Meint ihr auch ich solle ihm wieder Höschenwindeln anziehen?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von uli691 09.06.10 - 12:06 Uhr

Hallo,

mein Sohn, wird im August 3 Jahre alt, ist seit dem WE trocken. Also noch ganz frisch. War aber so schönes Wetter am WE, so dass wir es einfach mal ausprobiert haben.

Und siehe da, er hat jedes Mal angekündigt, wann er muss und hat daraufhin die Hose runtergezogen oder von uns runterziehen lassen und dann schon gepinkelt. Auch das große Geschäft ist bisher immer ins Töpfchen gewandert.

Wir haben ihn immer ganz dolle gelobt und er war stolz wie Oskar.

Nur 2 x ist was daneben geganngen und da hat er bitterlich geweint und wollte wieder eine Windel. Wir haben ihn aber getröstet und konnten ihn wieder davon abbringen.

Nachts trägt er natürlich noch eine Windel. Heute morgen hatten wir dann beim Anziehen ein riesen Theater, weil er wieder eine Windel wollte. Mit Engelszungen konnte ich ihn dann davon überzeugen eine Unterhose anzuziehen.

Was meint ihr, soll ich ihm auf Verlangen eine Windel anziehen oder soll ich dass jetzt durchziehen. Will natürlich nicht zuviel Druck machen und ihm die ganze Sache vermiesen. Dass natürlich mal was daneben geht, ist aber logisch und braucht seine Zeit. Im Kleinkindforum haben sie mir zu einem Windelhöschen geraten. So ganz glücklich bin ich damit aber auch nicht. Ist nicht Fisch noch Fleisch.

Was meint Ihr? Fände es schön, wenn er trocken wäre, wenn er im September in den Kiga kommt.

LG

Uli

Beitrag von kaffetante 09.06.10 - 12:08 Uhr

Windelhöschen. Das gibt sich nach ein paar Tagen, wenn er sicherer ist.

Beitrag von redfrog 09.06.10 - 12:08 Uhr

Natürlich Uli wär es schön wenn er bis dahin trocken ist.
Aber ich würd mein Kind nicht zwingen keine zu tragen wenn er doch eine will.
Glaubt mir das legt sich ganz schnell wieder von alleine.
Mach dir keinen Kopf es ist noch kein Kind mit Windeln in die Schule gegangen ;-)

Grüßel

Beitrag von silsil 09.06.10 - 12:29 Uhr

Hallo Uli,

gib ihm eine Höschenwindel und sag ihm, dass er trotzdem jederzeit aufs Töpfchen kann, wenn er will. Braucht sich nur melden. ;-)

Meine Tochter hatte anfangs auch immer mal wieder Tage an denen sie doch wieder eine Windel wollte.Ich habe sie morgens gefragt, und sie hat entschieden (Mamas Rat ging natürlich immer Richtung "ohne Windel" :-pSie wollte dann immer seltener die Windel, bis ich eben nicht mehr gefragt habe.
Mit der Nachtwindel war es genau. Momentan will sie keine, geht doch nachts wieder mal was ins Bett, wird sie bestimmt wieder für 1-2 Nächte die windel haben wollen ;-)

Mein Rat, gib ihm die Windel. Trocken werden ist ein Riesentheater nicht wert. Und bis September ist noch so lange hin, da hat er noch locker Zeit. :-) Den Anfang hat er ja schon gemacht, auch wenn er jetzt eine kleine Auszeit möchte.

lg
Silvia

Beitrag von suameztak 09.06.10 - 13:18 Uhr

als ich merkte, dass es mein Kind kontrollieren und ankündigen kann, hatte ich es durchgezogen. Und bei meinem Kind war es richtig so. Bei anderen Kindern kann es schlimm sein, wenn man sie "unter Druck" setzt.
Entscheide einfach nach deinem eigenen Bauchgefühl, als Mutter kannst du dein Kinder besser einschätzen als wir anderen hier.

Beitrag von binnurich 09.06.10 - 13:21 Uhr

nimm easyup Windeln, die sind wie Hosen und er kann es selbst bestimmten. Vielleicht fühlt er sich nicht ganz sicher.
Sag ihm, dass er trotzdem auf die Toi gehen sollte, wenn er merkt dass er muß

Beitrag von engelchen28 09.06.10 - 13:25 Uhr

ob dein sohn trocken ist oder nicht hat doch nichts damit zutun, ob er eine windel trägt oder nicht #kratz. trocken sein bedeutet, zu merken, bevor man muss und entsprechend zu reagieren. dabei ist es egal, ob das pipi in die windel, den topf oder die toilette geht.
was willst du denn da "durchziehen"? meinst du, du kannst ihm da irgendwas antrainieren? dein sohn wird schon trocken, keine sorge. kleine rückschritte gehören zur entwicklung und er ist auf einem guten weg! keep cool!

Beitrag von schmolle 09.06.10 - 19:38 Uhr

Hallo,
es ist doch ganz normal, dass da noch mal was daneben geht. Aber bitte - bitte nicht wiede mit Windeln anfangen. Das bringt die Kinder durcheinander. Beim schlafen ist es noch völlig OK, aber am Tag können Kinder in diesem Alter schon sehr wohl merken, wenn es tatsächlich mal daneben geht. Und wie heißt es - aus Erfahrungen lernt man.
Ich habe schon viele viele Kinder auf dem Weg zum trocken werden begleitet - drei davon waren meine eigenen, die anderen sind die, die ich in der Kita betreue. Und das oben beschriebene ist einfach die Erfahrung. Und glaub mir - kein Kind hat irgendeinen Schaden davon getragen ;-)
LG
schmolle