So, nun habe ich den Streß doch wieder an der Backe

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von crazy_lazi 09.06.10 - 12:41 Uhr

Hier die Vorgeschichte:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=46&tid=2666745


So, und heute kam dann die Kündigung zum 08.07.


Ganz klasse. Der Anwalt wird sich nun drum kümmern, aber ich kann nicht mehr und weiß auch nicht mehr weiter.

Beitrag von pummelchen74 09.06.10 - 13:05 Uhr

Mensch, lass dich mal drücken!#liebdrueck

Hoffe ihr bekommt schnell eine neue und passende Wohnung und ihr könnt den Ärger mit dem Vermieter hinter euch lassen.

Lasst euch von einem Anwalt beraten, vielleicht kann er euch helfen.

Reg dich nicht allzusehr auf, das ist nicht gut für deine Baby.

LG Pummelchen

Beitrag von nadeschka 09.06.10 - 13:37 Uhr

Was sagt denn der Anwalt dazu? Was ist das denn für eine komische Kündigungsfrist, zum 8.7.?

Ich hatte dir ja gestern sowieso ans Herz gelegt, da möglichst rasch auszuziehen und ich bin sicher, wenn ihr erstmal eine neue Wohnung habt, in der euch keiner nervt, bist du ohnehin glücklicher.

Aber wenn du jetzt Angst hast, dass du so schnell nichts findest, dann denke ich, kannst du beruhigt sein. Ich glaube nicht, dass die euch mit so einer komische Frist da raus zwingen können.

Kenne zwar nicht das Mietrecht in Österreich, aber ich glaube nicht, dass da jeder tun und lassen kann, wie's im grade in den Sinn kommt. Da könnte dir ja auch in den Sinn kommen, mal die Miete zu kürzen oder sonstwas, ne! ;-) Immerhin konntet ihr die Wohnung streckenweise nicht normal nutzen wegen Heizung, Wasser, Fernseher etc.

Beitrag von crazy_lazi 09.06.10 - 14:11 Uhr

Das datum hat sie - so stehts im brief - wegen der VEREINARTEN Kündigungsfrist von 4 Wochen. weiß ja nicht mit wem sie das vereinbart hat.#kratz

vorallem ist ihr grund "nichteinhaltung von mündlichen absprachen". ja, nee, ist klar. wo ist denn die heizung im schlafzimmer, das neue fenster im kinderzimmer, der versprochene schuppen,....

normal würde ich darüber nur lachen...

naja,der anwalt sagt nicht viel zu mir. er bespricht nun alles immer mit meinem mann, weil er sagt, sie beide werden das regeln und sie müssen das alles von mir fern halten wegen dem baby. finde ichauch voll lieb, aber ich mach mir ja trotzdem gedanken usw.

wenn er es wenigstens so fordern könnte, dass sie den umzug bezahlen muss, aber das wird nicht gehen.

Beitrag von nadeschka 09.06.10 - 14:36 Uhr

Oje, das würde mich ja noch mehr aufregen, wenn der Anwalt und mein Mann alles vor mir verheimlichen würden.....