Mutmach Posting SS-Diabetes!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jahleena 09.06.10 - 13:14 Uhr

Hallo liebe Kugelis!

Ich hatte heute eine VU mit extra-US (auf Wunsch, musste ich auch bezahlen).
Habe auch den Glucosetoleranztest gemacht...
Es war erstmal echt eklig das süße Zeug auf nüchternem Magen runterzubekommen.. (sind ja fast 0,4 l) urkswürgkotz!
Musste wirklich kämpfen es drinzubehalten.

Mein Ausgangswert war 89 (nüchtern, grenzwertig aber völlig ok).
Mein 1. Wert nach 1 Stunde 133 (bis 180 darf der gehen).
Und mein 2. Wert nach 2 Stunden. 114 (bis 150 darf der gehen)

Fazit:
Ich habe keine SS Diabates! Und das obwohl ich mir solche Sorgen gemacht habe deswegen!
Ich bin übergewichtig in die SS rein, habe zwar erst (fast 25 SSW) 7.5 kg zugenommen, aber die Zeit rast so schnell, hatte das Gefühl ich werde nur noch dicker..
Vor allem da ich wirklich kaum auf das geachtet habe, was ich esse. (Auf Obst habe ich aber auch viel Lust.. und Fleisch und Grillen und hmmjjaaamm).

Also, lasst euch keine Angst machen liebe "Moppel"-Mamas.. wenn euch vorher gesagt wird, ihr wärt anfälliger für SS Diabetes. Es muss nicht sein!

Ansonsten meine Vergleichswerte von 24+6:
FL: 4,4
AU: 188
KU: 218
BPD: 60,8
Gewicht: 670gr!

Bild in VK (dafür braucht man allerdings viel Fantasie, mein Böhnchen passt schon nicht mehr aufs Bild ;-))

Lieben Gruß,
J. & Böhnchen
(esse gerade ne Streuselschnecke.. #mampf )

Beitrag von happyverheiratet 09.06.10 - 13:21 Uhr

Ich habe auch mehr Kilos auf den Rippen und kein SS-Diabetes.

Beitrag von wind-prinzessin 09.06.10 - 13:22 Uhr

Da muss ich mir doch direkt ein Stückchen Kuchen auftauen.. ;-)

Na, dann war ich ja mit meinen Werten gar nicht soooo schlimm.. (75, 195, 149)

Messen muss ich trotzdem 4 Mal täglich. Und meine Werte sind so lange okay, wie ich keinen Kakao zum Frühstück trinke, keine Pizza frühstücke und keine halbe Packung Katzenzungen vorm Essen futter (140 darf ich, hatte danach 142 oder so!)

Beitrag von deenchen 09.06.10 - 13:55 Uhr

Man muss auch schon die Veranlagung zur Diabetes haben, es geht nicht nur darum, dass man Übergewicht hat.

Also als Mutmach Posting sehe ich das nicht unbedingt, vorallem nicht als "Freibrief" in der Schwangerschaft ungehemmt zu schlemmen, es kann einen auch noch später treffen.

Meine das jetzt nicht böse sondern sehe das ganze als Betroffene etwas kritisch.

Beitrag von jahleena 09.06.10 - 14:06 Uhr

Das ist ja merkwürdig dass ich absolut keine Anstalten gemacht habe, Leute zu ermutigen ungehemmt "zu schlemmen".

Ich weiss nur, dass Frauen die mit Übergewicht in eine SS starten oft viele "angstmachende" Dinge gesagt werden.
Das weiss ich weil ich sie selber zu hören/lesen bekommen habe und weil ich mich mit vielen darüber hier bei urbia austausche.

Unter anderem auch:
"Ja, bei deinem Übergewicht hast du bestimmt SS Diabetes"
"Dicke Mutti, dickes Kind"

Etc pp...
und viele fragen hier auch genau deswegen und haben (genau wie ich) Angst davor, dass wenn man jetzt nicht anfängt zu diäten oder nicht nur noch Salat und Körner isst, bestimmt viel eher SS D. bekommt etc.

Daher ist das ein MUTMACH Posting an alle (richtig nicht an die Betroffenen) - die ANGST haben SS D. zu haben, weil sie übergewichtig in die SS gestartet sind. Die sich Angst haben machen lassen von FÄ oder Freunden/SchwiMus ..

Es gibt auch Übergewichtige die keinen SS Diabetes haben, obwohl sie ganz "normal" weitergegessen haben.


Dass es Veranlagung ist, weiss ich selber, dennoch wird Übergewicht als indikator für diese Form des Diabetes von allen Ärzten und Hebammen genommen.
(Unter anderem..)
"Aufzaehlung mütterliches Alter über 30 Jahre
Aufzaehlung Typ II Diabetes (= Altersdiabetes) in der Familie (Eltern, Geschwister, Großeltern)
Aufzaehlung Übergewicht der Mutter (BMI >27 kg/m² vor der Schwangerschaft) [Bestimmen Sie Ihren BMI!]
Aufzaehlung Bluthochdruck (>140/90 mm Hg)
Aufzaehlung Schwangerschaftsdiabetes während einer früheren Schwangerschaft
Aufzaehlung Kinder mit einem Geburtsgewicht von über 4500 g aus früheren Geburten
Aufzaehlung Fehlbildungen bei Neugeborenen
Aufzaehlung mehr als drei Fehlgeburten hintereinander
Aufzaehlung Frühgeburten oder geburtsnaher Kindstod unbekannter Ursache bei früheren Schwangerschaften
Aufzaehlung Zucker im Harn
Aufzaehlung erhöhter Nüchternblutzucker und gestörte Glukosetoleranz (>100 mg/dl) vor der Schwangerschaft"



So wie jeder Frau über 35 eine FU ans Herz gelegt wird und viele deswegen Ängste haben.. - weil sie von Ärzten nud Umwelt als Risikogruppe eingeschätzt werden.

Mir hat es immer Mut gemacht wenn eine meiner urbia-Freundinnen oder Mitkugelis die auch Übergewicht haben, erzählt haben dass sie kein SS Diabetes haben.

#winke