du eines morgens eine böse Überraschung erlebst.

Dann kann ich Dir nur raten, beide schnellstmöglich kastrieren zu lassen, bevor die Fetzen richtig fliegen!
Und: Kaninchen brauchen Platz, viel Platz, wenn ein harmonische Beziehung funktionieren soll. Und das in der Fläche und nicht auf Stockwerke verteilt. Vorallem bei gleichgeschlechtlichen Tieren ist dies rund um die Uhr wichtig, damit bei Hetzjagden und Streitereien Ausweichmöglichkeiten gegeben sind.
Eine Faustregel besagt pro Tier 2 qm, hier würde ich aber 6 qm nicht unterschreiten. Daher ist es nötig, einen weiteren Auslauf anzubauen.

Auch eine Buddelmöglichkeit ist für Kaninchen wichtig. Wenn das nicht auf natürlichem Boden realisiserbar ist, stelle eine große Wanne mit Erde-Sand-Gemisch in den Auslauf.
Die Tiere müssen ausgelastet sein und ihrem natürlichen Verhalten nachgehen können, dazu gehören Haken schlagen, Rennen, Buddeln, Nagen (Zweige anbieten, das ist gesund im Gegensatz zu Knabberstangen)
Nur so kann Verhaltensstörungen vorgebeugt werden und die Gefahr, daß die Kaninchen aufeinander losgehen wird geringer.

LG