Baby (6 Wo) hatVerstopfung-und jetzt??

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von rote-hexe 09.06.10 - 13:29 Uhr

Hallo,
unsere Maus hatte bisher immer eher dünneren Stuhl,und jetzt hat sie seit 2 Tagen gar nichts mehr groß in die Hose gemacht....gestern hatten wir Schreikonzert pur,Blähungen über Blähungen,aber nix anderes.Habe gestern zum ersten Mal die Bigaia Tropfen gegeben...könnte es daran liegen?Und was mach ich bei so nem winzigen Zwerg gegen Verstopfung?War schon in der Apotheke und hab Glycerin geholt.Kinderarzt hat heute leider zu...

Beitrag von crazydolphin 09.06.10 - 13:35 Uhr

glycerin???? #kratz häää`?

ok, wenn du meinst...

probier mal milchzucker

Beitrag von rote-hexe 09.06.10 - 13:37 Uhr

Babylax,das ist fast pures Glycerin...

Beitrag von crazydolphin 09.06.10 - 13:37 Uhr

ok das gibts tatsächlich #schein kenne das nicht, nur von der chemie

Beitrag von kleene2003 09.06.10 - 13:46 Uhr

Es wäre interessant zu wissen, ob die stillst oder die Flasche gibst?

Beitrag von rote-hexe 09.06.10 - 14:15 Uhr

Flasche kriegt die Maus-sonst wär ich ja nicht so beunruhigt...

Beitrag von kleene2003 09.06.10 - 14:33 Uhr

Ok, selbst da kann es vorkommen, das 3 Tage lang nichts passiert.

Versuche mal folgendes:

du reibst ihr Windsalbe(Kümmelsalbe) auf den Bauch, richtig schön im Uhrzeigersin massieren. Dann fährst du mit ihren Beinen Fahrrad und drückst sie dann leicht gegen ihren Bauch und bleibst eine Weile so. Meistens fangen sie dann darauf an zu kacken.
Natürlich kannst du auch Milchzucker geben, musst aber wissen, dass dies zu Blähungen führen kann und deine Maus damit noch mehr schreit.

Das was du besorgt hast ist nicht schlecht, hilft auch wirklich. Würde ich aber nur verwenden, wenn nichts mehr anderes hilft. Kenne es von meinen Sohn, es hat geholfen, aber frag nicht wie es uns allen dabei ging#schmoll
Man muss auch vorsichtig sein, irgendwann gewöhnt der Körper sich auch an sowas. Aber einmalige Anwendung ist nicht schlimm.

Du kannst auch Fencheltee anstelle von Wasser für die Flaschenzubereitung nutzen. Natürlich nicht immer, aber bis sie gekackt hat.

Viel Erfolg, ich kenne sehr gut und weiß wie es dir geht#liebdrueck

Lg Nancy

Beitrag von jans_braut 09.06.10 - 14:01 Uhr

Ruf doch mal deine Hebamme an. Und melde dich mal bei einem Babymassagekurs an.

Wenn du stillst - ist es nicht schlimm, wenn sie 1-10 Tage nichts macht. Stillkinder können zehnmal am Tag oder halt nur nach zehn Tagen. Alles normal, auch alle Farbschattierungen.

Babys haben in den ersten drei Monaten auch manchmal mit Koliken zu tun. Häufig reicht eine Massage. Immer im Uhrzeigersinn. Gern mit Kümmelsalbe.
Wenn sie puppst, ist es ja schon mal gut.
Greif nicht sofort am zweiten Tag zur Chemiekeule - Fencheltee oder Massage sind ja gute erste Versuche.

Gruss und gute Besserung.

Beitrag von melli1509 09.06.10 - 14:07 Uhr

Falls du voll stillst kann es ganz normal sein das dein Baby bis zu 10 bis 14 Tagen keinen Stuhlgang hat. Annalena hatte mal 12 Tage keinen.

LG Melli mit Annalena

Beitrag von a.m.b.e.r 09.06.10 - 14:23 Uhr

Ich habe meiner Tochter den Bäuchlein-Tee von Hipp gegeben: da ist Milchzucker drin, der den Stuhl auflockert. Schon nach einer Flasche Tee konnte sie wieder problemlos wieder in die Windel machen.

http://shop.hipp.de/baeuchlein-tee-a3670.html

Beitrag von 19jasmin80 09.06.10 - 15:43 Uhr

Ups Glycerin? Bloß nicht!

Hol Carum Carvi Zäpfchen, sind rein pflanzlich aus Kümmel und machen den Stuhlgang schön weich und helfen gegen Bauchweh.

Beitrag von surfi79 09.06.10 - 17:08 Uhr

kann mich meinen Vorrednerinnen nur anschließen...
ich gebe die Flasche und mein Kleiner hat aller 3-4 Tage (wenn überhaupt) Stuhlgang. Das ist aber immernoch keine Verstopfung!!!
- Carum Carvi Zäpfchen (sind Gold wert!!! vor allem nachts)
- Kümmelölmassage im Uhrzeigersinn
- Beinchen kreisen lassen und tagsüber ruhig mal strampeln lassen

Viel Erfolg!! Aber mit Glycerin oder Einläufe wäre ich SUPERvorsichtig!!! Mein Kleiner bekamm im Krankenhaus einmal einen Klistier und wurde abtgeführt, seither kann er so gut wie regelmäßig ....